Ameisensäure

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ameisensäure : ist ein Gift der Ameise. Sie hilft der Ameise, andere Lebewesen abzuwehren und ist insbesondere ein Abwehrstoff von Wegameisen, den Waldameisen oder von anderen Tieren und Pflanzenarten.

Ameisensäure - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Ameisensäure

Ameisen haben spezielle Giftdrüsen, die mit Ameisensäure gefüllt sind und damit können sie sich verteidigen. Ameisensäure wird von manchen Quallenarten verwendet und ist in den Brennhaaren von Brennnesseln. Ameisensäure hilft dem großen Ameisenbär als Ersatz für seine Magensäure.

Ameisensäure wird auch als Methansäure bezeichnet und kann entstehen, wenn Methanol in den Stoffwechsel gelangt. Ameisensäure kann in Industriezweigen verwendet werden. Sie ist ökologisch abbaubar und so ist ihre Verwendung unkritisch. Ameisensäure kann zum Gerben bei der Lederherstellung von Tierhäuten verwendet werden. Sie kann dazu verwendet werden, den Ph-Wert zu regulieren und ist Reaktionspartner bei chemischen Synthesen.

Ameisensäure wird in der Imkerei eingesetzt. Das ist ein zugelassenes Mittel zur Bekämpfung der Varro Milbe. Diese kann die Bienen befallen und schädigen. Ameisensäure hat antimikrobielle Eigenschaften und wird als Desinfektionsmittel verwendet. Wenn Waren aus dem EU-Ausland eingeführt werden, wird u.a. Ameisensäure als biologisches Mittel gegen Tierseuchen genutzt. Ameisensäure ist wenig korrodierend und so wird Ameisensäure großflächig als Enteisungsmittel z.B. bei Flughäfen eingesetzt. Ameisensäure kann zur Reinigung von säurefesten Edelsteinen genutzt werden.

Ameisensäure wird auch in der Medizin verwendet, z. B. in der Segmenttherapie. Sie ist ein Reizmittel und soll noch bis zu D11 reizend wirken. Ameisensäure kann als Mittel bei Krebs und Grippeprophylaxe verwendet werden. Sie wird heute natürlich industriell hergestellt. d. h. es werden keine Ameisen mehr dafür genutzt.

Ameisensäure wird besonders bei den Spagyrikern verwendet. Spagyriker sind diejenigen, die Alchemie nutzen, um Heilmittel herzustellen. Es gibt das Acidum Formicicum in der Homöopathie, aber es gibt auch Ameisensäure, die bei Gicht, Nierensteinen, Migräne, Haarausfall und Lungenproblemen wie Tuberkulose und Asthma verwendet wird.

Man kann Ameisensäure auch äußerlich benutzen. Äußerlich verwendet man sie z. B. bei Rheuma. Man kann sie äußerlich als eine Art Reizmittel nutzen. Ameisensäure verwendet man auch, um Erkrankungen im Mund zu behandeln. Allerdings ist Ameisensäure letztlich ein Gift und deshalb sollte man Ameisensäure Präparate nur verwenden, wenn ein Arzt oder Heilpraktiker, der sich damit auskennt, das verordnet. Und ich meine, man sollte auch nur solche Ameisensäure verwenden, die chemisch hergestellt wird. Denn eine Tötung von Ameisen braucht es zur Herstellung von Ameisensäure nicht.

Ameisensäure Video

Hier ein kleines Video mit einem Vortrag zu Ameisensäure:

Dieses Videoreferat mit dem Gegenstand Ameisensäure kann dir vielleicht eine kleine Motivation geben, gesund zu leben.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Ameisensäure

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Ameisensäure, sind zum Beispiel

Ameisensäure gehört zu Themen wie Heilmittel.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Ameisensäure in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Ameisensäure enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Ameisensäure ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!