Unhöflich

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unhöflich - Überlegungen und Gedanken zu einer schwierigen Eigenschaft. Unhöflich zu sein, heißt frech, schroff oder unerzogen zu sein. Wer unhöflich ist, dem mangelt es an guten Sitten. Er ist unfreundlich oder grob. Wenn man sagt, dass jemand unhöflich ist, meint man damit, dass er unfreundlich ist, nicht zuvorkommend ist. Eine Begrüßung, oder eine Aussage kann unhöflich sein. Das Verhalten eines Menschen kann unhöflich sein oder der Mensch allgemein kann auch als unhöflich bezeichnet werden. Wenn man anderen gegenüber direkt und offen ist, kann man ggfs. als unhöflich bezeichnet werden. Im Yoga versucht man, höflich mit anderen Menschen umzugehen. Wenn man jemand anderen mit seiner Aussage verletzen würde, sollte man sich lieber zurücknehmen und nicht unhöflich sein. Meistens sollte man versuchen, höflich zu bleiben, statt direkt zu sein.

Nutze die Kraft des Mitgefühls bei jemandem, der unhöflich ist oder so erscheint.

Unhöflich ist ein Adjektiv zu Unhöflichkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Unhöflichkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Unhöflichkeit.

Unhöflich in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Unhöflich ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme unhöflich - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv unhöflich sind zum Beispiel ungehobelt, schroff, taktlos, unfreundlich, offen, direkt, ehrlich, frei. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. offen, direkt, ehrlich, frei.

Gegenteile von unhöflich - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von unhöflich sind zum Beispiel höflich, sittenhaft, tugendhaft, spießig, überfreundlich, kontrolliert.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu unhöflich mit positiver Bedeutung sind z.B. höflich, sittenhaft, tugendhaft. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Unhöflichkeit sind Höflichkeit, Sittenhaftigkeit, gutes Benehmen, Tugendhaftigkeit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem spießig, überfreundlich, kontrolliert.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach unhöflich kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Unhöflichkeit und unhöflich

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu unhöflich und Unhöflichkeit.

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

16. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Sadhana Intensiv - Fortgeschrittene Praxis für den erfahrenen Übenden
Ein speziell von Swami Vishnu-devananda zusammengestelltes, von Sukadev angepasstes, mehrwöchiges Hatha-Yoga-Intensivprogramm für Energie-Erweckung, spirituelle Entwicklung und Entfaltung deiner…
Sukadev Bretz,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,