Depression überwinden

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Depression überwinden überwinden lautet der Titel eines Seminars bei Yoga Vidya.

Depression überwinden - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Depression überwinden

Zur Überwindung von Depressionen gibt es einige Tipps aus dem Yoga, welche sehr hilfreich sind.

Manifestationen von Depressionen

Es gibt verschiedene Manifestationen der Depression.

  • Die erste Manifestation einer Depression ist Energiemangel.
  • Die zweite Manifestation ist das Nichtspüren.
  • Der dritte Punkt ist eine einfache Trauer.
  • Der vierte Aspekt ist ein Gefühl der Sinnlosigkeit.

Für alle diese Manifestationen gibt es unterschiedliche Formen der Herangehensweise. Vielleicht gibt es noch weitere Arten der Depression. Dies trifft auf die klinischen Depressionen zu. Viele Menschen kommen zum Yoga und in den Yoga Ashram, um ein paar Tage oder eine Woche dort zu verbringen, damit ihre Depressionen überwunden werden können.

Energiemangel überwinden

Der Energiemangel bestimmt viele Depressionen. Es gibt einen Energiemangel die vielen Depressionen. Es gilt, diesen Energiemangel zu überwinden. Ist der Energiemangel überwunden, kann die Depression auch überwunden werden. Die gute Nachricht ist, dass Yoga sehr schnell bei einem bloßen Energiemangel wirkt. Die einfachste Möglichkeit, ist der Aufenthalt in einen Yoga Vidya Ashram. Buche eine Ferienwoche über fünf Tage und zwinge dich dazu, an den beiden täglichen Yogastunden teilzunehmen. Nehme am Satsang teil, singe Mantras und meditiere mindestens ein Mal am Tag. Versorge dich nur mit dem Essen, welches am Buffet angeboten wird. Gehe nach draußen in die Natur an die frische Luft und gebe deinem Organismus ausreichend Schlaf. Du wirst nach fünf Tagen feststellen, dass du sehr viel neue Energie hast. Die Depression ist überwunden. Vielleicht ist die Depression nicht vollständig überwunden. Beim Verlassen des Ashrams kann es sein, dass du denkst: jetzt kann ich wieder Alles machen. Zu Hause ist es von Wichtigkeit, die gelernten Übungen umzusetzen. Übe jeden Tag Asanas, Pranayama und Meditation. Die Übungen müssen nicht lange Zeit in Anspruch nehmen. Eine halbe Stunde bis eine Stunde am Tag reichen aus. Ernähre dich gesund. Du wirst merken, wie du immer mehr Energie bekommst. Die Depression wird schnell verschwinden sein.

Asanas helfen Depressionen zu überwinden

Gefühllosigkeit überwinden

Die zweite Art von Depression ist die Unfähigkeit sich zu spüren. Dies kann manchmal besonders stark ausgeprägt sein. Die Unfähigkeit sich zu Spüren und zu Fühlen kann mit einer Freudlosigkeit verbunden sein. Vielleicht ist Energie für den Alltag vorhanden. Es fehlt jedoch die Freude und das Herz. Die großartige Nachricht ist: Yoga kann schnell effektiv Abhilfe verschaffen. Yoga kann sehr schnell helfen. Wie kann Yoga helfen?

Asanas

Yoga hilft dir, den Körper zu spüren. In diesem Fall sind die Asanas, die Körperstellungen besonders wichtig. Wenn du keine Gefühle hast, keine Emotionen und keine Freude verspürst, macht diese Tatsache nichts.

  • Spüre in der Vorwärtsbeuge die Dehnung deiner Beinrückseite.
  • Spüre in der Stellung des Kindes, wie der Rücken gedehnt wird.
  • Spüre im Schulterstand die sanfte Massage auf der Kehle.
  • Spüre die Weite im Fisch und spüre, wie es sich anfühlt, wenn der Brustkorb weit wird. Plötzlich ist ein wenig Freude da.
  • Wenn du im Halbmond bist, wo die Arme weit hinten sind, kannst du die Verbindung des Brustkorbes mit dem Himmel spüren. Plötzlich kommt eine Freude auf.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Körper in Stellungen zu versetzen und dabei die verschiedenen Wirkungen erfahrbar zu machen. Du kannst die Empfindungen beobachten. Durch Körperhaltungen erzeugst du Empfindungen. Zunächst sind dies körperliche Empfindungen, welche dann schrittweise in Energieempfindungen übergehen. Es folgen emotionale Empfindungen. Freude tritt auf. Du kannst einmal in der Woche zum Yoga zu gehen und dort einen Yogakurs mitmachen. Besser ist das tägliche Üben von Yoga. Du kannst jeden Tag in ein Yogastudio gehen. Am Wirksamsten ist die Teilnahme an einer Ferienwoche bei Yoga Vidya.

Trauer als Ursache von Depression

Wenn du einen Verlust erlitten hast, ist Trauer etwas ganz Natürliches. Du solltest dir selbst gestatten, eine Weile traurig zu sein. Das wäre das Klügste, was du machen kannst. In diesem Fall ist es unsinnig zu überlegen, wie die Depression überwunden werden kann. Schon bei einem Jobverlust oder einer Kündigung von dir selbst aus, bei einem Umzug, wenn du einen Partner verloren hast, die Partnerschaft beendet ist, das Kind das Haus verlässt, um selbstständig seinen Weg zu gehen, es studieren möchte oder ein Auslandsaufenthalt bevorsteht, ein Praktikum beginnt, dann kann dies zu einer kleineren Trauer führen. Der Verlust eines nahen Angehörigen führt zu einer großen Trauer. Der Organismus reagiert in diesen Fällen eine Weile mit Traurigkeit.

Trauerphasen

Es gibt verschiedene Phasen von Trauer. Man spricht von Trauerphasen:

  • Dies kann zunächst ein leugnen sein. Ignorieren kann ebenfalls in Erscheinung treten.
  • Die zweite Trauerphase ist die Phase der vehementen Trauer und der chaotischen Emotionen.
  • Es folgt die Idealisierung des Vorherigen.
  • Die Depression und Trauer tritt im Anschluss in Erscheinung.
  • Es folgt die Wiederöffnung für das Leben.
Depression überwinden - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Weitere Informationen der Trauerphasen findest du auf unseren Internetseiten. Wenn die Trauer die Ursache der Depression ist, geht es weniger darum, die Trauer und Depression zu überwinden, sondern diese anzunehmen und anzuerkennen. Durch den Trauerprozess gilt es hindurch zu gehen. Nach diesem Prozess wird sich wieder etwas Neues zeigen. Dies kann unterschiedliche Zeit in Anspruch nehmen. Manchmal sind es Monate, manchmal kann es Jahre dauern, bis der Prozess überwunden ist.

Sinnlosigkeit als Ursache von Depression

Der vielleicht schwierigste Aspekt einer Depression ist die Sinnlosigkeit. Oft tritt eine Depression in Erscheinung, wenn eine Handlung sich als sinnlos erweist. Plötzlich ist Alles sinnlos. Nun kann man überlegen: War als erstes die Depression als psychische Erkrankung da, deren Ursache gar nicht ergründbar ist? Ist es eine karmische Ursache für ein genetisches Programm, weil du depressiv bist? Es entsteht ein Gefühl der Sinnlosigkeit. Oder hast du irgendetwas gemacht, dass dir plötzlich als sinnlos erscheint? Kommst du deshalb in die Depression? Vielleicht hast du irgendetwas intensiv getan. Du bist erschöpft und hast zusätzlich eine schwere Enttäuschung erlitten. Alles erscheint als sinnlos.

Burnout

Es gibt einen speziellen Fall der Depression. Dies ist das sogenannte Burnout. Ich habe einen Psychologen gehört, der zugleich Organisationsberater war, der sagte, dass nach einer Depression eins von drei Dingen zu ändern sind: Diese Änderung besteht darin den Partner, die Familie zu ändern, die Arbeit oder das spirituelle Bezugssystem. Gerade bei nicht spirituellen Menschen ist es das Einfachste in einer Depression, die Frage nach dem Sinn zu stellen. Man sollte sich auf die spirituelle Suchfrage begeben. So brauch man Partner und Arbeit nicht wechseln. Ob dieses immer zutrifft, ist eine andere Fragestellung. Manchmal ist die Energie in einer Depression nicht ausreichend, um sich die Frage nach dem Sinn zu stellen. Es kann sein, dass nicht genügend Energie dafür bereit steht. Wenn Alles als sinnlos betrachtet wird, der Versuch Energie aufzuladen und aufzutanken mit Yogaübungen, das Gefühl- und Spürbewusstsein zu erzeugen mittels Körperübungen, nicht ausreicht, ist es tatsächlich von Wichtigkeit, sich tieferen Fragestellungen zu widmen.

  • Worum geht es im Leben.
  • Was ist mein Bezug zu Gott?
  • Gibt es Gott?
  • Was ist ein höherer Sinn?
  • Wozu bin ich auf dieser Welt?

Die Beschäftigung mit diesen Fragen mag vielleicht noch deprimierter machen, gerade beim Feststellen, dass man diesem Sinn sehr wenig nachgegangen ist oder man zuvor der Annahme war, dass man einen Sinn gehabt hat, dieser nun nicht mehr da ist. Trotzdem lohnt sich die Fragestellung.

Wenn du mehr wissen willst, dann besuche eins unserer Seminare zum Thema. Gebe im Suchfeld Depressionen und Seminar ein und wirst schnell fündig werden. In vielen Fällen reicht die Teilnahme an einer Yoga Ferienwoche aus. Du musst noch nicht einmal mitteilen, dass du eine Depressionen hast. Die Ferienwoche wird dir Energie geben, Freude schenken und dein Herz öffnen. In den meisten Fällen ist dieser Besuch schon hilfreich.

Video Depression überwinden

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Depression überwinden :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Depression überwinden Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Depression überwinden :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Depression überwinden, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie zum Beispiel Den Weg des Herzens gehen, Den inneren Krieg beenden, Deinem Herzen folgen, Depressive Verstimmungen, Der königliche Weg des Ashtanga Yoga, Der Weg des Herzens.

Depression Seminare

30.10.2020 - 01.11.2020 - Yoga bei posttraumatischen Belastungsstörungen
Menschen, die Gewalt erfahren haben, sei es z. B. in der Kindheit durch sexuellen Missbrauch oder körperliche Gewalt, in erwachsenen Beziehungen misshandelte Frauen und Vergewaltigungsopfer, Krieg…
Anke Gempke,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Ayurveda für die Frau in den Wechseljahren
Menopause ist die Zeit, wenn die Menstruation aussetzt. Meist beginnt diese Zeit bei Frauen in den frühen Fünfzigern. Körperliche und emotionale Veränderungen setzen ein. In diesem Seminar lern…
Durga Devi,
27.11.2020 - 29.11.2020 - Trauere mit einem Lächeln
Große leidvolle Lebensveränderungen bieten die Möglichkeit, uns neu auszurichten, basierend auf unseren Erfahrungen. In Meditation und Austausch verstärken wir die Dankbarkeit zum Vergangenen u…
Manuela Winkelbauer,
04.12.2020 - 06.12.2020 - Selbsthilfe bei Trauma
Scheiterst Du beim Aufbruch in ein neues Leben an einem Gefühl tief innen, Glück nicht wirklich verdient zu haben, wertlos oder nicht gut genug zu sein oder an deiner Angst zu versagen?Diese Bloc…
Friederike Masz,
04.12.2020 - 06.12.2020 - Stressbewältigung durch Achtsamkeit
MBSR/Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn. Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) ist ein wissenschaftlich fundiertes, international anerkanntes Programm zum Abbau von Stress…
Andree Knura,
11.12.2020 - 13.12.2020 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,