Ein besserer Mensch werden

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freie Übersetzung eines Vortrags aus dem Buch „Lead us from darkness unto Light“ von Swami Chidananda, eine Niederschrift aus Vorträgen des großen Meisters.

Wie kannst du ein besserer Mensch werden?

Ein besserer Mensch werden

Wie kann man das tun? Wie Kannst du dir sicher sein das du ein besserer Mensch wirst? Welche Techniken gibt es, welche Praktiken dorthin? Darüber spricht Swami Chidananda in diesem Vortrag.

Dharma und Adyatma

Swami Chidananda hat gesagt: Spirituelle Vollkommenheit und göttliche Vollkommenheit folgt der ethischen Vollkommenheit. Dort wo dharma ist, also Rechtschaffenheit, da ist adhyatma, Spiritualität. Und wo wirklich, adhytma ist, Spiritualität dort ist notwendiger Weise auch dharma, wahre Rechtschaffenheit. Wo adyatma ist und nicht dharma, Rechtschaffenheit, dann ist adyatma, Spiritualität unvollkommen.

Verstehe diese Wahrheiten sehr klar. Erkenne das! Frage dich immer wieder, werde ich ein besserer Mensch? Und frage dich immer wieder, wie kann ich ein besserer Mensch werden? Mache dir bewusst, Spiritualität wird dich zur ewigen Freude bringen. Aber um spirituell zu leben musst du an dir arbeiten um ein besserer Mensch zu werden. Dharma, Rechtschaffenheit, ist das Fundament, sadhana ist die Struktur, und adyatma ist die Vervollständigung. Dharma, also die Rechtschaffenheit, muss das Fundament sein. Yamas, niyamas bei Patanjali. Die shadana, die sprirituelle Praxis, Meditation, Asana, Pranayama und so weiter, das ist die Struktur, aufbauend auf dem Fundament. Und dann, sprirituelle Erfahrung kommt, wenn das Gebäude das ein festes Fundament hat, groß geworden ist. Daher, die Struktur des sadhana, wie auch das Dach von adyatma, kann nur gemacht werden wenn es ein gutes Fundament von dharma gibt. Überlege dir daher, wie kannst du ein besserer Mensch werden?

Das Potential zur Vollkommenheit.

Gott ist vollkommen, ewig vollkommen. Niemand ist vollkommen in dieser phänomenalen Welt, aber alle haben das Potential zur Vollkommenheit. Leben heißt die Chance über die Unvollkommenheit hinaus zu wachsen. Die Unvollkommenheit abzulegen und schrittweise aus dem unvollkommenen vollkommener zu werden. Immer mehr dich in Richtung eines Zustandes der Perfektion zu entwickeln.

Frage dich, wie kannst du ein besserer Mensch werden? Bist du ein besserer Mensch geworden in den letzten Montan, Jahren, in deiner spirituellen Praxis? Dir ist dein Leben dazu gegeben worden ein besserer Mensch zu werden. Sadhana ist die Methode, sadhana ist die Technik, sadhana ist ein wissenschaftliches System um Vollkommenheit zu erreichen. Eine unreife Frucht im Garten ist unvollkommen, sie ist weder süß noch befriedigend. Sie ist hart und sauer und vielleicht sogar bitter. Man kann sie nicht genießen, weil sie Unvollkommenheit ist. Eine unreife Frucht ist unvollkommen, aber man kann sie reifen lassen. Und dann schmeckt sie gut, süß, wunderbar, großartig. Die reife Frucht gibt Zufriedenheit und Nahrung und bringt uns allen Freude.

Reife daher, werde ein besserer Mensch. So wirst du reifen für den spirituellen Weg. Der ganze Prozess des sadhana, der Yogapraxis, ist eine schrittweise Transformation von der Unvollkommenheit zur Vollkommenheit. Von der Imperfektion zur Perfektion. Von der defekten menschlichen Natur in eine wunderbare spirituelle Natur. Das Potential der Transformation ist in jedem einzelnen Wesen. Gott wohnt in allen Wesen. Aber alle Wesen sind sich nicht dieser innewohnenden Göttlichkeit bewusst. Um ein besserer Mensch zu werden, hilft es schon dir bewusst zu machen das in dir Gott wohnt. Letztlich sind dir Vernunft und Introspektion gegeben worden damit du dein wahres Wesen verstehen kannst, dein wahres Wesen als Gott. Und damit du dieses tiefe Verständnis hast musst du ethische Vollkommenheit praktizieren. Ein besserer Mensch werden, heißt ethisch handeln.

Wie ist mein spirituelles Leben?

Einheit erfahren mit Gott.

Einer der Messlatten um herauszufinden ob jemand ein richtiges Sadhana übt ist sich zu fragen, welche Wirkungen hat mein Sadhana bisher gehabt? Wie ist mein spirituelles Leben? Spüre ich Gott, erfahre ich Gott, fühle ich mich mit anderen verbunden? Ein besserer Mensch geworden zu sein heißt Einheit zu erfahren mit Gott, Einheit erfahren mit anderen Menschen. Ein besserer Mensch geworden zu sein heißt dass du für andere gutes tuen willst.

