Rohheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rohheit - was ist das? Wie geht man damit um? Rohheit ist die Bezeichnung für ein grobes, rücksichtsloses Verhalten, für ein gefühlloses Vorgehen, für eine Grausamkeit. Rohheit kann eine gewaltsame Handlung, eine Brutalität sein. Rohheit kann aber auch Ursprünglichkeit, Natürlichkeit sein, alles was nicht gekünstelt ist. Man kann sprechen von der Rohheit der ursprünglichen Natur. Man kann auch vom rohen, vom rauen Winter sprechen. Es gibt auch die Rohheit der Ausdrucksweise, bei der man in Kauf nimmt, dass man andere mit seinen Worten ständig verletzt.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Rohheit

Rohheit kann auch geschrieben werden Rohheit. Rohheit ist ein roher Zustand, eine rohe Gesinnung, ein rohes Benehmen, eine Grausamkeit. Das Substantiv Rohheit kommt vom Adjektiv roh, ursprünglich, nicht zubereitet, ungekocht, unbehauen, ungeschliffen, ungebildet, gewalttätig. Das Adjektiv roh kommt vom althochdeutschen hro, ursprünglich wund, roh, blutig, grausam, hart.

Ein spiritueller Mensch bemüht sich um Einfühlsamkeit, um Mitgefühl. Es gibt auch Rohheit in ursprünglicher Spiritualität. Im alten Griechenland gibt es die dionysische und die apollinische Spiritualität: Die apollinische ist die mehr verfeinerte, die kulturell geformte Religiosität. Die dionysische ist die ekstatischere, auch die rohere Form, die es z.B. auch im Vamachara Tantra, im linkshändischen Tantra, im Vamamarga, im linken Weg, gibt.

Umgang mit Rohheit anderer

Manchmal sind Menschen etwas roher als andere. Es gibt die kultivierteren Menschen, die sehr fein und subtil sprechen und es gibt andere die sind etwas roher. Die gebrauchen auch Schimpfausdrücke, die werden etwas lauter und sie sagen was sie denken und das sind manchmal Kulturprobleme. Wer etwas roher wirkt, der muss nicht unbedingt böse sein.

Es gibt einfach unterschiedliche Weisen, ich lebe in einem Yoga Ashram und da sind Menschen aus den verschiedensten kulturellen Kontexten und das ist manchmal interessant. Wenn zum Beispiel jemand aus einer Sozialpädagogen Familie kommt und ein anderer kommt aus einer Handwerks Familie oder aus einem Bauern Milieu, dann ist es interessant. Beide arbeiten vielleicht sogar im gleichen Team, denn heutzutage bleiben Menschen ja nicht unbedingt bei dem was sie gelernt haben.

Manchmal gehen die Sozialpädagogen in die Küche und sind dann entsetzt welcher Umgangston dort herrscht. Und manchmal geht dann der, der vielleicht diese groben Handwerker Sprache gewöhnt ist vielleicht kommt der dann in den Haushalt und wird dann wie dann wie etepetete die Leute miteinander umgehen und irgendwo über ihre Gefühle sprechen. Und ich meine man könnte doch und ich habe irgendwo bemerkt und es wäre mir jetzt ein Anliegen.

Und sie sagen könnt ihr nicht einfach mal normal sprechen, sagt doch einfach was ihr wollt. Also wenn man so etwas erlebt kann man erst einmal darüber lächeln, Menschen haben unterschiedliche Ausdrucksweisen und natürlich gibt es auch in Handwerkskreisen solche die sehr vornehm sprechen und es gibt zum Teil auch unter Sozialpädagogen solche die geradeheraus für wichtig halten und Authentizität für wichtig halten. Also ich will das jetzt auch nicht Verallgemeinern. Bevor du denkst das jemand roh ist und unkultiviert erkenne jeder Mensch ist ein Diamant, jeder Mensch ist wertvoll, in jedem ist das Göttliche und es gibt unterschiedliche Weisen sich zu kleiden. Unterschiedliche Weisen sich auszudrücken und man kann sich darüber freuen.

Rohheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Rohheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Rohheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Rohheit sind zum Beispiel Gehässigkeit, Brutalität, Gnadenlosigkeit, Schlechtigkeit, Rücksichtslosigkeit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Rohheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Rohheit sind zum Beispiel Weichheit, Mitgefühl, Rücksichtnahme, Kraftlosigkeit, Schwäche, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Rohheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Rohheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Rohheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Rohheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Rohheit sind zum Beispiel das Adjektiv roh , sowie das Substantiv Roher.

Wer Rohheit hat, der ist roh beziehungsweise ein Roher.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation