Hautpilz

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hautpilz : medizinisch Mykose genannt, ist eine Erkrankung der Haut durch übermäßige Besiedlung von Pilzen.

Hautpilz - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Seminare

Seminare zum Thema Gesundheit

Gesundheit

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Weiterleben nach der Krebsdiagnose mit Yoga
Was tun nach einer lebensbedrohlichen Diagnose? Wie gehe ich mit Angst, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Unruhe oder Herzklopfen um? Die Antwort ist einfach: Stärke deine inneren Ressourcen…
Nada Gambiroza-Schipper,

Hautpilz beim Menschen

Beim Menschen tritt der Hautpilz oft am Fuß auf. Der Fuß enthält oft Feuchtigkeit. Über Schuhe und Socken sammelt sich der Schweiß an, indem sich der Pilz gut entwickeln kann. Hautpilz ist zunächst in geringeren Maße kein Problem. Die menschliche Haut braucht die Besiedlung von Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen. Der Mensch ist ein Symbiont. Im und auf dem menschlichen Körper sind ca. einhundertmal mehr Zellen mit nichtmenschlicher DNA als der Mensch selbst Zellen hat. Der Mensch kann ohne seine Mikroben nicht leben. Nur dann, wenn diese Symbiose der Mikroben mit dem Menschen gestört ist, kommt es zu Erkrankungen.

Die Pilze, die zum Hautpilz führen, sind Pilze, die normalerweise stets auf der Haut sind. Hautpilz ist das übermäßige Wachstum von bestimmten Pilzen, die normalerweise auf der Haut sind. Der Betroffene kam nicht in Kontakt mit außergewöhnlichen Pilzen, sondern die schon vorhandenen Pilze vermehrten sich übermäßig. Früher dachte man, man müsste nach einem Schwimmbadbesuch die Haut desinfizieren. Manche der Älteren wissen noch, dass damals in den Schwimmbäder Anti-Pilz-Sprühmittel bereitstanden. Heute weiß man, dass diese nicht hilfreich waren, da sie den natürlichen Schutzfilm der Haut schädigen.

Formen von Hautpilzen

Es gibt verschiedene Formen von Hautpilzen. Es gibt den Fuß- und Nagelpilz, den Kopfpilz und den Scheidenpilz (Vaginalmykose). Bei den Pilzerkrankungen sind die sog. systemischen Mykosen am gefürchtetsten, da die Erreger in den Blutkreislauf gelangen und über diesen in die Organe. Dies geschieht sehr selten.

Man kann Hautpilz durch gute Hygiene vorbeugen, z. B. durch regelmäßiges aber nicht übermäßiges Duschen. Vor dem Anziehen der Kleidung, sollte die Haut gut abgetrocknet werden. Es ist ratsam, das Immunsystem durch eine gesunde Ernährung, Yoga und Meditation gesund zu halten. Bei Hautpilzerkrankungen sollte man einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen, um mit ihm Therapiemaßnahmen zu besprechen.

Hautpilz Video

Hier ein kleines Video mit einem Vortrag zu Hautpilz:

Dieses Videoreferat mit dem Inhalt Hautpilz kann dir vielleicht eine kleine Motivation geben, gesund zu leben.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Hautpilz

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Hautpilz, sind zum Beispiel

Hautpilz gehört zu Themen wie Krankheiten, Medizin.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Hautpilz in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Hautpilz enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Hautpilz? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!