Shivapriya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Shivapriya (Sanskrit: शिवप्रिय śivapriya m. u. n.) wörtl.: "Shiva-lieb" (Shiva-Priya); Stechapfel (Dhattura); Turibaum (Agasti); die Beere von Elaeocarpus ganitrus (Rudraksha); Bergkristall.

2. Shivapriya, (Sanskrit शिवप्रिया śivapriyā f.), ist ein Spiritueller Name und bedeutet 1. die Shiva lieb ist, 2. deren Geliebter/Ehemann Shiva ist, Bezeichnung Parvatis, Durgas, des Rudrakshabaums. Shivapriya kann Aspirantinnen gegeben werden mit Shiva Mantra, Sivananda Mantra.

Der spirituelle Name Shivapriya

Shivapriya ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Shiva oder Sivananda Mantra

Shivapriya bedeutet diejenige, die Shiva lieb ist. Shivapriya heißt auch diejenige deren Geliebter, deren Ehemann Shiva ist. Shivpriya ist eine Bezeichnung von Parvati und von Durga. Shivapriya ist auch ein beliebter Name von den Frauen die das Mantra Om Namah Shivaya haben oder auch Om Shri Durgayai Namah. Shiva heißt Güte, heißt Freundlichkeit, heißt Glück. Shiva ist auch der Glücksverheißende, der der gütig ist, der liebevoll ist und Priya heißt diejenige die lieb ist, diejenige die geliebt ist, diejenige die voller Liebe ist. So heißt Shivapriya auch diejenige die voller Liebe und Güte ist und diejenige die weiß, dass sie stets von Shiva geliebt wird, von Gott geliebt wird und dass sie Gott liebt und aus der Liebe Gottes heraus Gutes bewirken kann und überall Gutes erfährt.

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

12.04.2020 - 17.04.2020 - Die Weisheit der Upanishaden
Faszinierende Analyse der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Die Upanishaden enthalten den philosophisch-metaphysischen Teil der Veden, die Grundlage für Vedanta. Eine…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,
12.04.2020 - 21.04.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A2 - Die Weisheit der Upanishaden
Die Weisheit der Upanishaden, Stress-Psychologie, sportmedizinische Trainingslehre, Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates. Jnana Yoga und Vedanta:Eingehende Behandlung der Upanishaden, de…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,Ramashakti Sikora,