Ohne

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ohne ist im Deutschen eine Prädisposition, also ein Wort, das vor ein anderes gesetzt wird. Ohne bedeutet, dass das, was nach dem Wort "ohne" kommt, ausgeschlossen wird. Man kann z.B. sagen, dass jemand ohne Fehler ist, also keine Fehler hat. Jemand kann etwas tun ohne Hintergedanken.

Auch das Wort Bohne enthält ohne im Wort

Redewendungen mit Ohne

Es gibt verschiedene Redewendungen, welche das Wort ohne enthalten:

  • oben ohne - das bedeutet z.B. barbusig oder auch glatzköpfig
  • Ohne Fleiß kein Preis - das bedeutet, dass man sich auch anstrengen muss
  • er ist nicht so ganz ohne - das steht dafür, dass jemand nicht ganz so unschuldig oder naiv ist wie es scheint.

Gebrauch des Wortes "ohne" im Yoga

Im Yoga spricht man davon, dass der Mensch in Wahrheit reines Bewusstsein ist, jenseits von allen Begrenzungen. So wird die höchste Wahrheit oft als Negation ausgedrückt. Die Höchste Wahrheit ist

  • eins ohne ein Zweites
  • ohne Begrenzungen
  • ohne Zeit, Raum und Kausalität
  • ohne Attribute

So wird auch Brahman, das Absolute, oft mit "ohne" charakterisiert.

Brahman ist

  • ohne Eigenschaften, also Nirguna

Ohne im Sanskrit

Wenn man im Sanskrit vor ein Wort ein kurz ausgesprochenes "a" setzt, wird daraus die Verneinung, das Gegenteil. Das kann man auch als "ohne" übersetzen. Noch mehr drückt "nih" bzw. "nir" vor einem Wort "ohne" aus.

So gibt es

  • Nirmaya - ohne Maya
  • Nirguna - ohne Eigenschaften
  • Nirmala - ohne Unreinheiten
  • Niranjana - ohne Form
  • Nirupa - ohne Gestalt

Siehe auch