Subtil

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manches kann jeder sofort über die sogenannten Sinnesorgane wahrnehmen; anderes subtil, oft unbewusst direkt auf einer anderen, unterschwelligen Ebene. Indem wir unsere Achtsamkeit schulen, erhöhen wir unsere Wahrnehmung für diese Dinge.


Sind auch die Wirkungen des Yogaübens eher subtil, da schwer zu messen? Z.B. Gedankenmuster verstehen und gezielt einsetzen zu können - auch ungünstige sind subtil....

Verdünntes, geradezu gestrecktes kann auch wissenschaftlich kaum erschwingliches bedeuten... wobei die Genauigkeit im Hatha-Yoga eigentlich gerade das vor hat - nämlich Wahrheit in Ganzheitlichkeit (ohne ungefähre Statistik, die verzettelt)...


"Bewußtsein und Materie unterschied(ei)en sich eigentlich bloß graduell - in der Schwingungszahl." Vgl. Yogananda Wissenschaftliche Heil-Meditationen, vgl. Barth-Verlag 1990, S. 37


Subtiler Frieden durch "auch das geht vorbei" bzw.: Loslösung; (Über)sinn; nur beobachten; Tao vielleicht; innerer Raum - etwa auch als Herzöffnung, die u.a. Hatha-Yoga und viel Üben unterstützt; grenzenlos...


Stoffsammlung

Mit Räucherstäbchen beispielsweise - eine andere Ebene angedeutet ... oder verspielter Text; "sub" (lat.) bedeutet eine andere Lage?

Siehe auch

Literatur