Indologe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge von Indien
Der Sonnengott Surya. Relief an einer Tempelmauer in Bhuvaneshvar in Orissa
Ein Sadhu vor einer Shivastatue am Ganges
Buddhastatue in Bodhgaya, dem Ort, wo Siddhartha Gautama die Erleuchtung erlangte
Guru Granth Sahib, das Heilige Buch der Sikhs
Topografische Karte Indiens. Copyright

Als Indologe wird ein erfolgreicher Absolvent eines Studiums der Indologie bezeichnet, vergleichbar einem Germanisten oder Anglisten, die jeweils Germanistik bzw. Anglistik studiert haben. Ursprünglich wurde das Hauptstudium der Indologie mit dem Erwerb eines Diploms (Diplom-Indologe) abgeschlossen, oder als Magister (Magister artium), wenn man neben der Indologie noch andere Haupt- oder Nebenfächer studierte. Seit der letzten, auch als Bologna-Prozess bezeichneten Hochschulreform gibt es für Indologen Master- und Bachelorabschlüsse.

Was erforscht ein Indologe?

Ein Indologe erforscht im weitesten Sinne den indischen Sprach- und Kulturraum vom Altertum bis zur heutigen Zeit, wobei er sich in der Regel auf einige Gebiete der indologischen Forschung spezialisiert. Zu den Sachgebieten, die ein Indologe erforscht, zählen:

Erforderliche Sprachkenntnisse

Für die Arbeit als Indologe ist eine gute Kenntnis einer oder mehrerer (alter oder neuer) indischer Sprachen die Voraussetzung, je nach dem, auf welchen Gebieten man tätig ist. Insbesondere hinsichtlich der Erforschung traditioneller Bereiche wie der Philosophie, Religion und der einheimischen Wissenschaften auf der Grundlage "klassischer" Texte muss ein Indologe über solide Sanskritkenntnisse verfügen.

Im Bereich der Buddhismusforschung ist zusätzlich Pali von großer Bedeutung, sowie in gewissem Maße auch das nicht zu den indischen Sprachen zählende Tibetisch, insofern viele ursprünglich in Sanskrit verfassten Texte nur in tibetischer Übersetzung erhalten geblieben sind.

Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse unabdingbar, da ein Großteil der relevanten indischen und internationalen indologischen Fachliteratur in englischer Sprache verfasst ist. Seit einiger Zeit ist es auch unter den deutschen Indologen üblich geworden, wissenschaftliche Artikel und Bücher in zunehmendem Maße auf Englisch zu publizieren.

Nichtsdestotrotz liegen sehr viele - vor allem ältere - maßgebliche Publikationen in deutscher Sprache vor, da es neben Engländern und Amerikanern vor allem Deutsche bzw. deutschsprachige Wissenschaftler waren, die das Forschungsgebiet der Indologie mitbegründet und mit ihren Arbeiten entscheidend geprägt haben.

Wovon lebt ein Indologe?

Bevor sich die Indologie als akademische Wissenschaft etabliert hatte, waren es hauptsächlich sprach(wissenschaft)lich gebildete Gelehrte, die sich für die wiederentdeckten Sanskrittexte interessierten, sowie einige Kolonialbeamte in Britisch Indien, die dafür die nötige Zeit und Muse aufbrachten. Seitdem es die ersten Lehrstühle für Indologie gibt, war der normale Berufsweg eines Indologen die akademische Laufbahn, die in der Berufung zum Professor gipfeln konnte. Forschung und Lehre spielten sich in der Regel an der Universität oder im privaten Arbeitszimmer ab, und für das Gehalt sorgte die Alma Mater, die "nährende Mutter" Universität.

Für den Indologen unserer Zeit bietet der akademische Weg allerdings immer seltener eine Zukunftsperspektive, da die seit geraumer Zeit (weltweit) stattfindende Umstrukturierung und fachliche Neuausrichtung der Universitäten zur Abschaffung indologischer Lehrstühle geführt hat und immer noch führt. Auch die finanzielle Förderung von indologischen Forschungsprojekten durch Stiftungen gestaltet sich immer schwieriger, da die nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten wenig "verwertbare" geisteswissenschaftliche Forschung hinsichtlich der Beantragung von Fördermitteln ein immer schwächerer Konkurrent im Vergleich zu den naturwissenschaftlichen, wirtschaftsnäheren Fächern wird.

Wer heute mit Blick auf seine berufliche Laufbahn ein Indologiestudium beginnt ist gut beraten, ergänzende Zusatzfächer aus den Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften zu belegen, in die er im späteren Berufsleben seine indologischen Kenntnisse als Spezialwissen einbringen kann. Mögliche geeignete Tätigkeitsgebiete für einen Indologen mit Zusatzqualifikationen sind daher etwa die Medienlandschaft, die Tourismusbranche, sich in Indien engagierende wirtschaftliche Unternehmen, Hilfsorganisationen, oder auch die auswärtige Politik.

Ayurveda Abhyanga Massage

Klassische Betätigungsfelder bieten noch immer - wenngleich in geringem Ausmaß - Museen und kulturelle Einrichtungen, Bibliotheken und Verlage. Und nicht zuletzt haben unternehmungslustige Indologen von heute natürlich die Möglichkeit, sich durch Weiterbildung im Gesundheits-, Wellness- und Freizeitbereich als selbständiger Yogalehrer, Ayurvedatherapeut oder Satsang-Musiker gänzlich neue Berufsperspektiven zu eröffnen.

Literatur

  • German Indologists. Biographies of Scholars in Indian Studies writing in German. With a Summary on Indology in German Speaking Countries. New Delhi, Max Mueller Bhavan, 1981.

Siehe auch

Seminare

Sanskrit und Devanagari

03.05.2019 - 05.05.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Narayani Kedenburg,
18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,

25.11.2016 - 27.11.2016 - Sanskrit

Erlernen der Devanagari-Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras.

Dr. phil. Oliver Hahn

Indische Schriften

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,