Instinkt

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Instinkt : Was ist die Bedeutung des Begriffs Instinkt? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Instinkt hilfreich - oder auch nicht hilfreich? Was sind Synonyme, was sind Antonyme von Instinkt? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps. Hier gleich eine Kurzdefinition: Instinkt ist das was einem Lebewesen innewohnt. Instinkt wird auch übersetzt als Naturtrieb.

Hund Apportieren Ball Freude Eifer.jpg

Instinkt ist die intuitive Intelligenz von Tieren. Auch der Mensch folgt seinen Instinkten. Er hat aber die Fähigkeit, seine Instinkte mindestens teilweise unter die Steuerung der Vernunft zu bringen. Und er kann seine Intelligenz nutzen, um seine Instinkte zu befriedigen. Yoga empfiehlt einen bewussten Umgang mit den Instinkten: Manche Instinkte verhelfen dem Menschen zu einem gesunden Verhalten. Man sollte aber auch lernen, nicht zum Sklaven von Instinkten zu werden. Man spricht auch von "niederen Instinkten", insbesondere wenn es um Aggression geht. Man spricht aber auch von "guten Instinkten", wenn jemand etwas erahnt hat.

Instinkt als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Eisbär Asana Tier.jpg

Instinkt ist etwas, was in der Natur aller Lebewesen angelegt ist. Man kann auch sagen, alle Tiere folgen ihren Instinkten. Man könnte auch sagen, Instinkte sind angeborene Verhaltensweisen. Man versucht, gerne zu unterscheiden, zwischen den angeborenen Verhaltensweisen und den erlernten Verhaltensweise. Und so weiß man, dass z.B. Tiere sehr stark instinktgesteuert sind und Menschen sehr stark auch von ihren Erfahrungen gesteuert sind. Es gibt manche Tiere, bei denen ist die Instinktsteuerung sehr, sehr groß. Es gibt Tiere, die schlüpfen aus dem Ei und auch ohne, dass sie von Vater oder Mutter irgendwie gelehrt werden, können sie alles allein lernen. Das sind sehr stark instinktgesteuerte Lebewesen. Oder auch die Bienen in einem Bienenstock, ja, sie haben auch eine starke Instinktsteuerung, die brauchen nicht zu lernen, wie verhält man sich in einem Bienenstock und wie ist man als Arbeiterin, wie ist man als Drohne oder als Königin, all das ist irgendwie unbewusst, es läuft instinktiv ab. Das sind Instinkte.

Dann gibt es die Menschen, Menschen haben auch bestimmte Instinkte, es gibt auch Reflexe, angeborene Reflexe aus Instinkten heraus. Man weiß, dass bestimmte Präferenzen des Menschen angeboren sind. Der Mensch mag instinktiv süße Nahrung, fettreiche Nahrung, weil das irgendwie Kalorien bringt, das sind die natürlichen Instinkte. Der Mensch mag bestimmte Gerüche und andere vielleicht nicht, aber schon hier sieht man, all das ist dann auch durch Erfahrungen überformt und auch kulturell überformt. Manches ist klar instinktiv und anderes ist kulturell gelernt und manches ist aber auch etwas, was man dann logisch erschließen kann. Nicht immer einfach, auseinander zu halten und bei Menschen vermischt sich natürlich alles.

Den reinen Instinkt hat man als Mensch nicht mehr. Und auch in dem Gebrauch von Instinkt in der Alltagssprache, spricht man ja auch eher von Gefühl, man sagt, "meine Instinkte sagen mir, das und das sei zu tun". Das ist nicht ein Instinkt im biologischen Sinn, sondern das sagt einfach, "mein Unterbewusstsein sagt mir das, ich spüre, ich fühle es". Also, in der Alltagssprache wird oft Instinkt genommen als Ausdruck für die unterbewusste Intelligenz. Und das ist dann, was man gelernt hat, in Verbindung mit den Instinkten und vielleicht auch ein gewisses Gespür und manche Sinne, die auch unterbewusst da sind. In diesem Sinne sagt man auch, man soll seinen Instinkten trauen. Und es ist gut, wenn man die verschiedensten Quellen von Erfahrungen bekommt.

Manchmal kannst du auch, wenn du in irgendeine Situation gehst, erstmal fragen: "Was sagen mir meine Gefühle?" Oder du kannst auch sagen: "Was sagen mir meine Instinkte? Wie fühlt sich das an?" Nicht immer stimmen die Instinkte, aber sie können erstmal eine Information bringen. Nachher kannst du überlegen: "Was würde ich von meiner logischen Beobachtung aus sagen?" Und dann kannst du nochmal probieren, dich an eine höhere Warte zu wenden und du kannst zu Gott beten und du kannst sagen: "Oh Gott, bitte sage mir, was ist das Richtige. Zeige mir, wie soll ich mich hier verhalten. Was ist das Richtige?" In diesem Sinne kannst du alle drei Informationsquellen nutzen, deine Instinkte, Gefühle, das Unterbewusste, deine Bewusstheit und das Überbewusstsein.

Nochmals diese drei Schritte, du kannst als erstes in dich hineinspüren und schauen: "Was sagt mir mein Gefühl? Was sagen mir meine Instinkte?" Also zweites kannst du überlegen: "Was sagt mir meine Beobachtung? Ist es logisch zu ergründen?" Und dann kannst du zu Gott beten, um Führung bitten und vielleicht kommt dann eine überbewusste Intuition. Und nachher musst du alle drei Quellen der Erfahrung gegeneinander abwägen und schauen, was dir jetzt vielleicht die richtige Entscheidung gegeben hat.

Instinkt Antonyme, Synonyme und andere Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Instinkt in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Instinkt - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Instinkt, also Synonyme zu Instinkt sind z.B. Spürsinn, Scharfsinn, natürliche Regung, Gespür, Stimme der Natur, sechster Sinn,.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Instinkt übertrieben kann ausarten z.B. in Verbohrtheit, Engstirnigkeit, Unflexibilität. Daher braucht Instinkt als Gegenpol die Kultivierung von Rationalität, Realitätssinn, klares Denken.

Gegenteil von Instinkt - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Instinkt, Antonyme zu Instinkt :

Instinkt Antonyme

Antonyme Instinkt sind z.B. Rationalität, Realitätssinn, klares Denken, Instinktlosigkeit, Spürungenauigkeit, Oberflächlichkeit.

Instinkt im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Bewusste Kultivierung von Instinkt

Instinkt gehört zu den Fähigkeiten und Eigenschaften, die man kultivieren, entwickeln kann. Vielleicht willst du ja Instinkt kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Instinkt zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Instinkt kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein instinktiverer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Instinkt ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du normalerweise nicht tun würdest, was aber dieses Persönlichkeitsmerkmal in die Tat umsetzt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Instinkt."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin instinktiv."

Affirmationen zum Thema Instinkt

Hier einige Affirmationen für mehr Instinkt. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Instinkt Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin instinktiv.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin instinktiv. Om Om Om.
  • Ich bin ein Instinkte beachtender, eine Instinkte beachtende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Instinkt Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin instinktiv " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Instinkt.
  • Ich werde instinktiv.
  • Jeden Tag werde ich instinktiver.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Instinkt.

Dankesaffirmation für Instinkt :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag instinktiver werde.

Wunderaffirmationen Instinkt Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr instinktiv. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Instinkt entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr instinktiv zu sein.
  • Ich bin jemand, der instinktiv ist.

Gebet für Instinkt

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Instinkt:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Instinkt.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein instinktiver Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Instinkt mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Instinkt zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Instinkt zu entwickeln?
  • Wie könnte ich instinktiv werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Instinkt.
  • Angenommen, ich will instinktiv sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre instinktiv, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Instinkt kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als instinktiver Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Instinkt

Eigenschaften im Alphabet nach Instinkt

Literatur

Weblinks

Seminare

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Sinn und roten Faden erkennen
Ein Yoga Seminar zur Standortbestimmung und Neuorientierung. Du lernst Möglichkeiten kennen, wie du mit Herz und Verstand deine Ziele verwirklichen kannst. Mit wirkungsvollen Methoden aus dem Yoga…
Ramashakti Sikora,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Öffne dein Herz
Jeder Augenblick ist voller Liebe. Tauche hinein und deine Energien werden sich über alle Grenzen ausdehnen. In dir und in anderen. Die Begegnung untereinander achtsam werden lassen: Über dieses…
Sarah Mack,

Yogalehrer Ausbildung

17. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Vani Devi Beldzik,Sivanandadas Elgeti,Adinath Zöller,
26. Mär 2017 - 31. Mär 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Jeannine Hofmeister,Amrita Kabisch,


Instinkt - Audio und Video

Hier findest du ein weiteres Video zu Instinkt mit einigen Informationen und Anregungen:

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Instinkt anhören: