Geist Sanskrit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geist Sanskrit - Was bedeutet das deutsche Wort Geist auf Sanskrit? Für das deutsche Wort Geist gibt es verschiedene Übersetzungen in's Sanskrit. Eine davon ist Antahkarana, eine andere Manas, in einem anderen Sinn, eben als reiner Geist, als Bewusstsein Purusha, Chaitanya. Geist im Sinne von Astralwesen, Feinstoffwesen, Gespenst ist Bhuta, Vetala, Preta. Deutsch Geist kann also übersetzt werden auf Sanskrit mit Antahkarana . Unten weitere Informationen dazu, evtl. auch mit anderen Sanskritwörtern mit ähnlicher Bedeutung.

Om ist das Ur-Mantra, von dem alle anderen Sanskrit Mantras herkommen
  • Antahkarana अन्तःकरण antaḥ-karaṇa n. inneres Organ, Sitz von Gedanken und Gefühlen, Denken (hier antaḥ weil k folgt) .
  • Manas मनस् manas n. Denkorgan, Denken, Geist

Geist im Sinne von Astralwesen wäre Bhuta

Mehr Informationen und einen umfangreichen Artikel zu diesem Sanskritwort findest du durch Klicken auf Antahkarana

Geist im Sinne von "Höchster Geist, Bewusstsein, Absolutes" kann übersetzt werden als Chaitanya

  • Mana , Sanskrit मन mana, innere Sinn, Geist, Seele, Verstand, Gedanke, Vorstellung, Wunsch, Absicht, Gesinnung, Stimmung; Adjektiv --° den Wunsch, oder die Absicht habend zu Mana ist ein Sanskritwort und bedeutet innere Sinn, Geist, Seele, Verstand, Gedanke, Vorstellung, Wunsch, Absicht, Gesinnung, Stimmung; Adjektiv --° den Wunsch, oder die Absicht habend zu


Siehe auch

Weitere Sanskrit Übersetzungen zu ähnlichen Begriffen wie Geist

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • Anangaka, Sanskrit अनङ्गक anaṅgaka m., der Geist. Anangaka ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und heißt auf Deutsch der Geist. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Gudhapatha, Sanskrit गूढपथ gūḍhapatha m., Geist , Vernunft. Gudhapatha ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und bedeutet auf Deutsch Geist , Vernunft. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Jneyajna, Sanskrit ज्ञेयज्ञ jñeyajña m., der Geist. Jneyajna ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und bedeutet auf Deutsch der Geist. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Manas, Sanskrit मनस् manas n. (von. man), Geist, innerer Sinn, bald mehr selbständig gefasst, bald als Organ der Seele, bisweilen auch als Seelenthätigkeit oder Seelenzustand. Im Gegensatze zu hṛd (Herz), mit dem es oft parallel gestellt wird (; ; ; ; ; ; ; ; oder zu hṛdayam ( schliesst es mehr die Richtung auf einen Gegenstand ein. Geist der Ahnen im Reiche des Jama; den Geistern der Ahnen wird in den Liedern die Kraft, den Lebensgeist der Lebenden zu erneuen und zu erfrischen, beigelegt; Lebensgeist oder auch Seele, im Gegensatze zu dem Leibe, von dem er im Tode scheidet; in Kosmogonien und auch sonst wird der Geist (besonders devam manas) personificirt, oder auf Götter (agni) bezogen; ) der Geist oder innere Sinn als Organ oder Sitz geistiger Thätigkeit; namentlich als wohlwollend, heilbringend, unschuldig, oder aber als missgünstig, zürnend; ) als liebend, wünschend oder begehrend; ) als sich freuend oder Gefallen findend; ) als kühn, mutbig, stark; ) als sich fürchtend; ) als achtsam oder andächtig; als auf einen Gegenstand hingerichtet, sei es achtsam oder begehrend oder tatbereit; als bereitwillig, besonders zum Geben; als Lieder ersinnend; ) als sinnend, erkennend oder verständig, oft mit Übergang in den abstrakten Begriff: Verstand, Weisheit; Gedanke, Gedankenflug, Schnelligkeit des Gedankens, besonders in der Verbindung: schneller als der Gedanke; ) Gedanke, Wille, besonders in der Verbindung: durch Gedanken geschirrt, vom Wagen oder den Rossen der Götter; ) I. mit bereitwilligem oder liebendem Geiste; ) vielleicht Sitz des Geistes, das Haupt (). Vgl. ṛṣimanas u. siehe auch w. Manas ist ein Sanskritwort und bedeutet Geist, innerer Sinn, Geist der Ahnen Lebensgeist Seele, Geist.
  • Uchchala, Sanskrit उच्चल uccala m., der Geist. Uchchala ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und wird übersetzt der Geist. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.