Unfriedlich

Aus Yogawiki

Unfriedlich - Praktische Tipps. Unfriedlich zu sein bedeutet, sich uneinig, kontrovers oder zankend zu verhalten. Wenn Menschen unterschiedlicher Meinung sind und damit nicht respektvoll umgehen, können sie sich - z.B. durch negative Wertungen und Unfreundlichkeiten - unfriedlich verhalten. Man kann unfriedlich mit seinen Mitmenschen leben und sich mit ihnen streiten. Unfriedlich zu sein, bedeutet jedoch auch, Krieg zu führen. Unfriedlich zu sein, bedeutet einen Konflikt miteinander zu haben, disharmonisch zu sein, gereizt und angespannt. Yoga lehrt, wie man friedlich bleibt und Kränkungen ausweicht bzw. konstruktiv begegnet.

Entspannung ist nicht immer angebraucht, wenn man auf jemanden trifft, der unfriedlich ist oder so erscheint.

Unfriedlich ist ein Adjektiv zu Unfrieden. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Unfrieden in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Unfrieden.

Unfriedlich in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Unfriedlich ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme unfriedlich - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv unfriedlich sind zum Beispiel uneinig, streitend, zankend, auseinandersetzend, kontrovers, zwieträchtig, ärgerlich, enzweiend, verschiedener Meinung sein, klärend, diskutierend, sich auseinandersetzend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. verschiedener Meinung sein, klärend, diskutierend, sich auseinandersetzend.

Gegenteile von unfriedlich - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von unfriedlich sind zum Beispiel friedlich, einträchtig, einig, einvernehmend, entspannt, friedlich, harmonisch, ruhend, still, verständigend, schweigend, übereinstimmend, partnerschaftlich, einig, gleich, im Stillstand befindlich.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu unfriedlich mit positiver Bedeutung sind z.B. friedlich, einträchtig, einig, einvernehmend, entspannt, friedlich, harmonisch, ruhend, still, verständigend, schweigend, übereinstimmend, partnerschaftlich, einig, gleich. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Unfrieden sind Frieden, Eintracht, Einigkeit, Einklang, Einvernehmen, Entspannung, Friede, Harmonie, Ruhe, Stille, Verständigung, Schweigen, Übereinstimmung, Partnerschaft, Einütigkeit, Einigkeit, Gleichklang.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem im Stillstand befindlich.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach unfriedlich kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Unfrieden und unfriedlich

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu unfriedlich und Unfrieden.

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

24.03.2023 - 26.03.2023 Heile dein Herz
Eine Reise tief in dein Herz. Mit Elementen von intuitivem Tanz, tiefer Seelenmeditation bis hin zum Sharing durch verschiedene Schichten des Seins.
Du schaust alles an, auch das, was möglicher…
Kaliyana Papazova
10.04.2023 - 14.04.2023 Mantra & Mindfulness
Finde zurück zu deiner ureigenen Kraft und erneure tief im Inneren die Verbindung zur göttlichen Liebe. Im geschützten Raum öffnen wir die Türen für die heilige Stille: Achtsamkeitspraxis, stilles Be…
Shankara Girgsdies, Amana Anne Zipf
12.05.2023 - 12.05.2023 Lass Liebe in der Partnerschaft erblühen! - Online Workshop
Uhrzeit: 18:00 – 21:00 Uhr
Wenn ich mich selbst wirklich liebte, wie würde dann meine Beziehung mit mir selbst sein und wie würde ich dann mit meinem Partner umgehen?
Durch die Verbindung v…
Shantyananda Newiger