Feinstoffkörper-Physiologie

Aus Yogawiki

Feinstoffkörper-Physiologie Der physische Körper hat Physiologie und Anatomie.

Feinstoffkörper-Physiologie - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Anatomie und Feinstoffkörper

Anatomie beschreibt die Organe und die Physiologie beschreibt die Funktion der Körperorgane. Es beschreibt die Beziehungen zwischen den Organen und wie alles geschieht. Ähnlich ist es bei der feinstöfflichen Anatomie und der feinstöfflichen Physiologie. Bei der feinstöfflichen Anatomie kannst du sehen, welche Nadis und Chakras da sind. Bei der feinstöfflichen Physiologie kannst sehen, welche Energien dort fließen und wie diese alle zusammen wirken. In der feinstoffkörper Physiologie sprechen wir insbesondere über Prana. Es sind die Lebensenergien, die fließen und in den einzelnen Chakras etwas bewirken. Wir können von den 5 Prana Vayus sprechen. Diese sind in der feinstöfflichen Physiologie besonders wichtig.

Die 5 Prana Vayus in der feinstöfflichen Physiologie

Prana heißt Lebensenergie, Lebenskraft. Prana ist das, was bei den Chinesen als Qi, bei den Japaner Ki als bezeichnet wird. In der jüdischen Esoterik, Kabbala wird es manchmal als Ruach bezeichnet. Man hat auch Ausdrücke wie ot oder andere gefunden, die dem Ausdruck Prana entsprechen. Yogis beschreiben die Funktion von Prana auf verschiedene Weisen. Eine verbreitete Einteilung sind die fünf Prana Vajus. Diese 5 Prana Vayus sind:

Im Folgenden seien die Funktionen dieser Fünf Prana Vayus beschrieben.

Prana Vaju

Prana Vayu ist die Energie hinter dem Atmen. Die Energie hinter dem Überleben und die Energie hinter dem Selbsterhalt. Bei keiner richtigen Funktion des Prana Vayus, kann es zu Ängsten führen und zu Unruhen bei dem Menschen kommen. Es ist die Energie, welche nach oben strömt.

Apana Vaju

Apana Vayu in der feinstoffkörper Physiologie ist die Energie, welche nach unten strömt. Im Gegensatz zur Prana Vayu. Apana Vayu ist die ausscheidende Energie. Es ist die Energie der Ausscheidungsorgane und der Eliminierung von Stoffwechselprodukten. Es ist die Energie hinter der Sexualität. Wenn Apana Vayu vom 2. Chakra ausgeht, dann ist es Sexualität. Wenn Apana Vayu in den höheren Chakren wirkt, handelt es sich um Kreativität. Eine weitere Aufgabe ist die Menstruation und die Geburt.

Samana Vaju

Samana Vayu ist das dritte der Vayus in der feinstoffkörper Physiologie. Es ist die Energie hinter der Verdauung und dem Umwandeln. Samana Vayu steht in Verbindung mit Agni, dem Feuer und dem Verdauungsfeuer. Es steht in Verbindung mit dem Manipura Chakra. Samana Vayu ist Transformation und Umwandlung. Es umfasst alles feurige und intensive.

Udana Vayu

Udana Vayu in der feinstoffkörper Physiologie ist die Energie hinter dem Sprechen, die Energie des Nervensystems und der Kommunikation. Udana Vayu ist verantwortlich, den Menschen in den Schlaf zu führen. Es ist für die Träume verantwortlich und den Menschen von der physischen Ebene in die Astralebene zu lösen. So kannst du während der Träume auf Astralreisen gehen und am Tag während der Tiefenentspannung oder in der Meditation. Es hat die Aufgabe den Menschen nach dem Tod ihren physischen Körper verlassen zu lassen.

Vyjana Vayu

Der fünfte Vayu in der feinstoffkörper Physiologie ist Vyana Vayu. Es umfasst die Energie der Bewegung und des Kreislaufs. Dies beinhaltet die Muskelbewegungen, die Gelenkbewegungen und die Herzfunktionen, das Herzpumpen und das Fließen des Blutes in den Adern. Diese Funktionen gehe alle auf Vyana Vayu zurück.

Diese fünf Prana Vayus sind die Energien in der feinstoffkörper Physiologie, welche den Körper funktionieren lassen. Diese haben auch Funktionen für den menschlichen Geist und die Emotionen. Weitere Informationen über Prana, Nadis und Chakren findest du im Internet bei Yoga Vidya.

Video Feinstoffkörper-Physiologie

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema Feinstoffkörper-Physiologie :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Feinstoffkörper-Physiologie Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Feinstoffkörper-Physiologie :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Feinstoffkörper-Physiologie, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Feiertage Indien, Fehlgeburt, Fastenseminare, Feinstofflicher Körper, Fernreisen, Feuer Wasser Luft Erde.

Energiearbeit Seminare

14.09.2022 - 14.09.2022 Chakra Therapie - Manipura Chakra - Online Workshop
Uhrzeit: 18:00 – 21:00 Uhr
Manipura-Chakra - In unserer Persönlichkeits-Evolution repräsentiert es das dritte Lebensjahrsiebt, die Zeit von 14-21 Jahren. In dieser Zeit sind wir damit beschäftig…
Beate Menkarski
18.09.2022 - 25.09.2022 Lomi-Lomi - Hawaiianische Energiemassage Ausbildung
Hawaiianische Energiemassage hat ihren Ursprung in der rituellen Tempelmassage der Kahunas, der Meister bzw. Schamanen oder Priester von Hawai´i. Diese einzigartige Form der Körperarbeit gleicht Ener…
Anja Friedel
19.09.2022 - 19.09.2022 Energieschutz Workshop - Online Workshop
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr

In diesem Workshop geht es um die Erfahrung, dass es die eigenen physischen Blockaden sind, die den Energiekörper am freien Fließen hindern. So geschieht es oft, da…
Erkan Batmaz
23.09.2022 - 25.09.2022 Schamanischer Weg zu deiner Kundalini
Du möchtest mehr mit deiner Kundalini in Kontakt treten und sie erfahren? In diesem Seminar nutzen wir die Kräfte in der Natur und eine schamanische Reise, um einen Weg zu deiner schlummernden Urkraf…
Satyadevi Bretz
25.09.2022 - 02.10.2022 Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke aufe…
Julia Lang
28.09.2022 - 28.09.2022 Chakra Therapie - Anahata Chakra - Online Workshop
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr

Fühlst du dich oft kurzatmig, gestresst, treten negative Emotionen auf? Du hast Probleme in der Brustwirbelsäule? Du verstehst die anderen Menschen nicht und kannst…
Beate Menkarski