Induskultur

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Induskultur Die Induskultur ist eine uralte Kultur. Sie gehört zu den großen Hochkulturen des Altertums.

Induskultur - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

5-Strom Kultur

Man weiß von archäologischen Ausgrabungen, dass die Induskultur zwischen 5000 vor Christus bis wahrscheinlich 1800 oder 1500 vor Christus gedauert hat. Die Induskultur wurde nach dem Industal benannt. Aber eigentlich ist es keine Induskultur, sondern eine Fünf-Strom-Kultur. Denn diese Kultur gab es nicht nur am Indus, sondern auch an den Nebenflüssen des Indus. Es gibt sogar einen Fluss, der sich Saraswati-Fluss nennt, den es gegeben haben soll. Es war also ein großes Gebiet um den Indus herum.

Die 4 großen Hochkulturen

Zum Zeitalter der Induskultur gab es auch die ägyptische Hochkultur am Nil. Es gab die mesopotamische Hochkultur und auch die Kultur am Gelben Fluss in China. So sagt man, dass das die vier großen Hochkulturen im Altertum waren. Manche sagen auch, dass auf Kreta auch eine Hochkultur existierte. Möglicherweise gab es auch in anderen Teilen der Welt Hochkulturen. Aber das sind die klassischen vier Hochkulturen, zu denen auch die Induskultur gehört.

Verschwinden der Induskultur

Das Interessante an der Induskultur ist, dass diese Kultur irgendwann verschwunden ist. Das unterscheidet sie letztlich von der ägyptischen, der mesopotamischen und der chinesischen Hochkultur. Dann nimmt man an, dass, nachdem diese Induskultur irgendwann ihren Niedergang erlebt hat, einige Zeit später die Indoeuropäer nach Indien kamen. Diese sollen eine indogermanische Sprache gesprochen haben, woraus sich dann das Sanskrit entwickelt hat.

Vedische Zeit

Aus der Verbindung von Indoeuropäern und der örtlich verbliebenen Bevölkerung ist dann die vedische Zeit entstanden, aus der letztlich die Veden, die Upanishaden und so weiter hervorgegangen sind. Manche Inder spekulieren und sagen, dass das Zeitalter der Veden eigentlich die Induskultur war. Manche sagen, wie der Himmel in den Veden beschrieben wird, muss das ein Himmel von vor 5000 Jahren und nicht vor 2500 oder 3000 Jahren gewesen sein. In den Veden wird auch ein großer Fluss, nämlich der Saraswati-Fluss, beschrieben, und es gab einen großen Fluss, der etwa 1700 oder 1800 vor Christus ausgetrocknet ist. Also müssen die Veden älter sein. So gibt es Spekulationen, ob die Zeit der Veden vielleicht die Induskultur war und dass letztlich in den Veden selbst manches aus der Zeit der Induskultur überliefert worden ist.

Friedvolle Kultur

Leider weiß man nicht so viel über die Induskultur, außer dass sie riesengroß war. In den großen Hochkulturen war die Induskultur diejenige mit der höchsten Bevölkerungsdichte, mit der größten Ausdehnung und vor allem gab es große, schachbrettartig angelegte Städte. Es gab keine Stadtmauern oder Befestigungsanlagen. Es gibt meines Wissens nach keine großen Waffenfunde aus dieser Zeit. Es muss also eine friedvolle Kultur gewesen sein. Aber man findet dort Bewässerungskanäle, Abwassersysteme und so weiter. Es waren also sehr gute und hochentwickelte Städte, die dort entstanden sind.

Induskultur - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Schrift der Induskultur

Die Induskultur war auch eine Kultur, die eine Schrift hervorgebracht hat und bis heute (2018) kann man diese Schrift nicht entziffern. Ich höre seit fast vierzig Jahren, dass irgendjemand sagt, demnächst habe er die Schrift entziffert. Aber es scheint so zu sein, dass man sie bis heute nicht entziffern kann. Es wäre natürlich schön, wenn man die Schrift der Induskultur irgendwann entziffern könnte und man etwas mehr über die Schrift erfährt.

Yoga in der Induskultur

Interessanterweise entdeckt man zum Beispiel auch Siegelringe und kleine Figuren. Dort findet man beispielsweise eine Figur, wo jemand in Bhadrasana (Schmetterling) und einer Form, von der man auch annehmen kann, es handle sich um den Lotussitz, sitzt und auch Charakteristika von Shiva aufweist. So sagen manche, dass es ein Zeichen ist, dass damals schon Yoga geübt wurde und letztlich Symbole aus Shivaismus, Tantra und Shaktismus innerhalb der Induskultur existierten. So könnte man auch annehmen, dass mindestens manche Grundlagen des heutigen Yoga schon vor 5000 Jahren in der Induskultur dagewesen sind.

Es gibt viele Kontroversen über die Induskultur, sowohl unter den Indologen*innen als auch unter den Archäologen*innen, Historiker*innen und den indischen, religiösen Menschen. Weißt du mehr über die Induskultur?

Video Induskultur

Vortragsvideo über Induskultur :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Induskultur Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Induskultur :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Induskultur, sind vielleicht für dich auch Vorträge und Artikel interessant zu den Themen Indolent, Individuelles Unterbewusstsein, Indische Massage, Inkarnation Bedeutung, Innere Einstellung, Innere Mitte.

Indische und andere Festtage Seminare

22.08.2020 - 22.08.2020 - Ganesha Chaturthi
Ab 19:00 Uhr Ganesha Chaturthi, Feier zur Erscheinung Ganeshas. Ganesha ist der elefantenköpfige Gott im Hinduismus. Ganesha symbolisiert die Beseitigung aller Hindernisse und steht für einen gut…
08.09.2020 - 08.09.2020 - Sivanandas Geburtstag
Der Geburtstag von Swami Sivananda gibt jedes Jahr Anlass zu einer ganz besonderen Feier. Lasse dich inspirieren vom Leben eines großen Meisters. 12:00 - 20:00 Uhr Singen von „Om Namo Bhagavate…
08.09.2020 - 08.09.2020 - Sivanandas Geburtstag
Der Geburtstag von Swami Sivananda gibt jedes Jahr Anlass zu einer ganz besonderen Feier. Lasse dich inspirieren vom Leben eines großen Meisters. 12:00 - 20:00 Uhr Singen von „Om Namo Bhagavate…
08.09.2020 - 08.09.2020 - Sivanandas Geburtstag
Der Geburtstag von Swami Sivananda gibt jedes Jahr Anlass zu einer ganz besonderen Feier. Lasse dich inspirieren vom Leben eines großen Meisters. 12:00 - 20:00 Uhr Singen von „Om Namo Bhagavate…
Sukadev Bretz,
08.09.2020 - 08.09.2020 - Sivanandas Geburtstag
Der Geburtstag von Swami Sivananda gibt jedes Jahr Anlass zu einer ganz besonderen Feier. Lasse dich inspirieren vom Leben eines großen Meisters. 12:00 - 20:00 Uhr Singen von „Om Namo Bhagavate…
Swami Divyananda,
16.10.2020 - 25.10.2020 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
Sitaram Kube,