Gleichnis

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gleichnis‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Ein Gleichnis‏‎ ist eine kurze Erzählung, in der ein abstrakter Gedankengang oder auch eine ethische Empfehlung klar gemacht werden soll.

Gleichnis

Mit einem Gleichnis will man meistens dem Zuhörer zur Erkenntnis bringen oder auch zu einer ethischen Verbesserung führen. Gerade in der Bibel spricht man von Gleichnissen, in dem neuen Testament gibt es viele Gleichnisse, die Jesus gebraucht hat, um seinen Jüngern spirituelle religiöse Lehren zu zeigen. Und natürlich nicht nur seinen Jüngern, sondern seiner ganzen Zuhörerschaft. Bekannt sind zum Beispiel das Gleichnis vom verlorenen Sohn, das Gleichnis vom Sämann, das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter und viele andere.

Gleichnisse als Textform

Man kann ein Gleichnis erzählen oder gebrauchen. Es gibt auch anderes, was als Gleichnis bezeichnet wird, z.B. eine Allegorie oder auch eine Parabel. Man kann also sagen, dass ein Gleichnis eine bildhafte rhetorische Figur ist, zur Veranschaulichung eines Sachverhaltes mittels eines Vergleichs. Gerade in der Literatur ist also ein Gleichnis ein kurzer Text, mit didaktischem Anspruch, um einen komplexen theoretischen Sachverhalt in Form einer bildhaften und konkreten Darstellung abzubilden.

Gleichnisse im Yoga

Auch im Yoga gibt es viele Gleichnisse, die dann jedoch nicht als Gleichnis sondern gerne als Nyaya oder Analogie bezeichnet. So gibt es zum Beispiel das Gleichnis von Schlange und Seil. Wenn man in der Dunkelheit auf ein Seil tritt, kann man die Angst haben, dass dies eine Schlange ist und dann vor Schreck wegrennen. Und dieses Gleichnis von Schlange und Seil ist ein Gleichnis dafür, dass die Welt, so wie wir sie sehen, so nicht ist. So wie das Seil nie zur Schlange geworden ist, ist auch Brahman die höchste Wirklichkeit, nie zur Welt geworden. Und so ähnlich wie du einen anderen Menschen siehst, er so aber nicht ist, so ist es eben auch mit der Schlange und dem Seil.

Es gibt auch die Analogie zwischen Mann und Pfosten. In der Dunkelheit kann ein Pfosten für einen Menschen gehalten werden und man kann Angst davor haben. Wenn ein Mann eine ganze Zeit irgendwo steht und scheinbar lauert, kann man es mit der Angst zu tun bekommen. Aber vielleicht ist es nur ein Pfosten. Auch das kann wiederum verdeutlichen, dass man durchaus Angst vor etwas haben kann, was es nicht gibt. Es gibt auch das Gleichnis von Spinne und Spinnennetz. Die Spinne webt ihr ganzes Spinnennetz und sie kann sich auf dem Spinnennetz gut bewegen und ist vollkommen frei. Sie kann das Spinnennetz auch wieder auffressen und in sich hinein verleiben. Aber andere, die nicht die Spinne sind, die werden sich im Spinnennetz verheddern.

So ähnlich ist es mit Gott. Gott ist wie die Spinne. Gott schafft die ganze Welt und schafft das ganze Netz der Maya. Gott Ishwara kann sich in dieser Maya frei bewegen und ist vollkommen ungebunden. Die Lebewesen verheddern sich in diesem Netz und Gott kann dieses Netz der Maya, das Netz dieser Verhaftungen und auch das Netz dieser Welt auch wieder auflösen. Und so gibt es gerade im Vedanta viele, viele Gleichnisse und Nyayas, ähnlich wie sie auch Jesus in der Bibel im neuen Testament gebraucht hat.

Gleichnis‏‎ Video

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Gleichnis‏‎:

Einige Infos zum Thema Gleichnis‏‎ in diesem kurzen Vortrag. Sukadev spricht hier über Gleichnis‏‎ vom einem Yogastandpunkt aus.

Auf einem Wagen

Alles hat seinen Sinn

- Ein Artikel aus dem Yoga Vidya Journal Nr. 42 Frühjahr 2021 von Dirk Gießelmann -

Der Meister erzählte seinen Schülern ein Gleichnis:

„Vier Bauernsöhne saßen auf einem Wagen und fuhren die Ernte ein. Da blitzte es und Donner schallte über alle Maßen laut, sodass der Lenker vor Schreck in Ohnmacht fiel. Die Zügel hingen lose und die Pferde rannten, was das Zeug hielt. Die Räder des Wagens gerieten aus der Spur.

Da jammerte einer von den Vieren mit großer Sorge: »Oje, wir sind verloren!«,

worauf ein anderer entgegnete: »He da, Gott wirds schon richten!«.

Da ergriff der Dritte im Bunde die Zügel und brachte den Wagen zum Stehen. Erleichterung stellte sich allenthalben ein und auch der Ohnmächtige erlangte mit der Zeit sein Bewusstsein wieder.

»Siehst du, ich habe es dir ja gesagt«, sprach der Gottesfürchtige.

»Rein gar nichts hast du verstanden«, haderte der Sorgenvolle mit dem frommen Bruder und fuhr fort: »Hätte der mutige Bruder nicht die Initiative ergriffen, so wäre uns gar Schreckliches widerfahren!«.

Da sprach der Held des Tages: »Ihr Lieben, streitet nicht! Wo ich doch sah, dass in der Not unter euch nur Angst und Tatenlosigkeit walteten, da wurde mir das Tun zur Pflicht.« 

Da schwiegen alle Viere auf dem Weg zurück zum Gut des Herrn, und jeder dachte nur bei sich: »Wer hat wohl recht?«. Zu Hause angekommen befragten sie den Vater, der wie folgt zu ihnen sprach:

»Geheimnisvoll und unergründlich sind die Wege, die uns das Leben gehen lässt. Jeder von euch in dieser Geschichte hat eine Bedeutung, und niemand von euch handelte nicht recht. Weil es dem Ängstlichen an Glauben fehlte, so gab es den, der glaubte. Da keiner von euch beiden sich zu helfen traute, so gab es den, der handelte. Wo keine Not vorhanden ist, da ist auch Hilfe nicht vonnöten. Ich sage euch: Belehrt euch nicht, beschimpft euch nicht! Es hat doch alles seinen Grund. Lasst eurem Nächsten bei einer Sache, wie sie auch steht, stets seinen Platz, den ihm das Schicksal auf des Lebens Waage hat gewährt. So sitzt der Einzelne mit allen anderen zusammen in einer Schale, die das Leben für das große Gleichgewicht mit jedem Einzelnen beschwert.«“

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Gleichnis‏‎

Einige Stichwörter, die vielleicht nur sehr lose etwas zu tun haben mit Gleichnis‏‎, aber für dich von Interesse sein könnten, sind unter anterem Gleichmäßig‏‎, Gleichgesinnt‏‎, Gleichartig‏‎, Gleichzeitigkeit‏‎, Glut‏‎, Grabmal‏‎.

Literatur

Seminare

Tanz und Bewegung

20.05.2022 - 22.05.2022 - Krafttier und Trance Tanz
Lerne dein Krafttier kennen und erlebe wie unterstützend und bereichernd dieser Kontakt in deinem Leben sein kann. Im spirituellen und Alltagsleben begleitet zu werden, Fragen direkt an einen spir…
26.05.2022 - 29.05.2022 - Yoga Musik Festival
Wie kein anderes Medium vermag Musik Menschen miteinander zu verbinden. Sie ist eine universelle Sprache, die mit dem Herzen verstanden wird. Erlebe beim Musikfestival das Wunder der heilenden Tön…
26.05.2022 - 29.05.2022 - Yoga Musik Festival online
Zeit: 08:00 - 22:00 Uhr Wie kein anderes Medium vermag Musik Menschen miteinander zu verbinden. Sie ist eine universelle Sprache, die mit dem Herzen verstanden wird. Erlebe beim Musikfestival das W…
27.05.2022 - 27.05.2022 - Yoga Musik Festival online
Zeit: 08:00 - 22:00 Uhr Wie kein anderes Medium vermag Musik Menschen miteinander zu verbinden. Sie ist eine universelle Sprache, die mit dem Herzen verstanden wird. Erlebe beim Musikfestival das W…

Gleichnis‏‎ Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Gleichnis‏‎ ? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Substantiv Gleichnis‏‎ kann gesehen werden im Kontext von Literatur, Sprache, Musik, Kunst und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.