Es ist was es ist sagt die Liebe

Aus Yogawiki

Es ist was es ist, sagt die Liebe ist der Refrain eines Gedichtes von Erich Fried. Der Dichter Erich Fried (1921-1988) war ein Vertreter der politischen Lyrik im Nachkriegsdeutschland. Der Refrain "Es ist was es ist, sagt die Liebe" stammt aus dem Gedicht "Was es ist", welches dem dem Gedichtband "Was es ist" seinen Namen gab. Der Gedichtband "Was es ist" war ein Folgeband zu "Liebesgedichte", welches 1979 erschien und Erich Fried einem breiteren Publikum bekannt machte. "Es ist was es ist, sagt die Liebe" - das entspricht auch den Lehren der großen spirituellen Systeme. Höre auf zu urteilen, höre auf zu analysieren. Denn: "Es ist was es ist, sagt die Liebe".

Buddhas Lehre in der Essenz ist: Es ist was es ist sagt die Liebe

Text des Gedichtes Was es ist

"Es ist was es ist sagt die Liebe" - Hingabe an Gott

Hier also der Text des Gedichtes "Was es ist":

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Erich Fried

"Es ist was es ist sagt die Liebe" in der Partnerschaft

Es ist was es ist sagt die Liebe

Wenn du in der Partnerschaft glücklich sein willst, dann kritisiere ihn nicht. Das Verhalten des anderen - es ist was es ist, sagt die Liebe. Liebe den anderen so wie er ist. Beobachte die Gedanken, die Beurteilungen. Lächle darüber und sage: Es ist was es ist - und spüre innerlich die Liebe.

Der Partner mag die Socken liegen lassen, er mag zu laut, zu leise, zu griesgrämig, zu gesprächig, zu schweigsam sein: Er ist wie er ist - sagt die Liebe.

Natürlich: Auch du bist wie du bist - sagt die Liebe. Du kannst auch dir selbst sagen: Ich bin wie ich bin - das sage ich aus der Liebe. Mein Partner ist wie er ist- das sage ich aus Liebe.

Eventuell müsst ihr euch austauschen, Kompromisse schließen. Eventuell einfach mit Liebe den anderen und das Verhalten des anderen akzeptieren. Es ist wie es ist sagt die Liebe. Es ist was es ist, sagt die Liebe. Er ist was er ist, sagt die Liebe. Er ist wie er ist, sagt die Liebe. Noch besser: Er ist.

Sie ist, wie sie ist, sagt die Liebe. Sie ist, was sie ist, was die Liebe. Noch besser: Sie ist.

Es ist was es ist sagt die Liebe - im Alltag

Du kannst dir das wie ein Mantra immer wieder sagen: Es ist was es ist - sagt die Liebe. Auch der urteilende und analysierende Geist hat seine Berechtigung. Auch die Angst, die Vorsicht, hat ihre Berechtigung. Sie alle dürfen etwas sagen - auch sie sind, was sie sind, sage dir mit Liebe. Aber sage dir auch: Es ist was es ist - sagt die Liebe.

Es ist was es ist - in Achtsamkeitsmeditation, Buddhismus, Zen und Yoga

Es ist was es ist - das ist die Grundeinstellung der Achtsamkeit. Statt zu beurteilen, nimm an, akzeptiere, am besten mit Liebe. Du findest das besonders im Buddhismus, in Vipassana und Zen. Das daraus abgeleitete MBSR hat daraus eine Therapieform entwickelt. In Achtsamkeitsmeditation trainiert man die Haltung des "Es ist was es ist", ohne zu beurteilen. Ein regelmäßiges Training in "Es ist was es ist sagt die Liebe" hilft gegen Ängste, gegen Panikattacken, gegen Stress und Burnout. Liebe und Achtsamkeit sind das beste Mittel für Freude und Zufriedenheit.

Auch im Yoga spielt der Satz "Es ist was es ist sagt die Liebe" eine große Rolle. Bhakti Yoga, der Yoga der Gottesliebe, sagt: Alles ist Gottes Schöpfung. Daher: Es ist - sagt die Gottesliebe. Im Karma Yoga, dem Yoga des uneigennützigen, verhaftungslosen Wirkens, wird empfohlen: Tue alles was du tust mit ganzem Herzen, ohne etwas zu wollen und zu erwarten, gleichmütig in Erfolg und Misserfolg.

Höre deinem Geist immer wieder zu, was er dir so sagt - und ergänze: Es ist was es ist, sagt die Liebe.

Siehe auch

Literatur

  • Stephan Hachtmann, Berührt vom Klang der Liebe: Wege zum Herzensgebet (2012)
  • Thich Nhat Hanh, Jesus und Buddha - Ein Dialog der Liebe (2010)
  • Johannes XXIII., Das Herz muss voll Liebe sein (2013)
  • Ayya Khema, Das Größte ist die Liebe: Die Bergpredigt und das Hohelied der Liebe aus buddhistischer Sicht (2009)
  • Vinzenz von Paul, Liebe sei Tat (2003)
  • Albert Schweitzer, Glauben, lieben, handeln (1980)
  • Kordula Witjes u.a., Die Liebe wählen: Frère Roger, Taizé 1915-2005 (2013)
  • Petra und Erwin Würth, Zur Liebe befreit: Szenen aus dem Leben des Franziskus von Assisi (2011)

Weblinks

Seminare

Liebe

03.03.2023 - 05.03.2023 Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „Horch…
Mario Langewald
24.03.2023 - 26.03.2023 Heile dein Herz
Eine Reise tief in dein Herz. Mit Elementen von intuitivem Tanz, tiefer Seelenmeditation bis hin zum Sharing durch verschiedene Schichten des Seins.
Du schaust alles an, auch das, was möglicher…
Kaliyana Papazova

Karma Yoga

03.03.2023 - 05.03.2023 Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren spirit…
Ramashakti Sikora
05.03.2023 - 10.03.2023 Karma Yoga Intensiv: Frühjahrsputz
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der gründlichen Reinigung des Hauses ausleben. Nach dem Morgensatsang…
Sattva-Team

Bhakti Yoga

04.03.2023 - 04.03.2023 Mantra-Konzert mit Shankari
18:45 - 19:45 Uhr
Shankari Susanne Hill
17.03.2023 - 19.03.2023 Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Jürgen Wade

Multimedia

Karma Yoga: Durch Liebe zur Vollkommenheit

Bhakti Yoga - Yoga der Hingabe und Liebe

Diene, Liebe, Gib – Erweitere dein Bewusstsein