Untertänigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Untertänigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Untertänigkeit ist eine devote Verhaltensweise von jemand gegenüber seinem Vorgesetzten. Untertänigkeit kann man auch zeigen gegenüber allen Autoritätspersonen. Untertänigkeit ist Ergebenheit und Dienstbarkeit. Das Substantiv Untertänigkeit kommt vom Adjektiv untertänig. Dieses wird meist abwertend verwendet und bedeutet übertrieben unterwürfig, ergeben, auch devot. So kann man in untertänigem Ton um etwas bitten. Manchmal geht Vorgesetzten das untertänige Gehabe ihrer Mitarbeiter auf die Nerven.

Vertrauen und Liebe sind Hilfen bei Untertänigkeit

Das Wort Untertänigkeit kommt vom Adjektiv untertan, welches die Bedeutung hat von einem Höherstehenden untergeben, dienstbar, hörig, gefügig, unterworfen. Das althochdeutsche Wort untartan gibt es schon im 9. Jahrhundert und bedeutete untergeben, unterworfen, verpflichtet, unterjocht. Daraus entstand das Substantiv untertane, später Untertan, ein dem Landesherrn verpflichteter Bürger. Im 19. Jahrhundert hatte Untertänigkeit einen hohen Stellenwert.

Sogar in Geschäftsbriefen haben Geschäftspartner manchmal einen Brief unterzeichnet mit untertänigsten Grüßen. Und selbstverständlich wurden Briefe an den Kaiser mit Ihr untertänigster Diener unterzeichnet - manchmal auch an Geschäftspartner. In der heutigen Zeit, die mindestens normativ, also vom Anspruch her, egalitärer ist, gilt Untertänigkeit als nicht so gute Eigenschaft. Vielmehr gilt Untertänigkeit als Vorwurf an einen Kollegen, der allzu unterwürfig gegenüber dem Vorgesetzten agiert.

Umgang mit Untertänigkeit Anderer

Wir leben in einem Zeitalter, wo eine gewisse Gleichheit wichtig ist. Und normalerweise mag man es nicht, wenn sich andere sehr untertänig verhalten. Vielleicht bist du ein Chef und möchtest dann hoffentlich, dass deine Mitarbeiter offen sind, dass sie die Meinung sagen, dass sie selbstständig sind und nicht ständig Ja und Amen sagen. Angenommen du hast jemanden in deinem Team der sehr untertänig ist, dann kannst du auch in einem Vier-Augen-Gespräch sagen: "Wissen Sie, Sie können mir ruhig offener die Meinung sagen. Ich schätze es sehr, wenn man mir offenes Feedback gibt und wenn Sie Vorschläge haben, dann sagen Sie diese und wenn Sie finden, dass das, was ich sage nicht richtig ist, dann sagen Sie das auch." Manchmal kann das helfen.

Vielleicht wird der Mensch dann trotzdem weiter untertänig sein. Vielleicht hat er ja andere Erfahrungen mit anderen Chefs gemacht. Ignoriere es einfach und gib dem Anderen Aufgaben und frage ihn öfters um seine Meinung. Vielleicht frage den Anderen um seine Meinung bevor du deine Meinung geäußert hast. So kann der Andere lernen, dass sein selbstständiges Denken gefragt ist. Wenn du Untertänigkeit Anderer gegenüber dem Chef siehst, dann ist es das Klügste, es einfach zu ignorieren. Du musst nicht alles beurteilen, verurteilen und du musst nicht der Charakterlehrer von allen sein. Unterschiedliche Menschen sind unterschiedlich. Wertschätzte dies.

Untertänigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Untertänigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Untertänigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Untertänigkeit sind zum Beispiel Unterordnung, Servilität, Unterwürfigkeit, Gehorsamkeit, Artigkeit, Gefügigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Untertänigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Untertänigkeit sind zum Beispiel Eigenständigkeit, Superiorität, Übergewicht, Dominanz, Prädomination, Überlegenheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Untertänigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Untertänigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Untertänigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Untertänigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Untertänigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv untertänig , sowie das Substantiv Untertan.

Wer Untertänigkeit hat, der ist untertänig beziehungsweise ein Untertan.

Siehe auch

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

10.04.2020 - 13.04.2020 - Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psych…
Shanmug Eckhardt,
17.04.2020 - 19.04.2020 - Asana Intensiv für Ausgeglichenheit, innere Stabilität und Vertrauen
Durch intensives Arbeiten an Gleichgewicht und Koordination kannst du Ausgeglichenheit und Ruhe finden. Durch das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften können sich innere Blockaden lösen. Du ni…
Gauri Daniela Reich,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation