Shivaraja

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saraswati, die Göttin der Sprache

1. Shivaraja, Sanskrit शिवराज śivarāja m., Shiva, der König. Shiva als König. Liebevoller (Shiva König (Raja). Shivaraja ist auch ein spiritueller Name und kann hier bedeuten: Derjenige, dessen König Shiva ist. Derjenige, dessen König Liebe, Güte, Freundlichkeit und Mitgefühl ist. Shivaraja ist auch der Name vieler indischer Königs und Fürsten. Shivaraja ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und ist der Name eines Fürsten.

2. Shivaraja, (Sanskrit शिवराज śiva-rāja m.), ist ein Spiritueller Name und bedeutet Der König, der Shiva ist, König Shiva. Shivaraja kann Aspiranten gegeben werden mit Shiva Mantra, Sivananda Mantra

Verschiedene Schreibweisen für Shivaraja

Sanskrit wird in Indien in der Devanagari Schrift geschrieben. Damit Europäer Sanskrit Texte lesen und schreiben können, gibt es verschiedene Transliterations-Schemata: Shivaraja auf Devanagari wird geschrieben शिवराज, in der IAST wissenschaftlichen Transkription mit diakritischen Zeichen "śivarāja", in der Harvard-Kyoto Umschrift "zivarAja", in der Velthuis Transkription ""sivaraaja", in der modernen Internet Itrans Transkription "shivarAja", in der SLP1 Transliteration "SivarAja", in der IPA Schrift "ɕivərɑːɟə".

Video zum Thema Shivaraja

Shivaraja gehört zu den Sanskrit Wörtern, die auch in den Yoga Schriften wie Upanishaden, Veden vorkommen. Hier ein Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität:

Der spirituelle Name Shivaraja

Shivaraja ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Shiva oder Sivananda Mantra

Shivaraja ist ein spiritueller Name, der Aspiranten gegeben werden kann, die das Mantra „Om Namah Shivaya“ haben. Shivaraja heißt der König, der Shiva ist. Shiva heißt Güte, Shiva heißt liebevoll, Shiva heißt glückverheißend, glücklich und lieb, wohlwollend. Shivaraja bedeutet also, der Herrscher, der gütig ist und liebevoll ist. Was heißen soll: Shiva ist König, Shiva ist der Herrscher dieser Welt. Gott ist letztlich derjenige, der hinter der ganzen Welt steckt. Und wenn du spirituelle Praktiken übst, willst du es auch tun, als Ehrerbietung an den kosmischen König, an Gott als König. Und du willst dich selbst als Diener ansehen. Und du willst auch die Liebe und Güte als deinen König ansehen. Du willst nicht deinem Egoismus dienen, du willst nicht der Macht dienen, du willst nicht dem Mammon dienen - wie es im Christentum heißt -, du willst Shiva dienen. Shiva der Güte, der Freundlichkeit, du willst Gutes in der Welt tun. Du achtest die Liebe, die Güte, die Freundlichkeit als deinen König, beachtest Gott, als deinen König. Shivaraja kann eben auch heißen, derjenige, für den der Raja, der König Shiva ist, damit die Liebe und Güte. Shivaraja ist der Sanskrit Name, in Indien würde jemand, der Shivaraja heißt, meistens als „Shivaraj“ angesprochen. Shivaraj ist die Verkürzung von Shivaraja und zum Beispiel in Nordindien üblich. Manchmal wird sogar gesagt „Shivraj“. Aber Shivaraj wäre die verbreitete Aussprache des Sanskrit Wortes Shivaraja.

Ähnliche Spirituelle Namen

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Shivaraja

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Shivaraja:

Sanskrit Wörter alphabetisch vor Shivaraja

Sanskrit Wörter im Alphabeth nach Shivaraja

Sanskrit Wörter ähnlich wie Shivaraja

Quelle

Diese beiden Sanskrit Wörterbücher werden auch als Petersburger Wörterbücher bezeichnet.

Siehe auch

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
12.07.2019 - 21.07.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5 - Atma Bodha - die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im I…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,