Erfolgsverwöhntheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erfolgsverwöhntheit - was ist das? Wie geht man damit um? Erfolgsverwöhntheit kann viel Freude bringen aber auch leichtsinnig machen. Wer viele Erfolge zu verbuchen hat, den bezeichnet man mit erfolgsverwöhnt. Erfolgsverwöhntheit kann dazu führen, dass man sich auf seinen Lorbeeren ausruht, neue Entwicklungen verpasst. Es gilt jedoch: Was früher gut funktioniert hat, kann morgen schon nicht mehr angemessen sein. So hüte man sich vor Arroganz und Unvorsicht, bleibe demütig und stets offen.

Demut ist ein Gegenpol zu Erfolgsverwöhntheit

Umgang mit Erfolgsverwöhntheit und damit einhergehender Arroganz

Vielleicht ist in deiner Umgebung ein Mensch, der in der letzten Zeit sehr viel Glück hatte, sehr viel Erfolg hatte. Er ist erfolgsverwöhnt und hat vielleicht etwas Arroganz dabei entwickelt. Irgendwie findest du, dass dieser Hochmut nicht so gut ist und auch dem Menschen nicht so gut tut. Du würdest gerne etwas mit ihm machen. Du würdest ihn gerne zur Einsicht und zur Vernunft bringen.

Sei dir bewusst, dass du nicht der Erzieher für alle Menschen bist. Wenn jemand eine Weile viel Erfolg hatte, dann ist das eben so. Wenn ihm das ein bisschen zu Kopf gestiegen ist, dann ist das auch okay. Vermutlich wird irgendwann seine Erfolgssträhne, seine Glücksträhne abreißen und dann wird der Mensch sich auf andere Weise entwickeln. Oder er bleibt noch etwas länger bei diesem Erfolg. Er wird langfristig lernen damit umzugehen.

Du musst den anderen Menschen nicht beurteilen. Du musst ihn besonders auch nicht verurteilen. Du selbst kannst versuchen ganz normal mit dem Menschen umzugehen. Und du kannst versuchen, dich an die Tiefe seines Wesens zu wenden. Tief im Inneren hat jeder Mensch Freude. Tief im Inneren hat jeder Mensch Liebe. Tief im Inneren hat jeder Mensch Mitgefühl. Behalte das immer im Kopf. Und gerade Menschen, die erfolgsverwöhnt sind, haben eine Neigung auch mal großzügig sein zu wollen. Und diesen Moment der Großzügigkeit, kannst du auch nutzen, um ihn zu Spenden für eine gute Sache zu überzeugen. Also wenn jemand erfolgsverwöhnt ist, dann kannst du ihn zu Spenden für eine gute Sache motivieren.

Erfolgsverwöhntheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Erfolgsverwöhntheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Erfolgsverwöhntheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Erfolgsverwöhntheit sind zum Beispiel Dünkel, Eingebildetheit, Selbstbewusstsein, Stärke .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Erfolgsverwöhntheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Erfolgsverwöhntheit sind zum Beispiel Bescheidenheit, Demut, Pechsträhne, Misserfolg, Unglück, Tragik . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Erfolgsverwöhntheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Erfolgsverwöhntheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Erfolgsverwöhntheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Erfolgsverwöhntheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Erfolgsverwöhntheit sind zum Beispiel das Adjektiv erfolgsverwöhnt, das Verb verwöhnen, sowie das Substantiv Erfolgsverwöhnter.

Wer Erfolgsverwöhntheit hat, der ist erfolgsverwöhnt beziehungsweise ein Erfolgsverwöhnter.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation