Äther-Mudras

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Äther-Mudras sind Mudras für den Umgang mit dem Äther-Element, bzw. dem Vishudda Chakra.

Äther-Mudras aus Yoga Sicht

Äther – Mudras

Akasha und das Vishudda Chakra

Äther, auf SanskritAkasha“ ist eines der fünf Elemente. Die Äther Mudras haben etwas zu tun mit dem Mittelfinger. Der Mittelfinger steht für das Ätherelement, für Akasha, und er steht auch für das Vishudda Chakra (Kehl Chakra, Hals Chakra)

Die Äther Mudras harmonisieren alle das Vishudda Chakra, sie stehen alle für den Raum, Akasha. Das Vishudda Chakra und der Äther stehen für die Kommunikation, für Ausdehnung, Verbindung und so sind die Äther Mudras alle dazu da, um sich auszudehnen, in die Weite zu gehen, in die Verbindung hinein zu gehen. Wenn Du mit anderen kommunizieren willst, kannst Du das Vishudda Chakra aktivieren und dein Äther Element verstärken.

Arten von Mudras für das Äther Element

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Mudras, die das Äther Element erhöhen. Zum einen: Alle Mudras, die mit dem Mittelfinger zu tun haben sind Äther Mudras.

  • Du kannst zum Beispiel den Mittelfinger nach oben geben. Du würdest es so rum machen… es geht zwar theoretisch auch so … nach oben, aber, das hat im Deutschen eine andere Bedeutung als es als positive Mudra wäre. Also würdest Du den Finger so… nach oben geben, oder
  • So kannst du, zum Beispiel, den Ätherfinger mit dem Daumen verbinden. Der Daumen ist der Feuerfinger und wenn Du den Ätherfinger mit dem Feuerfinger verbindest, dann entsteht dort eine Kraft. Der Daumen verstärkt grundsätzlich jeden Finger. Also, um Dein Äther Element zu verbessern, zum Beispiel bevor Du mit jemandem sprichst, kommunizierst oder wenn Du Blockaden auflösen willst, dann kannst Du den Daumen zum Ätherfinger geben.
  • Du kannst den Ätherfinger auch mit dem Ringfinger verbinden, dann verbindest du so die Erde mit dem Äther. Wenn es zum Beispiel darum gehen würde, dass Du kommunizieren willst, aber irgendwo geerdet kommunizieren willst, dann könntest Du das machen.
  • Wenn Du mit [Kreativität] und Einfühlungsvermögen verbinden willst, dann verbindest du den Ätherfinger mit dem kleinen Finger. Oder wenn du Deine Kommunikation erden willst, dann kannst Du auch den Mittelfinger zur Erde hingeben. So ist Deine Kommunikation geerdet.
  • Oder angenommen, Du willst Dein Äther Element, dein Vishudda Chakra mit Feuer füllen, dann könntest den Daumen Richtung Vishudda Chakra bringen und vielleicht merkst Du das dann auch, das dein Vishudda Chakra stärker wird. Manche fühlen am meisten, wenn sie ihren Daumen, paar Millimeter oder Zentimeter vor die Höhlung bringen, den Kantha Kupa, den Punkt in der Höhlung des Halses. Du wirst spüren was am stärksten ist und so ist das auch eine Äther Mudra, obgleich sie etwas mit den Daumen zutun hat.

Äther-Mudras Video

Hier ein Video über die Äther-Mudras, ein Video mit Erläuterungen und Vorführungen von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya:

Mehr zum Thema Mudras

Einige weitere Finger-Mudras

Hier ein paar der fast 200 Finger-Mudras, die du hier im Wiki findest:

Andere Schreibweisen für Äther-Mudras

Andere Schreibweisen für Äther-Mudras sind z.B. Äther Mudras, Äthermudras

Seminare

Intensiv-Praxis Yoga und Meditation

10.03.2019 - 15.03.2019 - Slow Down Yoga
Mit Slow Down Yoga gehst du einen Weg der bewussten Entschleunigung und Entspannung. Mit Hilfe von ausgesuchten Atem- und Körperübungen sowie Meditationen beruhigst du deinen Körper, deinen Geis…
Ranjana Mund,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Yoga zur Steigerung von Kraft und Ausdauer
Kraftvolle Haltungen, vor allem stehende Asanas und deren längeres Halten geben dir mehr Kraft und Vitalität für den Alltag. Stoffwechsel und Kreislauf werden angeregt, der Muskelaufbau und die…
Radharani Birkner,