Rajassige Nahrung

Aus Yogawiki

Rajassige Nahrung Rajassige Nahrung ist Nahrung, die den Menschen unruhig macht. Sie erschwert ihm, sich zu konzentrieren und zu meditieren. Der Ausdruck „Rajassige Nahrung“ stammt vom Sanskrit-Wort „rajas“, welches für Unruhe, Aktivität, Nervosität und auch Gier steht. Rajassige Nahrung kann den Menschen auch etwas aktiver machen, ihn aus der Trägheit herausbringen, aber besser wäre energetisierende, sattwige Nahrung.

Rajassige Nahrung - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

3 Gunas

Im Yoga unterscheiden wir die drei Gunas (Eigenschaften) Rajas, Sattwa und Tamas.

Tamas

Tamas ist träge, grobstofflich, antriebslos und traurig, und so gibt es tamassige Nahrung, zu der zum Beispiel Fleisch, alkoholische Getränke und verdorbene Nahrung gehören, in einem geringeren Grad auch Pilze, Zwiebeln und Knoblauch, die den Geist grobstofflich machen. Die gröbste tamassige Nahrung sollte man unbedingt vermeiden, insbesondere Fleisch und Fisch (welche mit dem Töten anderer Lebewesen verbunden sind). Diese ist nicht nur schlecht für deine Gesundheit, sondern verstößt auch gegen Ethik und Mitgefühl, gegen das Prinzip, dass wir alle gut sein wollen für alle [Lebewesen].

Rajas

Rajassige Nahrung ist nicht ganz so schlimm wie tamassige Nahrung. Zu rajassiger Nahrung gehören zum Beispiel Kaffee und Tee, welche ja sogar eine energetisierende Wirkung haben. Wenn man sie nicht im Übermaß genießt, sind sie für die Mehrheit der Menschen vermutlich gut. Außerdem gehören zu rajassiger Nahrung auch Zucker und Weißmehlprodukte, welche dem Menschen zwar kurzfristig Energie geben, aber langfristig nicht so gesund sind, insbesondere wenn sie im Übermaß genossen werden. Auch sehr scharfe Gewürze wie Cayenne oder Chilli sollte man nicht im Übermaß zu sich nehmen, weil auch sie den Menschen eher unruhig machen. Man sollte also rajassige Nahrung nicht übertreiben, sondern eher in Maßen genießen und sich – wenn es geht – mehr auf rein sattwige Nahrung konzentrieren beziehungsweise lernen, wie man mit sattwiger Nahrung zufrieden und glücklich sein kann.

Sattwa

Sattwige Nahrung besteht aus vier Kategorien von Hauptnahrungsmitteln:

Mehr zur Ernährung findest du auf Yoga Vidya.

Video Rajassige Nahrung

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Rajassige Nahrung :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Rajassige Nahrung Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Rajassige Nahrung :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Rajassige Nahrung, dann sind für dich vielleicht auch Artikel und Vorträge interessant zu den Themen Radiästhesie, Rad der Lehre, Pythagoras, Ratgeber Gesundheit, Rational Bedeutung, Recht.

Ernährung Seminare

24.03.2024 - 27.03.2024 Indisch Vegan Kochen mit Nalini
In diesem Kochkurs lernst du leckere indische Gerichte mit einfachen Gewürzen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zuzubereiten. Das Ziel ist, mit einem minimalen Kochaufwand Leckeres herzustell…
Dr Nalini Sahay
29.03.2024 - 31.03.2024 Ayurveda für die Seele
An diesem Wochenende kannst du Seele richtig baumeln lassen. In einem Ayurveda-Massageworkshop wirst du tiefe Entspannung genießen und die Basis der ayurvedischen Massage erlernen. Eine Konstitutions…
Durga Devi