Erste Schritte auf dem spirituellen Weg

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freie Übersetzung eines Vortrags von Swami Chidananda niedergeschrieben im Buch „A Call to Liberation“ im Kapitel „The First Step“.

Gott. ist dein beständiger Begleiter.

Erste Schritte auf dem spirituellen Weg

Wie beginnst du den spirituellen Weg am besten? Was sind die ersten Schritte auf dem spirituellen Weg? Darüber spricht Sukadev in diesem Vortrag, angeregt durch Worte von Swami Chidananda. Auch wenn der Vortrag heißt, erste Schritte auf dem spirituellen Weg, ist er dennoch hilfreich auch für Aspiranten, die schon eine Weile dabei sind.

Gott ist dein beständiger Begleiter

Was will Gott uns lehren? Wie können wir unsere Beziehung zu Gott gestalten? Die Schriften sagen, dass Gott eins ist und wir sind Teil Gottes. Gott ist alldurchdringend und innenwohnend und so ist er unser ständiger Gefährte. Er ist unser lebenslanger Gefährte von dem Moment an, wo wir unseren ersten Atemzug nehmen bis zu unserem letzten Atemzug.

Ein wichtiger erster Schritt auf dem spirituellen Weg, ist darüber nachzudenken und zu wissen, Gott ist ein beständiger Begleiter. Erste Schritte auf dem spirituellen Weg können heißen: Diesen innenwohnenden Gott zu erkennen, zu spüren, zu erfahren und sich an ihn zu wenden. Du bist niemals allein. Er ist immer mit uns. Dieses höchste Wesen, dass immer in dir ist, wird Gott genannt. Gott ist ein lebenslanger, beständiger und nächster Gefährte. Er ist sakshi, der Beobachter, der Zeuge, der der immer da ist. Gott ist allwissend, deshalb weiß er alles über dich. Er weiß am besten, was für dich gut ist. Nicht nur weiß er alles über dich und was für dich am besten ist, sondern er weiß sogar mehr über dich als du selbst.

Vieles von dem was dich ausmacht, ist verborgen in deinem Geist, in deinem Gedächtnis, in deinem Unterbewusstsein. Für dich ist das alles dunkel. Wenn wir plötzlich etwas erkennen, werden wir vielleicht ganz erstaunt sein – was wie kann so etwas in mir sein! Wie kann so etwas aus mir herauskommen! Du bist ziemlich verwirrt. Denn dein Innerstes ist ziemlich dunkel. Du weißt es nicht, du kennst es nicht. Aber Gott weiß es. Es gibt nichts was er nicht weiß. Dir dessen bewusst zu machen, dass ist ein erster Schritt auf dem spirituellen Weg. Es ist immer wieder ein neuer erster Schritt, wenn du deinen spirituellen Weg neu gehen willst, wenn du aus einer Trockenphase vorankommen willst.

Sei dir bewusst, Gott kennt dich vollständig. Aber er akzeptiert dich auch vollständig, er toleriert dich vollständig. Er liebt dich mit all deinen Schwächen, mit all deinen Minuspunkten, mit all deinen Negativitäten und Unvollkommenheiten, mit allem was in dir nicht gut ist. Gott ist der toleranteste, den du dir vorstellen kannst. Er ist letztlich derjenige, der dir alles gibt, was du brauchst. Gott selbst ist der Ursprung des Gesetzes, des Karmas. Aber er ist weder der Bestrafende noch der Belohnende. Karma erfüllt sich selbst. Gott ist derjenige, der dich immer versteht.

Gott versteht dich

Ein nächster Schritt auf dem spirituellen Weg ist, erkenne Gott und akzeptiere dich so, wie du bist, egal was passiert, Gott versteht dich, Gott liebt dich so, wie du bist. Du brauchst dich gegenüber Gott nicht zurechtfertigen. Das Interessante ist, auch wenn Gott all deine Minuspunkte kennt und toleriert, es macht ihm nichts aus. Gott will dich nicht beurteilen oder verurteilen. Andere mögen dich beurteilen und verurteilen. Karma mag Konsequenzen haben. Aber Gott nimmt dich so an, wie du bist.

Gott ist dein größter Freund

Ein dritter Schritt auf dem spirituellen Weg ist, richte dich an Gott für Hilfe bei all deinen Problemen, Gott ist immer bereit. Er ist nicht nur dein beständiger Gefährte, er ist nicht nur der, der dich akzeptiert so wie du bist, er ist nicht nur einfach ein immer geduldiger und toleranter Beobachter, der mehr über dich weiß als du selbst, er ist auch dein Führer, dein Freund und letztlich auch dein Philosoph. Er will dir helfen, dass du in die richtige Richtung gehst. Wenn du ihn bittest, wird er alles für dich tun. Wenn du nicht weißt, wie es weitergeht, richte dich an Gott. Bitte, so wird dir gegeben. Klopfe an und dir wird aufgetan. Gott ist dein größter Freund. Er gibt dir alles im Lichte höheren Verständnisses.

Dieser Schritt ist besonders wichtig. Sei dir bewusst, Gott ist der Helfer der Hilflosen. Er ist immer bereit denen zu helfen, die sich an ihn wenden. Du magst dich nicht immer an Gott wenden, aber selbst dann kommt er zu dir. Manchmal in der Gestalt von Schwierigkeiten, manchmal in der Gestalt von widrigen Umständen. Manchmal kommt Gott zu dir in der Gestalt eines Schutzengels, als unerwartete Hilfe. Gott kommt auf verschiedene Weisen, aber er kommt. Sein Segen ist manchmal verborgen. Manchmal scheint er sehr verkleidet zu sein. Trotzdem Gott ist immer da. Und das ist der nächste Punkt.

Gott wohnt in deinem Herzen

Gott ist nicht nur immer da, wenn du dich an ihn wendest, sondern Gott ist immer da als deine Hilfe, auch wenn du dich nicht an ihn wendest. Was auch immer geschieht, es ist eine Hilfe Gottes für dich. Das ist ein weiterer Schritt auf dem spirituellen Weg. Er gibt dir letztlich den höchsten Segen. Gehe diese inneren Schritte wieder und wieder. Sei dir immer wieder bewusst, Gott wohnt in deinem Herzen, er ist überall da. Sei dir bewusst, Gott kennt dich, er ist dein Beobachter. Sei dir bewusst, Gott akzeptiert dich, so wie du bist. Gott liebt dich, so wie du bist. Sei dir auch bewusst, du kannst dich an Gott wenden und seine Hilfe erfahren. Und sei dir auch bewusst, Gott manifestiert sich sogar dann, wenn du ihn nicht erkennst. Alles was geschieht, geschieht letztlich durch Gott.

Erkenne wieder und wieder, das hinter allem Gott ist. Mit dieser Gewissheit wende dich zum Höchsten, gehe den Weg zum spirituellen Weg hin. Das ist die Essenz, wie du von Moment zu Moment, Tag für Tag voranschreiten kannst. Gott ist immer dabei dir zu helfen. Gott will dich immer auf deinem spirituellen Weg unterstützen. Nichts ist unmöglich für das höchste Wesen. Alles ist möglich für das höchste Wesen. Es ist wichtig, dass du dich öffnest für diesen Segen und so wirst du bewusst voranschreiten, dich der Gegenwart Gottes bewusst machen, das höchste Ziel vor Augen zu haben und immer wieder dich an Gott wenden, das ist ein triumphierendes Leben.

Soweit meine freie Übersetzung des Kapitels „The First Step“ aus dem Buch „A Call to Liberation“ von Swami Chidananda. Denke jetzt nochmals über diese ersten Schritte nach und gehe sie dann und spüre Gottes Gegenwart. Mein Name Sukadev von www.yoga-vidya.de.

Video: Erste Schritte auf dem spirituellen Weg

Hier also der Vortrag zum Thema: Erste Schritte auf dem spirituellen Weg

Weitere Videos mit Übersetzungen von Vorträgen von Swami Chidananda

Hier findest du weitere Videos mit Vorträgen von Sukadev mit freier Übersetzung von Vorträgen von Swami Chidananda:

Siehe auch

Weitere Artikel von Swami Chidananda im Yoga Vidya Wiki

Literatur von Swami Chidananda

  • Light Fountain (Quelle des Lichts)
  • Ponder these Truths (Nachsinnen über Wahrheit)
  • A Call to Liberation (Aufruf zur Befreiung)
  • Seek the Beyond (Suche das Jenseits)
  • Early Morning Talks (Vorträge am frühen Morgen)

Weblinks