Abstoßung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abstoßung - Umgang mit einer der Schattenseiten der menschlichen Existenz. Abstoßung ist das Gegenteil von Anziehung. Auf gewisse Weise ist das eine der Polaritäten des Daseins: Anziehung und Abstoßung. Den Ausdruck Abstoßung gibt es auf dem Gebiet der Physik: Gleich geladene Teilchen stoßen sich ab. Abstoßung gibt es auf dem Gebiet der Biologie: Gewebe stößt das ab, was als fremdes Material identifiziert wird. Auch auf dem Gebiet der Geologie gibt es Abstoßung, nämlich wenn etwas ausgeschieden wird. Hier im Yoga Wiki soll es aber mehr um Abstoßung auf dem Gebiet der Psyche gehen. Anziehung und Abstoßung, Zuneigung und Abneigung, das sind die zwei Pole, zwischen denen der Mensch hin und her gezogen wird. Im Yoga lernt man, diese Empfindungen wahrzunehmen, sie als instinktive Informationen der Psyche, als Handlungsempfehlungen wahrzunehmen, aber nicht von ihnen kontrolliert zu werden.

Liebe hilft beim Umgang mit Abstoßung

Abstoßung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Abstoßung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Abstoßung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Abstoßung sind zum Beispiel Ekel, Abscheulichkeit, Grässlichkeit,, Distanz, Abstand, Beherrschung, Gefasstheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Abstoßung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Abstoßung sind zum Beispiel Anziehung, Magie, Lieblichkeit, Attraktivität, Aufdringlichkeit, Penetranz, Plage, Taktlosigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Abstoßung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Abstoßung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Abstoßung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Abstoßung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Abstoßung sind zum Beispiel das Adjektiv abstoßend, das Verb abstoßen, sowie das Substantiv Abstoßender.

Wer Abstoßung hat, der ist abstoßend beziehungsweise ein Abstoßender.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

18. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ho'oponopono Ausbildung
Das Ho’oponopono kommt aus Hawaii und ist eine Familienkonferenz. In dieser Ho’oponopono Ausbildung lernst du ein klar strukturiertes System, um die Harmonie innerhalb der Familie wiederherzust…
Radharani Priya Wloka,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Finde und erlebe deine Stimme
„Ich kann nicht singen …“ - das gibt es nicht. Jeder kann es! Singen ist elementar. Willst du mutiger werden und mit deiner Stimme auch andere erfreuen? Wage jetzt den Quantensprung und erfah…
Ananta Duda,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation