Trans-Fettsäuren

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trans-Fettsäuren : Anregungen, Video Vortrag, Tipps.

Trans-Fettsäuren - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Trans-Fettsäuren

Was sind Trans-Fettsäuren?

Trans-Fettsäuren werden auch als TFS oder einfach Fette bezeichnet. Trans-Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die mindestens eine transkonfigurierte Doppelbindung zwischen zwei Kohlenstoffatomen haben. Trans-Fettsäuren sind insbesondere in industriell produzierter Nahrung enthalten.

Allgemeines über Trans-Fettsäuren

Trans-Fettsäuren können unterschiedlich gebildet werden. Es gibt Triglyceride von Trans-Fettsäuren, die sich zum Beispiel in Milchprodukten befinden. Drei bis sechs Prozent aller Fettsäure-Reste in Käse, Butter oder Joghurt sind Trans-Fettsäure-Reste. Auch im Fleisch von Wiederkäuern befinden sich Trans-Fettsäuren.

In früheren Zeiten gab es auch Trans-Fettsäuren in naturbelassenen Pflanzenölen, die anschließend industriell gehärtet wurden, zum Beispiel bei der Fetthärtung. So gab es eine Weile die Aussage, dass Margarine ungesünder sei als Butter, weil Margarine viele Trans-Fettsäuren enthalten hat. Heutzutage wird die Margarine-Herstellung so gemacht, dass nur wenige Trans-Fettsäuren entstehen. Heutzutage gibt es insbesondere in der Naturkostszene und in der Bio-Branche Margarine, die nahezu Trans-Fett-frei ist.

Im Gegenteil haben Milchprodukte einen höheren Trans-Fett-Anteil als die Margarinen. Aber trotzdem herrscht immer noch das Vorurteil, dass Margarine wegen Trans-Fettsäuren ungesünder sei als Butter ‒ und das stimmt nicht. Trans-Fettsäuren sind also heute mehr in Milchprodukten enthalten als in pflanzlichen Margarinen, insbesondere wenn du Bio-Margarine hast.

Trans-Fettsäuren entstehen aber auch bei hohen Temperaturen. Insbesondere wenn man pflanzliche Fette nimmt, die einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren haben, dann findet ab 130 Grad eine sogenannte Isomerisierung von Cis- zu Trans-Fettsäuren statt. Daher sollte man im Allgemeinen keine frittierten Sachen zu sich nehmen.

Wenn man etwas Fett erhitzen will, dann ist es besser, Olivenöl zu nehmen ‒ das ist nur einfach ungesättigt. Oder auch Kokosöl, das im Wesentlichen aus gesättigten Fettsäuren besteht. So entstehen weniger Trans-Fettsäuren. Andere Pflanzenöle, die normalerweise einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren haben, sollte man nicht zum Braten verwenden ‒ und erst recht nicht zum Frittieren. Bei jedem Frittieren entstehen immer Trans-Fettsäuren, weshalb es im Allgemeinen wichtig ist, auf Transfettsäuren zu verzichten.

Negative gesundheitliche Wirkungen der Trans-Fettsäuren

Trans-Fettsäuren haben verschiedene negative gesundheitliche Wirkungen. Es geht eine erhöhte Gesundheitsgefahr von ihnen aus. Man nimmt an, dass Trans-Fettsäuren dazu führen, dass der LDL-Spiegel im Blutserum steigt ‒ das ist das sog. schlechte Cholesterin. Trans-Fettsäuren verringern auch das HDL, also das gute Cholesterin. Und so können Trans-Fettsäuren zu Arteriosklerose und auch zu einem erhöhten Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko führen.

Insbesondere Menschen, die häufig Fast Food verzehren, die Backwaren zu sich nehmen und minderwertige Margarine essen, haben oft große Mengen teilgehärte Fette und damit Transfettsäuren ‒ und damit ein erhöhtes Risiko. Es gibt noch weitere Auswirkungen von Trans-Fettsäuren, wie zu hoher Blutdruck, Insulinresistenz, erhöhtes Krebsrisiko und Allergien. Allerdings sind diese Risiken nicht ausreichend untersucht.

Auch die Einlagerung von Trans-Fettsäuren in Zellmembranen wird als grundsätzliches Gesundheitsrisiko angesehen. Es gibt inzwischen einige Länder, in denen Trans-Fettsäuren verboten sind. In Deutschland muss das nur als Trans-Fettsäure deklariert werden, als „gehärtete Fette“. Und gehärtete Fette sollte man in jedem Fall nicht verwenden. Sei also vorsichtig mit Trans-Fettsäuren, kaufe dir hochwertige Margarine, schau in den Zutaten nach ‒ da sollten keine gehärteten Fette drin sein.

Trans-Fettsäuren Video

Lass dich anregen durch die Ausführungen zum Thema Trans-Fettsäuren:

Dieses Referat zu Trans-Fettsäuren soll dir Anstöße geben für einen gesünderen Lebensstil.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Trans-Fettsäuren

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Trans-Fettsäuren, sind zum Beispiel

Trans-Fettsäuren gehört zu Themen wie Krankheitsgründe, Krankheitsursachen.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Trans-Fettsäuren in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Trans-Fettsäuren enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Trans-Fettsäuren? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

16.10.2020 - 16.10.2020 - Yoga für die Hüfte - Online Workshop am 16.10. von 18:00-21:00 Uhr
Die Hüfte als größtes Gelenk in unserem Körper verbindet sie Beine, Becken, Rumpf und Wirbelsäule und trägt das meiste unseres Gewichts. Schaut wir uns den Gang des Menschen an, stellen wir f…
Charry Devi Ruiz,
16.10.2020 - 18.10.2020 - Selbstheilungskräfte mit Yoga aktivieren
Du lernst die subtilen Wirkungsweisen einzelner Asanas und Yogapraktiken genauer kennen. Praktische Beispiele aus dem psychosomatischen Bereich machen dir die Funktion einer Erkrankung sichtbar und…
Daniel Bolinth,