Weltanschauung

Aus Yogawiki

Eine Weltanschauung ist eine übergeordnete Sichtweise darüber, was die Welt ist, wie sie entstanden ist, was der Sinn des Lebens und was Leben ist, was und wer der Mensch ist, was Glück ist und wie man glücklich sein kann, was die Aufgabe des Menschen ist, ob es ein Göttliches gibt und wenn ja, was es ist.

Die Entstehung des Universums und des Lebens gehören zu den großen Fragen, mit denen sich Yoga Traditionen beschäftigen.


Weltanschauungen nach indischen Traditionen

In Indien gibt es die sogenannten Darshanas. Darshana kann man als Sichtweise oder Weltanschauung übersetzen. In jeder dieser Darshanas (Weltanschauungen) werden unterschiedliche Weisen bezeichnet, wie man die Welt sehen kann.

Vaisheshika - nichts als Atome

Da gibt es zum Beispiel Vaisheshika. Vaisheshika ist eine Weltanschauung, die sagt: Das Universum ist nichts anderes als Atome. Es gibt physikalische Gesetzmäßigkeiten. Letztlich sind der menschliche Gedanke und das Bewusstsein Manifestationen der Atome. Es gibt keinen höheren Sinn im Leben. Trotzdem sollte man sich ethisch verhalten, damit das größtmögliche Glück für alle da ist. Irgendwann hört alles auf. Das ist eine Weltanschauung, die große Ähnlichkeit mit der unreflektierten, populären Weltanschauung vieler Menschen hat.

Purva Mimamsa

Dann gibt es zum Beispiel die Purva Mimamsa Weltanschauung. Diese, etwas vereinfacht und eher archetypisch dargestellt, sagt: Gott hat die Welt geschaffen. Aufgabe des Menschen ist es, gute Handlungen zu tun, für die man belohnt wird und schlechte Handlungen, Vergehen, Sünden (Papas) zu vermeiden, weil diese negatives Karma geben. Punyas (gute Handlungen) geben gutes Karma. Ziel des Lebens ist es, in den Himmel zu kommen, indem du ein tugendhaftes Leben führst, gute Handlungen machst und schlechte Handlungen vermeidest. Wenn du schlechte Handlungen ausgeführt hast, kannst du diese büßen und umwandeln. Das ist also eine zweite Weltanschauung - eine, der viele Religionen in ähnlicher Form folgen.

Uttara Mimamsa Vedanta

Dann gibt es eine weitere Weltanschauung: Uttara Mimamsa Vedanta. Uttara Mimamsa Vedanta ist die Weltanschauung, die sagt: Es gibt eine höchste, göttliche Wirklichkeit: Brahman. Die Welt, wie wir sie wahrnehmen, ist nur Illusion. Indem wir in der Illusion (Maya) sind, sind wir beschränkt, haben begrenztes Glück und fühlen viel Leid. Wir sind nicht mit begrenztem Glück und begrenztem Dasein zufrieden, weil wir intuitiv wissen: „Eigentlich sind wir eins mit dem Unendlichen.“. Und wir wollen dieses erfahren. Ziel des Lebens ist, Identifikationen, Unwissenheit (Avidya) zu überwinden, sich selbst als eins mit Brahman zu erkennen. Wenn wir das erreicht haben, ist das höchste Glück erreicht. Dies ist nicht körperlich und nicht sinnlich. Es ist transzendent.

Weitere klassisch indische Weltanschauungen

So gibt es auch noch drei weitere Darshanas. Drei weitere dieser klassischen Weltanschauungen in Indien. Es gibt dann auch noch die sogenannten Nastika, also die nicht-orthodoxen Weltanschauungen, zu denen dann auch Buddhismus, Jainismus, Tantra und die Bhakti Traditionen gehören, und vieles mehr. Darshana ist der Sanskritbegriff für Weltanschauung.

Video Weltanschauung

Kurzes Vortragsvideo über Weltanschauung :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Weltanschauung Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Weltanschauung :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Weltanschauung, dann könnte für dich auch interessant sein Welt der Spiritualität, Weise Worte, Weibliche Götter, Weltenesche, Wer bin ich - Vedanta für Dummies, Westerwald.

Jnana Yoga, Philosophie Seminare

26.07.2024 - 04.08.2024 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5 - Atma Bodha - die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im Inn…
Maheshwara Mario Illgen, Ananta Heussler, Atman Shanti Hoche
26.07.2024 - 04.08.2024 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F5 - Atma Bodha, die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im Inn…
Maheshwara Mario Illgen, Ananta Heussler, Atman Shanti Hoche