Ungastlich

Aus Yogawiki

Ungastlich - Etymologie, Beschreibung, praktische Tipps. Ungastlich zu sein bedeutet, dass man grob, unhöflich, unaufmerksam, unfreundlich oder unliebsam ist. Jemand ist ungastlich, wenn er sich nicht einladend, sondern ablehnend verhält. Zum Beispiel kann eine Gegend ungastlich, d.h. uneinladend, sein. Wenn jemand verwirrt ist, kann man ihn auch als ungastlich bezeichnen. Alles, was nicht einladend ist, kann man als ungastlich bezeichnen. Dies kann die Atmosphäre im Allgemeinen oder eine bestimmte Stimmung, ein bestimmter Raum, eine Wohnung oder ein ganzes Haus sein.

Lakshmi, die Göttin der Schönheit, kann dir Freude bringen, auch wenn du jemanden triffst, der ungastlich ist oder so erscheint.

Ungastlich ist ein Adjektiv zu Ungastlichkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Ungastlichkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Ungastlichkeit.

Ungastlich in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Ungastlich ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme ungastlich - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv ungastlich sind zum Beispiel grob, schroff, ungeschliffen, unhöflich, barsch, plump, unaufmerksam, ungefällig, ungesellig, unliebenswürdig, unfreundlich, egozentrisch, zurückhaltend, die Privatsphäre wahrend, introvertiert. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. zurückhaltend, die Privatsphäre wahrend, introvertiert.

Gegenteile von ungastlich - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von ungastlich sind zum Beispiel gastfreundlich, offen, freundlich, einladend, interessiert, extroviertiert, abzockend, nach vorn preschend.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu ungastlich mit positiver Bedeutung sind z.B. gastfreundlich, offen, freundlich, einladend, interessiert, extroviertiert. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Ungastlichkeit sind Gastlichkeit, Hospitalität, Gastfreundschaft, Gastfreundlichkeit, offenes Haus.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem abzockend, nach vorn preschend.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach ungastlich kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Ungastlichkeit und ungastlich

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu ungastlich und Ungastlichkeit.

  • Positive Synonyme zu Ungastlichkeit sind zum Beispiel Überforderung.
  • Positive Antonyme sind Gastlichkeit, Hospitalität, Gastfreundschaft, Gastfreundlichkeit, offenes Haus.
  • Negative Antonyme sind Unwirtlichkeit, Abzockerei

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

12.03.2023 - 12.03.2023 Das "Innere Kind" heilen - Online Workshop
Uhrzeit: 09:00 - 12:00 Uhr
„Um wirklich erwachsen sein zu können, brauchen wir unser inneres Kind." Das „Innere Kind“ ist ein symbolischer Ausdruck für den Teil unserer Psyche, in dem unsere tie…
Beate Menkarski
17.03.2023 - 19.03.2023 Gedankenkraft & Positives Denken
Lerne deinen Geist und sein schlafendes Potential kennen. Das Denken ist Grundlage für Erfolg oder Misserfolg, Freude oder Leid, Gesundheit oder Krankheit. Es werden wirkungsvolle Techniken aus dem k…
Mangala Stefanie Klein
19.03.2023 - 19.03.2023 Umgang mit Ärger, Angst und Depression - Online Workshop
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr
Du lernst den Ursprung dieser Gefühle kennen und bekommst dadurch Mut, diese Gefühle wirklich zu fühlen, anstatt sie zu bewerten und zu unterdrücken. Dies führt Dich z…
Shantyananda Newiger