Frage dich immer wieder, schreitest du voran in deinem spirituellen Leben? Hast du mehr Mitgefühl gegenüber anderen, gegenüber göttlichen Geschöpfen. Bist du wahrhaftiger geworden wenn du mit anderen umgehst? Bist du ehrlicher geworden? Bist du subtiler geworden, hast du noble und reine Gedanken, Gefühle und Motivationen? Setzt du dich ein für das Wohl anderer? Findet das statt? Wenn es stattfindet, ja, dann wirst du langsam ein besserer Mensch. Aber wenn das nicht passiert, dann frage dich, wie du weiter voranschreiten kannst zur Vollkommenheit. Wie kannst du dich transformieren, wie kannst du ein besserer Mensch werden?

Tag für Tag, überlege immer wieder, welche Auswirkungen hat mein sadhana? Werde ich ein besserer Mensch? Bin ich freundlicher, mitfühlender geworden? Setze ich mich für andere ein? Das ist die Messlatte. Immer wieder prüfe dich daran! Es ist sehr, sehr wichtig dass du immer wieder schaust was mit dir passiert. Was wirst du? Es ist so leicht das sadhana Menschen auch egoistischer macht, dass sie sich zurückziehen und letztlich weniger engagieren. Werde ein besserer Mensch. Die Yogapraxis sollte dich zu einem besseren Menschen machen, der anderen helfen und dienen will. Prüfe dich immer wieder, betreibe Introspektion.

Ein Fruchtgarten ist deshalb wertvoll weil die Früchte reifen. Wenn die Früchte nur grün und sauer sind kann man dort nichts verkaufen. Der Garten deines spirituellen Lebens ist nur dann gut und wertvoll, wenn der innere Prozess des Reifens sich wirklich entwickelt. Wenn dein sadhana dazu führt dass du ein besserer Mensch wirst, dass du spirituell reifst, dass du von Liebe und Mitgefühl erfüllt bist, dann geht dein spiritueller Weg gut. Prüfe dein sadhana immer wieder daran, ob du ein besserer Mensch wirst und korrigiere deine Praxis falls dem nicht so ist. Überprüfe immer wieder deine Natur, überprüfe wie du denkst und fühlst. Sei dir immer wieder bewusst, was denkst, was fühlst du. Ist dort wirklich eine innere Transformation?

Höchste Vollkommenheit

Das beobachten der inneren Transformation, das beobachten das du ein besserer Mensch wirst ist mindestens genauso wichtig, wie bramannynana, die Kultivierung von Wissen über das Absolute. Und letztlich wird das bewusste Arbeiten an dir selbst die Transformation deiner Persönlichkeit, die Kultivierung von Liebe, Mitgefühl und uneigennützigem Dienen fast automatisch dich zu bramannynana führen. Zur höchsten Vollkommenheit in der Gottverwirklichung. Wenn du nicht zur inneren Transformation kommst, dann wirst du lange warten bis zur Gottverwirklichung. Denn, die Blockaden in dir bleiben bestehen. Sadhana macht aus einem Menschen einen guten Menschen. Sadhana macht aus einem Menschen einen wahrhaftigen, toleranten, mitfühlenden Menschen. Sadhana transformiert eine Person und gibt ihr einen noblen Charakter, eine gute Einstellung, ein gutes Verhalten, ein heiliges Leben, Heiligkeit in allen Aktivitäten. So ist der graduelle Prozess des Aufstiegs der Seele zum Gottesbewusstsein.

Werde ein besserer Mensch, indem du spirituelles Leben führst. Unvollkommenheit wird nicht immer da sein. Du magst unvollkommen geboren sein, unvollkommen aufgewachsen sein. Aber das brauchst du nicht zu tolerieren, du brauchst nicht dabei zu sein. Du kannst dich von allen Unvollkommenheiten lösen, diese transzendieren. Du kannst der Vollkommenheit Platz geben. Das ist Leben, das ist die Bedeutung des Lebens, der Wert des Lebens. Mit diesem Ziel, arbeite an dir selbst auf allen Ebenen. Werde besser und besser, Tag für Tag. Solange bis dein Leben göttlich, spirituell, voll und vollkommen ist. Das ist deine Verantwortung. Das ist die Bestimmung deines Lebens. Das ist deine große Pflicht. Werde ein besserer Mensch.

Soweit die Worte von Swami Chidananda. Das ist eine Übersetzung eines Vortrags aus dem Buch „Lead us from darkness unto Light“ von Swami Chidananda, einem Schüler von Swami Sivananda. Mein Name Sukadev von www.yoga-vidya.de.

Video zum Thema: Ein besserer Mensch werden

Ein besserer Mensch werden - Tipps und praktische Ratschläge: Wie kannst du ein besserer Mensch werden? Und was soll das heißen? Besserer Mensch, was soll man sich darunter vorstellen? Spiritualität heißt auch an sich zu arbeiten. Und wenn du auf dem spirituellen Weg voranschreitest, dann wirst du auch ein besserer Mensch werden. Wie das geht, und was das heißen soll, darüber spricht Sukadev in diesem Vortrag.

Weitere Videos mit Übersetzungen von Vorträgen von Swami Chidananda

Hier findest du weitere Videos mit Vorträgen von Sukadev mit freier Übersetzung von Vorträgen von Swami Chidananda:

Siehe auch

Weitere Artikel von Swami Chidananda im Yoga Vidya Wiki

Literatur von Swami Chidananda

  • Light Fountain (Quelle des Lichts)
  • Ponder these Truths (Nachsinnen über Wahrheit)
  • A Call to Liberation (Aufruf zur Befreiung)
  • Seek the Beyond (Suche das Jenseits)
  • Early Morning Talks (Vorträge am frühen Morgen)

Weblinks