Brahmanismus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brahmanismus‏‎ ist die Bezeichnung in der Religionswissenschaft für eine Vorform des Hinduismus. Brahmanismus ist eine Bezeichnung einer Strömung unter den Religionen in Indien, die von 800 v. Chr. bis 500 v. Chr. besonders entstanden ist. Dies ist zumindest die Aussage der Indologen und Religionswissenschaftler.

Brahmanismus‏‎ - Video, Audio, Erläuterung

Was ist Brahmanismus?

Der Brahmanismus ist die Zeit der Upanischaden und der Brahmanas. In der Zeit verloren die vedischen Götter, Indra, Varana, Agni usw. an Bedeutung. Sie waren nicht mehr das Wichtigste, sondern das unpersönliche Brahman wurde das Wichtigste. Die Einheit von Atman und Brahman wurde im Brahmanismus beschrieben und postuliert. Es ging darum, dass man das Karma überwindet, den Kreislauf der Geburten zum Stillstand bringt und die Einheit von Atman mit Brahman erreicht. Man könnte auch sagen, dass Brahmanismus die Vorform oder sogar die Urform von Vedanta ist. Dies ist zumindest eine Aussage der Indologen.

Manchmal wird als Brahmanismus auch als Lehre der Brahmanen bezeichnet und dann ist es mehr als nur Vedanta. Die Upanischaden sind nicht mehr das Wichtigste. In ihnen geht es um Brahman und Atman und Moksha, die Befreiung, Karma zu verstehen, Samsara und Reinkarnation zu überwinden und Einheit zu erfahren. Die erste Ableitung von Brahmanismus ist Brahman, das Absolute, das Sehen der Welt als Manifestation von Brahman.

Die zweite Ableitung von Brahmanismus ist die Aufgabe der Brahmanen. Brahmanen sind Priester. Sie geben die Lehren an die Schüler weiter. Brahmanen waren damals keine Sannyasin sie hatten Familie und es ging ihnen nicht nur um Philosophie. Sie formulierten auch Opfer und Ritualtexte in den Brahmanas. Sie waren Opfer und Ritualexperten. Sie waren Mittler zwischen Menschen und Göttern. Allerdings ist die Einheit von Atman und Brahman eine Theorie, eine Philosophie, die die Brahmanen überflüssig macht als Mittler, denn der Mensch kann Gott erfahren direkt.

Man nimmt an, dass der Brahmanismus auch die Wurzel von Buddhismus und Jainismus ist. Ab 500 v.Chr. gibt es eine Reihe von verschiedenen Richtungen in Indien, die auch gar nicht so verschieden waren. Viele Darstellungen von Buddha haben auch Darstellungen von Indra, Brahma und andere. In den ersten Jahrhunderten vor und nach Christus waren Buddhismus, Jainismus, Brahmanismus u.a. Religionen durchaus parallel vorhanden. Nach dem Brahmanismus wurde auch Bhakti wichtiger und es entwickelten sich die drei wichtigsten Richtungen wie Shaivismus, Vaishnavismus und Shaktismus, später auch Tantra genannt.

Brahmanismus‏‎ - Video und Audio

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Brahmanismus‏‎:

Einige Informationen zum Thema Brahmanismus‏‎ in dieser kurzen Abhandlung, einen spontanen Videovortrag. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., spricht hier über Brahmanismus‏‎ vom einem Yogastandpunkt aus.

Brahmanismus‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Brahmanismus‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Brahmanismus‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Brahmanismus‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Brahma Satyam‏‎, Bangalore‏‎, Ausdünnen‏‎, Bruderschaft‏‎, Das Absolute, Dhimahi‏‎.

Jnana Yoga, Philosophie Seminare

12.04.2020 - 17.04.2020 - Die Weisheit der Upanishaden
Faszinierende Analyse der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Die Upanishaden enthalten den philosophisch-metaphysischen Teil der Veden, die Grundlage für Vedanta. Eine…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,
12.04.2020 - 21.04.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A2 - Die Weisheit der Upanishaden
Die Weisheit der Upanishaden, Stress-Psychologie, sportmedizinische Trainingslehre, Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates. Jnana Yoga und Vedanta:Eingehende Behandlung der Upanishaden, de…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,Ramashakti Sikora,
12.04.2020 - 21.04.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F2 - Die Weisheit der Upanishaden
Die Weisheit der Upanishaden, Jnana Yoga und Vedanta: Eingehende Behandlung der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Gleiches Schwerpunkt-Thema wie Intensiv-Weiterbilung A…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,

Zusammenfassung

Das Substantiv Brahmanismus‏‎ kann genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Hinduismus, Religion, Indologie.