Pflichteifer

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pflichteifer : Was ist die Bedeutung des Begriffs Pflichteifer? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Pflichteifer gut? Was sind Begriffe mit ähnlicher Bedeutung, was Begriffe mit entgegengesetzter Bedeutung zu Pflichteifer? Pflichteifer bedeutet, die übertragenen Aufgaben ernst zu nehmen und gewissenhaft, zuverlässig und zielstrebig zu erfüllen.

Person Mann Arbeiter.jpg

Pflichteifer ist Eifer zur Pflicht. Pflicht ist das, wozu man sich innerlich verpflichtet fühlt. Pflichten können einem von anderen aufgetragen werden. Pflichten kommen durch das Übernehmen einer bestimmten Aufgabe, eines bestimmten Postens oder allein aus den Lebensumständen. Und aus den eigenen Werten kommt Selbstverpflichtung.

Pflichteifer bedeutet, diese Pflichten mit Eifer, mit Freude und Energie zu erfüllen. Wenn man selbst von sich überzeugt ist, Pflichteifer zu haben, dann erledigt man die selbst empfundenen Pflichten mit Eifer. Wenn andere einem Pflichteifer zuschreiben, dann zeigt das Eifer in der Pflichterfüllung der Aufgaben, die andere für einen als relevant erachten.

Pflichteifer als hilfreiche Tugend in einer spirituellen Gemeinschaft

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Gemeinschaft.jpg

Der Ausdruck "Pflicht" ist ja heutzutage nicht mehr ganz so populär, insbesondere unter modernen spirituellen Menschen. Es gibt einige Ausdrücke, die ein bisschen aus der Mode gekommen sind, die früher wichtiger waren, dazu gehört z.B. der Ausdruck "Pflicht", dazu gehört der Ausdruck "Disziplin", dazu gehört das Wort "Entsagung" und auch das Wort "Leiden" und vielleicht auch noch das Wort "Versuchung". Das sind alles Worte, die klingen nicht so gut, da gibt andere Wörter, die klingen besser, so wie Liebe und Offenheit und Kommunikation und Bewusstheit, Achtsamkeit usw. Aber auch die alten Begriffe, die ja in den alten spirituellen Gemeinschaften so wichtig waren, spielen auch heute eine Rolle als Konzept.

Und so ist auch Pflichteifer weiter etwas Wichtiges. Gerade in einer spirituellen Gemeinschaft braucht man Menschen, die sehen: "Ja, ich habe Aufgaben und ich habe wichtige Aufgaben und es gilt, diese Aufgaben mit großem Engagement auch anzugehen." Man sollte Pflichteifer haben, ein Pflichtbewusstsein. Man würde vielleicht heute mehr sagen, Verantwortung und Verantwortungsbewusstsein, das klingt besser als Pflichteifer. Aber Eifer drückt irgendwo so eine Energie aus, auch wenn man sagt, ein Eiferer ist jetzt niemand Gutes, aber jemand ist mit Eifer bei der Sache, das heißt, er hat Energie und Enthusiasmus, das ist etwas Positives.

Pflichteifer ist noch mehr als eine Verantwortung, Pflichteifer heißt, man tut gerne das, was seine Aufgabe ist. Man schaut: "Was ist meine Aufgabe? Wie kann ich sie tun? Und wie kann ich sie so tun, dass es mir Freude bereitet? Wie kann ich damit Gutes bewirken?" Und so kannst du selbst überlegen, und zwar egal, ob du in einer spirituellen Gemeinschaft lebst oder überlegst, dort zu leben oder leben willst oder ganz woanders lebst, hast du Pflichteifer? Tust du die Dinge, die zu tun sind, mit Engagement und mit Freude? Oder hast du immer sehr viel Zweifel? Dann überlege: "Wie kann ich das, was ich tue, mit Freude tun? Wie kann ich das, was zu tun ist, mit Energie und Enthusiasmus tun?"

Manchmal brauchst du Unterscheidungskraft und du tust einfach das, was zu tun ist, egal, ob du Freude daran hast oder nicht. Langfristig gesehen ist es gut, zu lernen, das, was du zu tun hast, freudevoll zu tun. Ich hatte einen großen Meister, Swami Vishnudevananda, und der hat mir mal gesagt: "Wenn du irgendetwas nicht magst, mache es solange, bis du es gerne magst." Und dann sagte er noch: "Solange es ethisch ist." Und er hat mich auch dazu veranlasst, verschiedenste Dinge zu tun. Er hat mich kochen lassen und spülen lassen und handwerkliche Tätigkeiten machen lassen, Computerarbeit, lehren, unterrichten, er hat mich zum Buchhaltungsprüfer eingesetzt, auch die Buchhaltung machen lassen, Zentren leiten lassen und dann mich zu seinem Assistenten machen lassen, mich irgendwo als Assistent von Wissenschaftlern bei Untersuchungen über die Wirksamkeit von Yoga eingesetzt, er hat mich Rituale machen lassen und vieles andere mehr. Er hat wirklich immer wieder ausgetestet, wozu ist Sukadev bereit. Er hat mich in kleine Zentren versetzt, in große Zentren, in Ashrams, in große Städte, in Orten auf dem Land usw.

Ich habe gelernt, wo auch immer ich bin, ich kann das, was zu tun ist, mit Eifer, Energie, Freude und Enthusiasmus tun. Und das ist mir irgendwo geblieben. Und bis jetzt mindestens gelingt es mir immer wieder, das, was zu tun ist, mit Freude zu tun, mit Eifer zu tun. Pflichteifer klingt vielleicht nicht so schön, aber der Eifer heißt auch irgendwie die Freude und die Energie, der Enthusiasmus, das zu tun, was zu tun ist.

Pflichteifer - Antonyme und Synonyme

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Pflichteifer in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Pflichteifer - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Pflichteifer, also Synonyme zu Pflichteifer sind z.B. Pflichtbewusstsein, Verantwortungsgefühl, Verantwortungsbewusstsein, Gemeinsinn, Verlässlichkeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Pflichteifer übertrieben kann ausarten z.B. in Strebertum, Getriebenheit, Zwanghaftigkeit. Daher braucht Pflichteifer als Gegenpol die Kultivierung von Liebe, Mitgefühl, Intuition, Instinkt, Emotion, Gefühl.

Gegenteil von Pflichteifer - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Pflichteifer, Antonyme zu Pflichteifer :

Pflichteifer Antonyme

Antonyme Pflichteifer sind z.B. Liebe, Mitgefühl, Intuition, Instinkt, Emotion, Gefühl, Pflichtvergessenheit, Nachlässigkeit, Leichtsinn, Fahrlässigkeit, Achtlosigkeit, Schlamperei, Übermut.

Pflichteifer als Teil von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Pflichteifer

Pflichteifer ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Pflichteifer stärker werden lassen in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Pflichteifer zu kultivieren.
  • Fasse den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Pflichteifer wirklich leben, kultivieren, entwickeln. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein pflichteifrigerer Mensch zu sein."
  • Tu wirklich jeden Tag etwas, was Pflichteifer ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du normalerweise nicht tun würdest, was aber dieses Persönlichkeitsmerkmal in die Tat umsetzt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Pflichteifer."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin pflichteifrig."

Affirmationen zum Thema Pflichteifer

Hier einige Affirmationen für mehr Pflichteifer. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Pflichteifer Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin pflichteifrig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin pflichteifrig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Pflichteifriger, eine Pflichteifrige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Pflichteifer Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin pflichteifrig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Pflichteifer.
  • Ich werde pflichteifrig.
  • Jeden Tag werde ich pflichteifriger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Pflichteifer.

Dankesaffirmation für Pflichteifer :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag pflichteifriger werde.

Wunderaffirmationen Pflichteifer Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr pflichteifrig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Pflichteifer entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr pflichteifrig zu sein.
  • Ich bin jemand, der pflichteifrig ist.

Gebet für Pflichteifer

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Pflichteifer:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Pflichteifer.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein pflichteifriger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Pflichteifer mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Pflichteifer zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Pflichteifer zu entwickeln?
  • Wie könnte ich pflichteifrig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Pflichteifer.
  • Angenommen, ich will pflichteifrig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre pflichteifrig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Pflichteifer kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als pflichteifriger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Pflichteifer

Eigenschaften im Alphabet nach Pflichteifer

Literatur

Weblinks

Seminare

Burnout

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,