Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung: Hier erfährst du, was Wirbelsäulenatmung ist und wie sie wirkt. Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung ist eine effektive Methode, um deine Lebensenergie zu stärken.

Durch Übungen aus dem Yoga kannst Du das Prana in Deiner Sushumna, der feinstofflichen Wirbelsäule, aktivieren.

Sukadev über das Pranayama der Wirbelsäulenatmung

Was bedeutet Pranayama?

Pranayama heißt zum einen Atemübung und zum anderen Steuerung des Pranas.

Pranayama sind verschiedene Atemübungen, um Prana, die Lebensenergie zu steuern.

Eine der Pranayama-Techniken ist die Wirbelsäulenatmung. Dort gibt es verschiedene Arten. Eine, die ich besonders mag, ist die Sushumna-Aktivierungs-Atmung, die auch als Wirbelsäulenatmung bezeichnet wird.

Wichtig zu verstehen ist, dass dabei keine Luft geatmet wird, sondern Prana.

Anleitung für die Wirbelsäulenatmung

Für die Wirbelsäulenatmung atme über die Stirn und die Mitte des Kopfes ein. Dabei stellst Du dir vor, Du gehst mit dem Bewusstsein durch die Wirbelsäule hinunter bis zum Steißbein-Beckenbodenbereich. Ausatmen, Du gehst du durch die Wirbelsäule wieder nach oben und durch die Mitte des Kopfes und die Stirn nach vorne.

Du kannst das ja auch gleich ausprobieren. Im Sitzen, Liegen oder Stehen oder notfalls auch beim Autofahren mit offenen Augen kannst du dir vorstellen, dass du mit der Einatmung Licht und Energie einatmest über die Stirn in die Mitte des Kopfes, Wirbelsäule nach unten bis zum Steißbein-Beckenbodenbereich und mit der Ausatmung über Steißbein, Kreuzbein, Lendenwirbelsäule, Brustwirbelsäule, Halswirbelsäule, Mitte des Kopfes, Stirn weit nach vorne.

Einatmend eine Lichtkugel vorstellen, die eindringt in das Gehirn und dann die Wirbelsäule hinuntergeht bis zum Steißbein, Beckenbodenbereich. Ausatmend die Lichtkugel durch die Wirbelsäule nach oben schicken, über die Halswirbelsäule zum Gehirn, Stirn nach vorne.

Einatmen die Lichtkugel in dich hinein, Mitte des Kopfes, Gehirn, Wirbelsäule nach unten bis zum Steißbein-Beckenbodenbereich und ausatmend wieder nach vorne.

Wenn du willst kannst du das auch mit einem Mantra verbinden. Einatmen, Bewusstsein und Licht nach unten schicken. OMBewusstsein und Licht nach unten schicken. Om – Bewusstsein und Licht nach oben schicken.

Einatmen Om, Ausatmen Om.

So kannst du ein paar Mal atmen.

Variationen der Wirbelsäulenatmung

Ansonsten gibt es noch weitere Variationen. Anstatt über die Stirn bis nach unten zu atmen, kannst du auch vom Himmel über den Scheitel und dann nach unten bis in die Erde und von unten über die Erde durch die Wirbelsäule und den Scheitel nach oben atmen. Das ist auch eine Form der Wirbelsäulenatmung oder eine Form des Wirbelsäulen Pranayamas.

Oder du kannst auch den Makrokosmischen Kreislauf machen, bei dem die Wirbelsäulenatmung auch dabei ist. Einatmend über die Vorderseite hinab in die Erde und dann ausatmend über die Wirbelsäule und den Hinterkopf und Scheitel nach oben.

Einatmen von oben über Scheitel und dann vorne Stirn, Kehle, Herz, Bauch, Schambeingegend, Beckenboden bis in die Erde und dann über Steißbein, Kreuzbein, Lendenwirbelsäule, Brustwirbelsäule, Halswirbelsäule, Hinterkopf, Scheitel nach oben.

Das sind alles verschiedene Varianten der Wirbelsäulenatmung, die alle dazu beitragen, die feinstofflichen Energiekanäle in der Wirbelsäule zu öffnen, die Chakras zu aktivieren und zu harmonieren, deinen Geist klar zu machen, dir eine starke innere Kraft und mehr Prana geben.

Patanjali sagt auch im Yoga Sutra: „Durch Konzentration auf die Sushumna, die feinstoffliche Wirbelsäule, entsteht Festigkeit.“ So ist die Wirbelsäulenatmung zum einen etwas, was mehr Energie gibt, die Chakras aktiviert, die aber auch eine innere Festigkeit und Stärke gibt.

Wenn du mehr wissen willst und mehr Übungsanleitungen haben willst, dann gehe auf unsere Internetseite. Dort kannst du auch als Stichwort „Makrokosmischer Kreislauf“ oder „Sushumna Aktivierung“ eingeben und dann findest du Video- oder Audioanleitungen sowie Artikel über diese Atemübungen.

Wenn du mehr wissen willst über Pranayama, dann gib auf unserer Internetseite „Pranayama“ ein. Dort findest du viele Atemübungen und auch die mehrwöchigen Pranayama Kurse als Anleitung ganz kostenlos.

Mein Name ist Sukadev von Yoga Vidya.

Video: Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema "Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung":

Kurzes Vortragsvideo vom Yogalehrer Sukadev Volker Bretz zum Sachverhalt Pranayama, vielleicht hilfreich für dich, wenn du Interesse hast an Pranayama.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Pranayama

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Pranayama:

Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung - Weitere Infos zum Thema Pranayama und Pranayama

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Pranayama und Pranayama und einiges, was in Verbindung steht mit Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung: