Spirituelle Reisen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spirituelle Reisen - sinnvoller Urlaub, der tief berührt. Erfahre über spirituelle Reisen in Vergangenheit und Gegenwart - und wie und was es heute auf spirituellen Reisen zu beachten gilt.

Spirituelle Reisen bei Yoga Vidya bieten ein reichhaltiges Programm für jedermann

Reisen als Grundbedürfnis des Menschen

Der Mensch hat zwei verschiedene Bedürfnisse. Er hat das Bedürfnis sich irgendwo zu Hause zu fühlen und er hat das Bedürfnis zu reisen. Seit uralten Zeiten macht der Mensch es sich immer irgendwo heimisch, er lässt sich irgendwo nieder und reist dann weiter. Es wird angenommen, dass der Mensch eine Weile lang ein Nomadendasein hatte, er blieb immer nur für eine kurze Zeit an einem Ort. Und es gab dann Zeiten, wo der Mensch für eine gewisse Dauer sesshaft wurde.

Ob in grauer Vorzeit der Mensch an einem bestimmten Ort sesshaft war oder ob das Nomadentum die grundlegende Lebensweise des Menschen war, ist nicht ganz klar. Bestimmte Affenarten haben ihr Revier und bleiben dort typischerweise und es gibt andere, die ziehen durch die Gegend. Jedenfalls hat der Mensch beides drin, er hat das Nomadentum und er hat auch den Wunsch, sesshaft zu werden.

Es gab bestimmte Phasen in der menschlichen Geschichte, wo Menschen sehr viel nomadenhaft gereist sind also z.B. zur Zeit der Jäger und Sammler. Dort sind sie vermutlich durch die Gegend gereist. Dann, in der neolithischen Revolution, also in der Jungsteinzeit, als der Ackerbau erfunden wurde ist der Mensch sesshaft geworden, hat feste Häuser gebaut, schließlich irgendwann Stadtmauern und so ist er mehr stabil geworden.

Auch dort gab es dann immer wieder Wanderungen, Wanderbewegungen, aber auch die waren immer auf bestimmte Umbruchzeiten beschränkt. Der einzelne Mensch hat irgendwo das Bedürfnis, sesshaft zu sein, ein Haus zu haben, aber zwischendurch will er reisen.

Spirituelle Reisen

Für das Reisen gibt es verschiedene Motive. Menschen sind immer wieder auch aus spirituellen Motiven gereist. Spirituelle Reisen hat der Mensch seit Urzeiten unternommen. Man nimmt an, dass es schon in der Steinzeit bestimmte heilige Orte gab, wo Menschen hin gereist sind. Wo Menschen sich getroffen haben, wo sie spirituelle Rituale gemacht haben.

Spirituelle Reisen: Geschichte, Tradition und Motive

Es gab schon immer im Jahreszyklus bestimmte Feste. In vielen Kulturen war es üblich, dass Menschen an einen bestimmten heiligen Ort gereist sind. Und es gab auch bestimmte heilige Orte, die man alle paar Jahre besucht hat. Oder in manchen Kulturen war es üblich, dass Menschen in einem bestimmten Lebensalter z.B. zu Beginn des Erwachsenenzeitalters, wenn sie aufgenommen wurden in den Stamm, zu einem bestimmten Ort gereist sind, wo sie eine Einweihung bekommen haben. Oder manchmal gibt es auch das Ritual, dass man mit dem neugeborenen Kind irgendwo hinreist.

Nicht nur zu solchen Gelegenheiten sind Menschen spirituell gereist, sondern es gab immer auch schon Menschen, die besonders gereist sind, um ihren spirituellen Interessen nachzugehen. Es gibt in Indien heilige Pilgerorte wo Menschen seit jeher hinreisen. Man kann sagen, Pilgerfahrten gehören zu einem Urmotiv der Menschheit. In Indien gibt es die besonders heiligen Orte wie Badrinath oder Varanasi oder auch Ayodhya und natürlich die verschiedenen Krishna Pilgerorte. All diese Pilgerorte sind heilig. In früheren Zeiten konnte so eine Pilgerreise Wochen, Monate ja ein, zwei, drei Jahre dauern.

Menschen haben solche spirituellen Reisen unternommen zum einen aus spirituellem Interesse, um jemanden zu finden, der sie anleitet für spirituelle Praxis, oder auch vielleicht manchmal rein aus Abenteuerlust. Oder auch weil sie vielleicht etwas getan haben was sie bereuen und durch spirituelle Reisen um Vergebung bitten möchten, oder weil sie ein Anliegen haben z.B. weil die Ehe kinderlos geblieben war (so ist es in Indien z.B. vielerorts üblich). Spirituelle Pilgerreisen, so genannte Yatras waren immer schon gesellschaftlich akzeptiert.

Spirituelle Reisen in den verschiedenen Religionen

Auch im Buddhismus gibt es Pilgerreisen. Bodhgaya, der Ort von Buddhas Erleuchtung oder auch Buddhas Geburtsort in Nepal oder auch der Ort wo er seine erste Predigt gehalten hat in Sarnath, all das sind Pilgerreisen, Pilgerorte wo Menschen, Buddhisten hinreisen. Im Islam ist bekannt die Pilgerreise nach Mekka. Es gehört zu den Aufgaben eines gläubigen Moslems, einmal im Leben nach Mekka zu reisen.

Im Christentum gibt es als Pilgerreisen verschiedene Pilgerorte - es gibt einen kleinen Unterschied zwischen Wallfahrt und Pilgerreise. Eine Wallfahrt ist typischerweise näher. Eine Pilgerreise ist weiter weg. Die bekanntesten Pilgerorte im Christentum sind Jerusalem, Rom und Santiago de Compostela. Das sind so die drei traditionellen Ziele für spirituelle Reisen bei den Katholiken. Es gibt natürlich noch einige weitere Pilgerorte. Und dann gibt es jede Menge von Wallfahrtsorten.

Yoga Vidya Allgäu ist ja auch an einem Wallfahrtsort, Maria Rain wo es eine wunderschöne Wallfahrtskirche gibt, dort gibt es eine Wallfahrt, die an jedem 13. des Monats stattfindet wo Menschen aus der Umgebung hingehen um dort Gottesdienst zu feiern. Es gibt außerdem einen kleinen Weg, den man gehen kann, man kann sagen ein Wallfahrtsweg mit verschiedenen Stationen von Jesu Leiden und das ist dann auch eine Art Mini-Wallfahrt diesen Weg bewusst und im Gebet zu üben.

Auch bei den Juden gibt es eine Art von spiritueller Reise in das heilige Land, nach Jerusalem und viele Juden versuchen mindestens einmal im Jahr nach Jerusalem zu kommen. Auch bei den Urvölkern gibt es oft Pilgerorte. Bei den Aborigines in Australien gibt es bestimmte heilige Berge. Bei den alten Kelten und Germanen gab es heilige Orte.

Bei Yoga Vidya Bad Meinberg sind ja die Externsteine und die Externsteine waren bei den Kelten, den Sachsen und Cheruskern Orte wo Menschen hingereist sind um spirituell zu praktizieren. Heutzutage kann man natürlich auch andere spirituelle Reisen machen z.B. zu Orten, die heute Meditationsorte geworden sind.

Spirituelle Reisen bei Yoga Vidya

Bei Yoga Vidya wird zweimal täglich Satsang gehalten - Meditation, Mantrasingen und Vorträge können deine spirituelle Reise bereichern

Yoga Vidya z.B. hat die vier Yoga Vidya Ashrams in Deutschland und wenn man dort hinfährt ist das nicht einfach nur, dass man zu seinem Urlaubsort fährt, sondern das sind auch spirituelle Reisen. Das ist auch etwas, das man bewusst machen kann. Wenn du zu einem Yoga Vidya Ashram fährst kannst du dir bewusst machen, das ist eine spirituelle Reise. Und schon wenn du dich in den Zug setzt oder in das Auto setzt, kannst du dir sagen: Jetzt beginnt meine spirituelle Reise. Und schon wenn du hinfährst kannst du überlegen, was möchtest du auf dieser spirituellen Reise erleben? Was erwartest du? Was erhoffst du? Danach kannst du sagen: Ich lasse all diese Hoffnungen und Erwartungen los. Danach kannst du dich öffnen und du kannst ein Gebet sprechen, kannst um Führung bitten.

Es gibt sogar Menschen, die z.B. nach Bad Meinberg zum Bahnhof fahren und sich nicht abholen lassen. Bei Yoga Vidya Bad Meinberg gibt es ja die Möglichkeit, sich vom Bahnhof abholen zu lassen, aber es gibt einige die sagen: Die fünf, sechs Kilometer, die gehe ich zu Fuß. Wenn man einen Rucksack hat und das Gepäck nicht zu schwer ist, kann man das machen. Und das ist dann wie eine Art kleine Wallfahrt vom Bahnhof zum Ashram. Es gibt dort auch schöne Wege wo man mindestens teilweise über die Felder geht und über den Kurpark Silvatikum und da kann man sich bewusst machen, ja, ich reise jetzt an einen spirituellen Ort. Ich will mich spirituell entwickeln. Wenn man dann im Ashram ist, kann man sagen: Jetzt habe ich meinen Pilgerort erreicht. Jetzt will ich spirituell praktizieren.

Und wenn man dann nach Hause fährt - seine spirituelle Reise abschließt - kann man auch sich bewusst machen: Das habe ich erfahren. Das sind meine Erkenntnisse. So habe ich Gott erfahren. Das waren vielleicht die Schwierigkeiten, die ich überwunden habe. Hier sind neue Aufgaben. Danach kannst du überlegen: Ja, was erwartet mich zu Hause? Wie will meinen Alltag spiritualisieren? Welche der spirituellen Praktiken will ich zu Hause weiter umsetzen? Welche Erkenntnisse sind für die nächsten Tage, Woche und Monate von Wichtigkeit? Das waren einige Anregungen zu Spirituelle Reisen. Mehr Informationen über spirituelle Reisen in die Yoga Vidya Ashrams findest du auf den Hauptseiten von Yoga Vidya.

Siehe auch

Weblinks