Kyphose

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wirbelsäule- erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Die Kyphose ist die natürliche, konvexe Krümmung nach hinten im Brust- und im Sakralbereich, die zusammen mit der natürlichen konvexen Krümmung nach vorn im Bereich der Hals- und Lendenwirbelsäule, der Lordose, die doppelte S-Form der Wirbelsäule bildet. Diese S-Form dient dem Körper gewissermaßen als Feder zum Abfangen des Drucks bei Belastung und stellt kein Krankheitsbild dar.

Der Begriff Kyphose wird gelegentlich für Rundrücken verwendet, der jedoch medizinisch korrekt eigentlich als Hyperkyphose bezeichnet wird.

Yoga bei Kyphose - Rundrücken

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga bei Kyphose - Rundrücken

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Buchautor, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Was ist Kyphose ? Was sind die Ursachen von Kyphose? Was sind die Konsequenzen von Kyphose? Und was heißt das für die Übungen des Yoga?

Ich, Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, möchte eine paar Sachen berichten über Kyphose aus der Sicht des Yoga. Was es für die Yogapraxis heißt. Dieser Text ist ein kurzer Überblick und keine Übungsanleitung. Übungsanleitungen zu den genannten Übungen findest du auf unseren [https://www.yoga-vidya.de/ Internetseiten ] Kyphose heißt allgemein eine Krümmung nach vorne. Die menschliche Wirbelsäule ist mehrfach gekrümmt. Man kann sagen es gibt zum einen eine Kyphose im Kreuzbein- Steißbeinbereich. Es gibt eine Lordose im Lendenbereich. Dann gibt es eine Kyphose im Brustwirbelsäulenbereich und es gibt wieder eine Lordose im Halswirbelbereich.

Wenn wir heute von Kyphose sprechen so halbmedizinisch dann meint man die Krümmung der Brustwirbelsäule. Die Brustwirbel ragen eben nach hinten. Die Krümmung der Brustwirbelsäule bewirkt ein nach vorne gebeugt sein der Schultern.

Im eigentlichen Sinn ist die so genannte Normalwirbelsäule geprägt von dieser doppelten Kyphose. Wenn man halbmedizinisch spricht dass jemand Kyphose hat, meint man er hat eine übertriebene Kyphose in der Brustwirbelsäule, mit anderen Worten einen Rundrücken.

Woher kommt ein Rundrücken? Warum haben Menschen Rundrücken? Es gibt mehrere Ursachen für Rundrücken. Zunächst können Menschen Morbus Scheuermann gehabt haben und diese kann in der Jugend die Bandscheiben beschädigt haben was dann zu einem Rundrücken führt, der auch ein steifer Rundrücken ist.

Zweiter Grund kann [Morbus Bechterew] sein. Morbus Bechterew gehört zum Rheumatischen Formenkreis, hier baut der Körper innhalb von 10 bis 20 Jahren beginnend im mittleren Lebensalter schrittweise die Bandscheiben ab, die Wirbelsäule verknöchtert bis irgendwann die Wirbelsäule tatsächlich nur noch eine Säule ist aber keine Gerade. Das sind krankhafte Ursachen für Rundrücken.

Als drittes kann Rundrücken aber auch nur eine Haltungsabweichung sein. So ähnlich wie manche Menschen längere Beine haben und einen kürzeren Rumpf. Andere haben kürzere Beine und einen längeren Rumpf. Manche sind Linkshänder. Manche sind Rechtshänder. Manche haben eine hohe Stirn. Manche haben eine flache Stirn. Menschen sind einfach unterschiedlich und so sind auch die Krümmungen der Wirbelsäule unterschiedlich aus geprägt.

Wenn der leichte Rundrücken, der leichte Buckel, die Kyphose nicht krankhaft bedingt ist, dann hat sie keine negative Auswirkung und erhöht auch nicht die Wahrscheinlichkeit für Rückenprobleme. Allerdings hat ein Rundrücken einen gewissen Einfluss auf die Ästhetik. Das heißt man sieht so ein bisschen aus als ob man leicht eingesunken ist. Und man ist auch oft etwas steifer. Das kann auch etwas mit der Psyche machen und umgekehrt auch die Psyche kann es beeinflussen. Und gerade in der heutigen Zeit wo viele Menschen ja auf Smartphones gucken und das kann eine Neigung zu Rundrücken, noch mehr die Neigung dazu, die Schultern nach vorne zu geben, erhöhen.

Das kann dann dazu führen, dass Lungen und Herz etwas gedrückt werden, was sich auswirken kann auf langfristige Kurzatmigkeit oder Herzprobleme. Wenn die Schultern immer nach vorne herunter gehen kann das irgendwann dazu führen, dass nicht mehr genügend Raum in den Schultern ist. Das kann dann zu Impinchementsyndrom und anderem führen.

Mindestens weiß man, dass, seitdem die Handys populärer werden, die Anzahl von Schultererkrankungen auch bei Menschen im mittleren Lebensalter erheblich zunehmen.

Also deshalb bei Kyphose gibt es ein paar Dinge, die man beachten kann. Es gibt die schöne Nachricht egal aus welchem Grund du Kyphose hast, also übertriebenen Buckel, Rundrücken hast, Yoga kann helfen.

Was hilft bei Rundrücken und Kyphose? Zunächst einmal falls du einen Rundrücken hast, der nicht übermäßig stark ist, nur eine leichte Veränderung gegenüber vorher, dann würde man sagen übe einfach ganz normales Yoga. Es gibt nichts Besonderes. Und wenn du Rundrücken hast ohne irgendwelche Rückenprobleme dann brauchst du dich gar nicht länger damit aufzuhalten. Übe einfach Yoga wie er in deinem Yogakurs gelehrt wird und wie er dir gut tut.

Wenn du Rundrücken hast wegen Morbus Scheuermann oder Morbus Bechterew dazu habe ich eigene Texte veröffentlicht. Dort erfährst du etwas mehr darüber.

Wenn du jetzt Rundrücken hast und vielleicht auch Schmerzen hast im mittleren Rücken oder wenn du auch sagst ich merke schon das ich ab und zu mal wenn ich den Arm hebe dass das nicht mehr so ganz überall geht dann können die folgenden Tipps für dich hilfreich sein.

Wenn du Rundrücken plus Schmerzen im oberen Rücken hat einige Tipps: Erstens stärke die obere Rückenmuskulatur insbesondere mit Fisch, Kobra und Bogen. Ich nenne diese die drei goldenen Übungen bei allen Menschen mit oberen Rückenproblemen. Übe jeden Tag Fisch, Kobra und Bogen. Damit stärkst du die oberen Rückenmuskeln. Dann brauchst du keine weiteren Rückenprobleme zu bekommen.

Dabei dehnst du auch den Brustkorb. Und wenn du den Brustkorb dehnst dann wird auch der Raum erhalten bleiben in den Schultergelenken. Außerdem wirst du genügend Raum haben im Lungenbereich und für das Herz. Selbst wenn die Wirbelsäule nicht mehr so flexibel ist das du sie aufrichten kannst du kannst in jedem Fall den Schultergürtel nach hinten bringen. Du kannst in jedem Fall den Brustkorb dehnen. Und das hat Auswirkungen auf das Selbstgefühl, auf das Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen. Und es hat auch Auswirkungen wie du auf Andere wirkst.

Ich habe irgendwann mal ein Buch geschenkt bekommen das heißt „12 Gewohnheiten, die man entwickeln soll“. Eine der Gewohnheiten ist Schultern nach hinten und unten. Was er damit sagen will ist, nicht so runterhängen. Das hat eine Auswirkung auf die Psyche. Wenn du glücklich sein willst gib die Schultern nach hinten und unten. Öffne dich nach vorne. Gehe auf Menschen zu. Gehe auf die Natur zu. Wenn du meditierst öffne dich so und so weiter.

Damit das alles funktioniert übe und so weiter.

Als nächstes übertreibe es mit Kopfstand und Schulterstand nicht. Du kannst schon Kopstand und Schulterstand üben aber es sollten nicht die Übungen sein, auf die du dich besonders konzentrierst.

Drittens auch Drehungen sind wichtig denn die Drehflexibilität geschieht aus der unteren Brustwirbelsäule hauptsächlich. Die Lendenwirbel haben Dornfortsätze und Zwischenwirbelgelenke, die so sind, dass sie nur beschränkt eine Drehung zu lassen. Die oberen Brustwirbel sind miteinander verbunden, insbesondere die, die direkt mit dem Brustbein verbunden sind. Und so ist auch hier wenig Flexibilität möglich. Die Hauptflexibilität geschieht aus diesen unteren Brustwirbeln. Und die werden mobil gehalten wenn du drehst und auch bei den Rückenmuskelschichten sind gerade im oberen Rücken viele der Muskeln diagonal verlaufend. Und du kommst an sie besonders gut ran wenn du Drehungen machst.

Menschen mit Rundrücken sind oft solche, die insgesammt steifer sind. Und so müssen sie etwas mehr Aufwand betreiben um flexibel zu werden in den Beinen für die Vorwärtsbeuge oder auch in den Hüften für Lotos oder für Schmetterlingund so weiter.

Es lohnt sich das zu probieren. Also stärke deine Rückenmuskeln. Drehe deinen Rücken öfters mal. Entwickle deine Flexibilität. Das ermöglicht dir auch im Alltag Schultern nach hinten und unten zu geben und vom Herzen her weit zu sein. Und dann hast du ein schönes Leben.Praktiziere Fisch, Kobra, Bogen und wenn du kannst auch die fortgeschritteneren Übungen wie Skorpion, Rad, Kamel, Taube, Halbmond

Soweit ein paar Tipps Yoga bei Rundrücken. Die Übungen findest du beschrieben als Übungsanleitungen, Videos und Seiten auf unseren Internetseiten.

Du kannst sie lernen in Yogakursen, bei von Yoga Vidya ausgebildeten Yogalehrern, in Yoga Vidya Stadtcentren und Ashrams.

Yoga bei Morbus Bechterew

Morbus Bechterew ist eine rheumatische Erkrankung, die häufig zu Kyphose beziehungsweise Hyperkyphose führt. Hier ein Video dazu, in dem du auch Tipps zum Yoga bei Morbus Bechterew erhältst:

Video:

Morbus Scheuermann

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Morbus Scheuermann - Yoga hilft . Morbus Scheuermann ist eine Erkrankung, die meist im Jugendalter, in der Pubertät, beginnt, und langfristig zu Kyphose, Rundrücken, führen kann. Hier einige Infos dazu - und warum Yoga bei dieser Form von Kyphose besonders wichtig ist:

Seminare und Ausbildungen

18.06.2021 - 20.06.2021 - Yoga für den Rücken online
Die meisten Rückenschmerzen beruhen auf Muskelverspannungen und können durch spezielle Yoga Übungen recht schnell abgebaut werden. Einfache, wirkungsvolle Yoga Übungen stärken, dehnen und ents…
19.06.2021 - 19.06.2021 - Yoga und Entspannung für den unteren Rücken - Online Workshop
Zeit: 9:00 – 12:00 Uhr Rückenschmerzen sind heutzutage ein gesamtgesellschaftliches Kernproblem und daher kennt so gut wie jeder Mensch auf dieser Welt diese Beschwerden. Die Ursachen liegen hä…

02.07.2021 - 04.07.2021 - Yoga für den Rücken - Yogalehrer Weiterbildung
Yoga für den Rücken unterrichten zu können verlangt vom Yogalehrer einerseits ein theoretisches Grundverständnis für das Problem und andererseits Einfühlungsvermögen bei Rückenbeschwerden.…
09.07.2021 - 11.07.2021 - Faszientraining mit Yoga - Yogalehrer Weiterbildung
Die medizinische Forschung hat in den vergangenen Jahren die Bedeutung von Faszientraining durch Yoga wissenschaftlich nachgewiesen (Faszien = Bindegewebsnetzwerk). Verklebungen in den Faszien kön…


Siehe auch