Perspektivlosigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Perspektivlosigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Perspektivlosigkeit steht für eine Situation ohne Zukunftsaussichten, auch für die innere Stimmung, ohne Zukunftsaussichten zu sein. Perspektivlosigkeit heißt auch Ziellosigkeit, Sinnlosigkeit. Die wirtschaftliche Situation eines Landes kann als perspektivlos gesehen werden. Man kann sich über die Perspektivlosigkeit der Führungsriege eines Vereins aufregen, wenn diese nämlich keine Perspektive, keine Vision für die Zukunft entwickelt.

Güte, wichtig bei Perspektivlosigkeit

Man kann sich aufregen über die Perspektivlosigkeit der Jugend, die anscheinend nur von der Hand in den Mund lebt. Wenn man seine eigene Situation als perspektivlos erlebt, wird es Zeit, Yoga und Meditation zu üben: Denn Yoga Übungen und auch die Praxis der Meditation verhelfen dazu, Zugang zu finden zu der Tiefe der Seele, auch zu Inspiration und Wahrnehmung einer höheren Wirklichkeit. Wer mal eine oder zwei Wochen Yogaferien in einem Yoga Ashram verbringt, wird neue Perspektiven für sich entdecken - oder alte Perspektiven mit neuer Kraft füllen.

Perspektivlosigkeit und Depression

424px-Bettler in Teheran Sevruguin 02.jpg

Die Depression kann auch von Perspektivlosigkeit gekennzeichnet sein. Perspektivlosigkeit heißt, keine Hoffnung zu haben. Keine Perspektive, - wie soll es weiter gehen. Perspektivlosigkeit ist, wenn Du also meinst, es hat alles keinen Sinn und es geht auch nicht weiter, das kann einen sehr stark belasten.

Du kannst aber auch sagen, eine Perspektivlosigkeit ist wie eine neue Chance. Vielleicht kannst Du sagen, ja, mein bisheriges Leben hatte seinen Sinn, ich habe einiges gelernt, jetzt wäre es Zeit, etwas anderes zu machen.

Perspektivlosigkeit heißt auch eine Periode der Selbstbefragung. Perspektivlosigkeit muss nichts schlechtes sein. Im Gegenteil. Du kannst, wenn Du vielleicht in ein paar Jahren zurück blickst, auf die Phase der Perspektivlosigkeit vielleicht sagen, das war eine wichtige Zeit. Ich habe mir überlegt: "Wer bin ich? Was ist der Sinn meines Lebens? Was sind meine besonderen Fähigkeiten und Talente? Wie kann ich sie einsetzen? Was will das Universum von mir? Was will vielleicht das Schicksal von mir?"

Perspektivlosigkeit - in dem Sinne ist eine Chance. Und wenn Du Perspektivlosigkeit als Chance begreifst, als Neuorientierung, dann muss das nichts mit Depression zu tun haben. Aber wenn Du in einer Depression, in einer Niedergeschlagenheit, in einer depressiven Phase Perspektivlosigkeit entdeckst, dann sage Dir, ja, da ist tatsächlich irgendwo eine Neuorientierung, die stehen will. Schicksalskrise als Wandlung, Perspektivlosigkeit als Neuorientierung.

Und wenn Du in der Perspektivlosigkeit eine Perspektive siehst, nämlich die Gelegenheit bald zu einer neuen Wertschätzung Deines Lebens zu kommen, dann ist die Perspektivlosigkeit etwas Gutes und nichts Deprimierendes. Wenn Du dich also in einer Phase der Perspektivlosigkeit befindest, dann sei Dir bewusst: Das ist eine wertvolle Zeit, Neuorientierung, Selbstfindung, Sinnfindung; Großartig - nicht angenehm, aber großartig.

Aus folgendem Vortrag von Sukadev Bretz:

Umgang mit Perspektivlosigkeit anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Manchmal erlebst du Menschen, die erscheinen perspektivlos, irgendwo wissen sie nicht, in welche Richtung sie gehen wollen und was sie tun sollen. Sie haben keine Perspektive und du würdest ihnen gerne helfen. Eine Hilfe wäre, zu akzeptieren, dass Perspektivlosigkeit oft ein wichtiger Abschnitt in der Biographie eines Menschen ist. Wenn Menschen nicht weiter wissen, dann überlegen sie und fragen sich. Du könntest ihnen auch sagen, dass sie einen Strauß von Möglichkeiten haben, es gibt so viele Möglichkeiten. Genieße es oder wertschätze es, dass du jetzt momentan nicht festgelegt bist. Manchmal bedeutet keine Perspektiven zu haben auf der anderen Seite auch, viele Möglichkeiten zu haben.

Zweitens hilft es Menschen manchmal, wenn jemand mit ihnen spricht, ihnen zuhört. Sie fragt, eventuell sie auch zu Wort kommen lässt, was vorher war und warum sie in die Perspektivlosigkeit gekommen sind. Aber das braucht man sich nicht ewig anzuhören, man kann ja auch mal fragen, welche Möglichkeiten siehst du? Welche Optionen hast du? Und manchmal, wenn ein Mensch anfängt zu sprechen sieht man plötzlich er hat keine Perspektivlosigkeit, sondern hat mehrere Perspektiven. Und wenn Menschen anfangen zu sprechen dann sprudelt es manchmal aus ihnen heraus und plötzlich merken sie, dass sie noch viele Optionen haben. Und manchmal bekommst du selbst auch eine Intuition, dann kannst du dir auch sagen: Dort sehe ich deine Augen leuchten, vielleicht wäre das etwas oder da ist doch eine Möglichkeit. Probiere es doch, aha da kann ich dir helfen, da kenne ich jemanden. Zusammenfassend ist Zuhören oft eine gute Sache, so kannst du vielen Menschen helfen, auch Menschen mit Perspektivlosigkeit.

Perspektivlosigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Perspektivlosigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Perspektivlosigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Perspektivlosigkeit sind zum Beispiel Verzweiflung, Freudlosigkeit, Mutlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Sinnlosigkeit, Ziellosigkeit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Perspektivlosigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Perspektivlosigkeit sind zum Beispiel Lichtblick, Hoffnung, Ausblick, Perspektive, Realitätsverlust, Traumwelt, Scheinwelt . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Perspektivlosigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Perspektivlosigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Perspektivlosigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Perspektivlosigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Perspektivlosigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv perspektivlos , sowie das Substantiv Perspektivloser.

Wer Perspektivlosigkeit hat, der ist perspektivlos beziehungsweise ein Perspektivloser.

Siehe auch

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

14. Jun 2017 - 16. Jun 2017 - Kraftvolle Stille - Zeit für seelisches Aufräumen
Nicht immer ist es an der Zeit, loszulegen und Neues anzupacken. Bisweilen ist Stille und Innehalten angesagt, Bilanz ziehen, vielleicht sogar Bestehendes genießen und würdigen, sich Zeit nehmen…
Susanne Sirringhaus,
15. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Vertiefte Selbsterfahrung mit Yoga und spiritueller Gestaltarbeit
Eine Entdeckungsreise zu deinem Selbst. Du hast die Möglichkeit, mit Yoga-Körperübungen, Yoga-Atemübungen, Meditation und spiritueller Gestaltarbeit dich und dein Potential neu zu entdecken und…
Shivakami Bretz,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation