Reaktionsvermögen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reaktionsvermögen : Was bedeutet Reaktionsvermögen? Woher stammt dieser Begriff? Wozu ist Reaktionsvermögen hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Reaktionsvermögen? Wäre es wünschenswert, diese Eigenschaft zu kultivieren, stärker werden zu lassen? Dieser Yoga Wiki Artikel will dich auch zum Nachdenken anregen. Jetzt aber zunächst eine Kurzdefinition: Reaktionsvermögen ist die Fähigkeit schnell zu reagieren. Reaktionsvermögen im engeren Sinn bezieht sich auf Reflexe und gelernte Vorgehensweisen. Z.B. ist im Straßenverkehr hohes Reaktionsvermögen hilfreich, wenn ein anderer einem die Vorfahrt genommen hat, wenn plötzlich ein Kind auf die Straße läuft.

Spiel.Olympia.Lau1.jpg

Gutes Reaktionsvermögen braucht man auch, wenn man in einem Meeting angegriffen wird oder wenn sich plötzlich die Umstände ändern. Und natürlich braucht man ein gut entwickeltes Reaktionsvermögen im Mannschaftssport, bei Computerspielen oder in den Kampfsportarten. Sein Reaktionsvermögen zu trainieren bedeutet auch seine Achtsamkeit zu trainieren, seine Konzentration und seine innere Schnelligkeit. Im Lauf des Lebens nimmt oft das Reaktionsvermögen ab. Das kann man aber aufhalten, indem man es trainiert. So kann man sagen, dass das Training des Reaktionsvermögens auch gut ist gegen Demenz – und hilfreich sein kann für die Meditation. Auf gewisse Weise kann Meditation auch ein inneres Training des Reaktionsvermögens durch innere Achtsamkeit sein.

Reaktionsvermögen und Achtsamkeit

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Arbeit Geschäftsleute.JPG

Reaktionsvermögen ist das Vermögen, schnell zu reagieren auf Situationen. Reaktionsvermögen ist auch eine Fähigkeit, die man kultivieren kann. Das Interessante ist, wer regelmäßig Yoga übt, hat auch ein besseres Reaktionsvermögen und zwar obgleich, wenn man Yoga übt, der Erschreck-Effekt weniger ist, ist dennoch das Reaktionsvermögen gesteigert. Es gibt so eine bestimmte Aussage, angenommen, es knallt irgendwo, es gibt ein plötzliches Geräusch, dann zucken Menschen zusammen.

Wer regelmäßig meditiert und Yoga übt, zuckt weniger schnell zusammen. Das heißt, dieser Startle-Effect, Startle-Reflex, wie er auch genannt wird, der wird weniger, was auch ein Zeichen ist, dass man weniger leicht gestresst wird, weniger schnell Angst bekommt. Angenommen, wir sind in einer Meditation und dann gibt es irgendwo ein plötzliches Geräusch, die Anfänger zucken sehr stark zusammen und diejenigen, die schon länger meditieren, die zucken kaum zusammen. Also, dieser Startle-Reflex, der wird geringer, wenn man meditiert. Das heißt, man ängstigt sich nicht ganz so schnell, aber das Reaktionsvermögen verbessert sich.

Menschen, die regelmäßig Yoga üben, haben nicht so schnell Knochenbrüche, z.B. wenn sie fallen. Die Reflexe werden besser, weil die Körperkoordination sich verbessert. Das kann man insbesondere auch beobachten bei Menschen, die Yoga üben und schon über siebzig sind, die Sturzgefahr nimmt erheblich ab, weil Menschen eben ein besseres Reaktionsvermögen haben.

Das Reaktionsvermögen verbessert sich aber auch, wenn man einfach achtsamer ist. So viele Menschen gehen einfach gedankenverloren durch die Gegend, wie man so schön sagt, sie bemerken gar nicht ihre Umgebung, sie bemerken vielleicht noch nicht mal, wie es ihren nächsten Angehörigen geht, es interessiert sie vielleicht noch nicht mal. Wenn du Yoga übst, bekommst du eine gesteigerte Achtsamkeit, ein gesteigertes Mitgefühl, Einfühlungsvermögen und natürlich, hoffentlich, auch ein größeres Interesse für deine Mitmenschen, vielleicht auch den Wunsch, auch andere vom Herzen her zu fragen: "Wie geht es dir?" Und zwar wirklich zu fragen und das wissen zu wollen, sich Zeit zu nehmen. Und indem du dich so auf andere gut einstimmst, verbessert sich auch dein Reaktionsvermögen, eben wenn es anderen Menschen nicht so gut geht.

In diesem Sinne, übe Achtsamkeit, indem du jeden Tag mindestens ein paar Mal eins, zwei, drei Minuten im Hier und Jetzt bist. Z.B. wenn du isst, mindestens eine der Mahlzeiten, mindestens eins, zwei, drei Minuten nimm sie im Schweigen zu dir und iss ganz bewusst. Wenn du spazieren gehst, mindestens ein paar Minuten, gehe ganz bewusst, spüre bewusst. Wenn du mit einem Menschen sprichst, stimme dich mindestens ein paar Minuten ganz auf ihn ein, spüre ihn, fühle ihn, höre ihn.

Ein paar Momente lang, versuche überhaupt nicht zu überlegen, was du sagen willst, sondern höre nur, spüre, sei voll achtsam. Oder auch natürlich, wenn du Yoga übst, sei achtsam auf die Yoga-Übungen, wenn du meditierst, sei achtsam bei der Meditation. All das stärkt die Fähigkeit zur Konzentration, zur Geistesgegenwart, auch zur Entspannung und hilft dann auch zu einem besseren Reaktionsvermögen.

Reaktionsvermögen Antonyme, Synonyme und andere Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Reaktionsvermögen in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Reaktionsvermögen - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Reaktionsvermögen, also Synonyme zu Reaktionsvermögen sind z.B. Aufmerksamkeit, Scharfblick, Wachheit, Geistesgegenwart.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Reaktionsvermögen übertrieben kann ausarten z.B. in Reizbarkeit, Unruhe. Daher braucht Reaktionsvermögen als Gegenpol die Kultivierung von Bedächtigkeit, Bedachtsamkeit, Vertrauen, Ruhe, Ausgeglichenheit.

Gegenteil von Reaktionsvermögen - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Reaktionsvermögen, Antonyme zu Reaktionsvermögen :

Reaktionsvermögen Antonyme

Antonyme Reaktionsvermögen sind, kurz zusammengefasst, Bedächtigkeit, Bedachtsamkeit, Vertrauen, Ruhe, Ausgeglichenheit, Trägheit, Abstumpfung, Abgestumpftheit, Geistesabwesenheit, Langsamkeit, Passivität, Teilnahmslosigkeit.

Reaktionsvermögen im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Stärkung von Reaktionsvermögen

Reaktionsvermögen ist eine Tugend, die man stärken kann. Vielleicht willst du ja Reaktionsvermögen in dir kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Reaktionsvermögen mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Reaktionsvermögen kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein reaktionsschnellerer Mensch zu sein."
  • Triff den Vorsatz, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Reaktionsvermögen ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Reaktionsvermögen."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin reaktionsschnell."

Affirmationen zum Thema Reaktionsvermögen

Hier einige Affirmationen für mehr Reaktionsvermögen. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Reaktionsvermögen Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin reaktionsschnell.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin reaktionsschnell. Om Om Om.
  • Ich bin ein Reaktionsschneller, eine Reaktionsschnelle OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Reaktionsvermögen Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin reaktionsschnell " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Reaktionsvermögen.
  • Ich werde reaktionsschnell.
  • Jeden Tag werde ich reaktionsschneller.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Reaktionsvermögen.

Dankesaffirmation für Reaktionsvermögen :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag reaktionsschneller werde.

Wunderaffirmationen Reaktionsvermögen Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr reaktionsschnell. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Reaktionsvermögen entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr reaktionsschnell zu sein.
  • Ich bin jemand, der reaktionsschnell ist.

Gebet für Reaktionsvermögen

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Reaktionsvermögen:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Reaktionsvermögen.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein reaktionsschneller Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Reaktionsvermögen mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Reaktionsvermögen zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Reaktionsvermögen zu entwickeln?
  • Wie könnte ich reaktionsschnell werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Reaktionsvermögen.
  • Angenommen, ich will reaktionsschnell sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre reaktionsschnell, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Reaktionsvermögen kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als reaktionsschneller Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Reaktionsvermögen

Eigenschaften im Alphabet nach Reaktionsvermögen

Literatur

Weblinks

Seminare

=Umgang mit Burnout

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,