Neti Neti

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

2. Neti Neti (Sanskrit: (नेति नेति neti neti) bedeutet wörtlich "nicht (na) so (iti), nicht so". Dies ist ein Sinnspruch aus dem Jnana Yoga der Upanishaden. Ein Mahavakya (Leitspruch) aus der Brihadaranyaka Upanishad das besagt, dass das Brahman nicht beschrieben werden kann.

Sukadev über Neti - nicht so

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Neti - nicht so

Neti (mit kurzem i) heißt „nicht dies“. Neti ist eine Methode des Jnana Yoga, die so genannte Neti-Neti-Methode, die Negierung von all dem, was du nicht bist. Neti, Neti ist insbesondere etwas, was du verwendest für Atma Vichara, das heißt, die Untersuchung der wahren Natur des Selbst. Du kannst dich fragen: „Wer bin ich?“ Und dort beginnt es zunächst einmal, zu fragen: „Wer bin ich nicht?“ Du kannst dir sagen: „Da ist der Körper. Ich nehme den Körper wahr. Bin ich der Körper? Nein, Neti, Neti, nicht dies, nicht dies. Ich nehme den Körper wahr, deshalb bin ich der Körper-Wahrnehmende. Ich bin nicht der Körper.“

„Bin ich das Prana? Ich kann das Prana wahrnehmen. Ich bin der Wahrnehmende. Ich bin nicht das, was wahrgenommen wird, ich bin der Wahrnehmende. Daher, Neti, Neti, ich bin nicht das Prana.“ „Bin ich die Emotionen? Neti, Neti, nicht dies, nicht dies. Emotionen kommen, Emotionen gehen.“ Ich kann sie lokalisieren, ich kann sagen: „Ich spüre die Emotionen von hier bis hier und von hier bis hier.“ Oder wo auch immer das ist, aber ich kann es beobachten.

„Neti, Neti, nicht dies, nichts dies.“ Wenn du so alles negiert hast, was du dir vorstellen kannst, was du bist, was dann übrig bleibt, wenn nichts mehr da ist, was du negieren kannst, dann bleibst nur noch du übrig, bleibt nur noch Atman übrig, bleibt deine wahre Natur übrig. Neti – nicht dies, nicht dies, als Hilfe, um zu Brahman zu kommen, eine Vedanta Meditationstechnik, eine Vedanta Analysetechnik. Neti, Neti – nicht dies, nicht dies.

Viveka Chudamani - Nicht dies, nicht das

Wer bin ich? Nicht dies, nicht das! Ich bin unendliche Glückseligkeit

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 245 von Sukadev Bretz -

Mit den Worten der Schriften „nicht dies nicht das“ wird die eingebildete Dualität in Bezug auf das Absolute verworfen (nishedhati). Unterstützt durch die Autorität der Schriften (shruti-pranama anugrihita) ist es nötig, durch Wissen /Erkennen (bodha) diese beiden Überlagerungen/Begrenzungen aufzulösen.

Löse dich von Begrenzungen

Nicht dies, nicht dies. Immer wieder gilt es sich bewusst zu machen, dass nicht dieses und nicht jenes wirklich ist. Nicht dies, nicht das. Im Universum gibt es Zeit. Sie vergeht. Du könntest Neti Neti sagen. Brahman ist unvergänglich. Brahman hat weder einen Anfang noch ein Ende.

Du spürst deinen Körper und könntest Neti Neti sagen. Ich bin nicht der Körper. Ich bin das Bewusstsein hinter dem Körper. Dann kommen Gedanken und du kannst wieder Neti Neti sagen. Ich bin dieser und nicht jener Gedanke. Ich bin das unsterbliche Selbst.

Kommen Emotionen sage dir Neti Neti. Ich bin nicht diese Emotionen. Ich bin derjenige, der die Emotionen hat. Ich bin nicht die Emotionen. Das kannst du immer wieder wiederholen.

Ich bin das unsterbliche Selbst

Dann kannst du Iti Iti sagen, ich bin unendliches Sein (Sat), unendliches Bewusstsein (Chid) und unendliche Glückseligkeit (Ananda). Neti Neti, nicht begrenzt durch Körper und Psyche. Iti Iti, unendliches, ewiges Bewusstsein bin ich. Mache das immer wieder, besonders heute. Löse dich von Begrenzungen. Mache es ata (jetzt). Tat Tvam Asi - du bist das unsterbliche Selbst.

Neti नेति neti Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Neti, नेति, neti ausgesprochen wird:

Neti Neti Meditation - Anleitung von Sukadev

Neti Neti Meditation ist eine Vedanta Meditation zur Überwindung von Identifikation und Beschränkung. Neti bedeutet „Nicht dies, nicht dies “. In der Neti Neti Meditation beobachtest du alles, was wahrnehmbar ist und bestätigst dir: „Neti Neti, Ich bin nicht dies, nicht dies“.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Vedanta

04.09.2020 - 06.09.2020 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Swami Divyananda,Kalyani Friedrich,
04.09.2020 - 13.09.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F4 - Viveka Chudamani und Asanas Intensiv
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg mit Sukadev anhand des "Viveka Chudamani" (Das Kleinod der Unterscheidung) von Shankaracharya. Asanas Intensiv und exakt. Intensives Arbeiten an den Asan…
Sukadev Bretz,Gauri Daniela Reich,