Existenz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(10 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:MP900227554.JPG|thumb]]
+
'''Existenz''': Existenz bedeutet "das Dasein", "das Vorhanden sein".
 +
 
 +
[[Datei:MP900227554.JPG|thumb|Existenz - interpretiert vom [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Standpunkt.]]
 +
 
 +
==Existenz==
 +
 
 +
Existenz kommt eigentlich vom [[Latein]]ischen: existere, heraustreten; vorhanden sein. Genau genommen bedeutet existere, dass etwas ist, lateinisch: esse, und aus diesem Seinszustand heraustritt. Existenz bedeutet also, dass etwas existiert und sich bemerkbar macht.
 +
 
 +
Existenz ist in der [[Philosophie]] die Bezeichnung des Vorhandenseins eines Dinges oder auch überhaupt das vorhanden sein von überhaupt etwas.
 +
 
 +
Kann man die Existenz [[Gott]]es beweisen? Die Existenz Gottes ist nicht beweisbar. Die Existenz Gottes ist auch nicht falsifizierbar. Aber die Existenz Gottes ist zu erfahren. Indem du meditierst, indem du [[Yoga]] übst, indem du dein [[Herz]] öffnest, spürst du eine höhere [[Wirklichkeit]]. Und das was du in tiefer [https://www.yoga-vidya.de/meditation/ Meditation] erfährst, diese Gewissheit, kannst du für dich als Zeichen für die Existenz Gottes sehen.
 +
 
 +
Im höchsten Bewusstseinszustand schließlich erfährst du deine vollständige [[Einheit]] mit Allem. Dort stellt sich die Frage der Existenz Gottes nicht mehr. Du wirst eins mit diesem Göttlichen, mit der [[Kosmos|kosmischen]] Existenz.
  
 
==Über die Existenz==
 
==Über die Existenz==
 +
 
'''Artikel aus ''Stories from Yoga Vasishtha'' von Swami Sivananda. [http://www.sivanandaonline.org The Divine Life Society Publication], 9. Auflage, Uttarakhand, 2009, S. 41.'''
 
'''Artikel aus ''Stories from Yoga Vasishtha'' von Swami Sivananda. [http://www.sivanandaonline.org The Divine Life Society Publication], 9. Auflage, Uttarakhand, 2009, S. 41.'''
  
Zeile 7: Zeile 20:
  
 
Das Bild des [[Universum]]s wird ohne das Zutun eines Malers, einer Leinwand, eines Pinsels oder sonstigen Materials auf die makellose [[Chidakasha]] gemalt. Das Bild erscheint von alleine. Es sieht sich selbst. Diese [[Welt]] ist wie ein langer [[Traum]] im Aufwachstadium. Das [[Spiegel]]bild der Welt im allesdurchdringenden, unteilbaren, einheitlichen, sich selbst erfüllenden und selbstleuchtenden [[Brahman]], der der stille Zeuge ist, ist wie das Bild in einem Spiegel. Brahman ist die Grundlage dieses [[Universum]]s. Es gibt keine [[Beziehung]] zwischen [[Ursache]] und [[Wirkung]]. Meditiere auf den ewigen, reinen, allesdurchdringenden, sich selbst erfüllenden Brahman. Allmählich hören alle Schwankungen des Geistes auf. Du wird eins mit dem Höchsten [[Selbst]].
 
Das Bild des [[Universum]]s wird ohne das Zutun eines Malers, einer Leinwand, eines Pinsels oder sonstigen Materials auf die makellose [[Chidakasha]] gemalt. Das Bild erscheint von alleine. Es sieht sich selbst. Diese [[Welt]] ist wie ein langer [[Traum]] im Aufwachstadium. Das [[Spiegel]]bild der Welt im allesdurchdringenden, unteilbaren, einheitlichen, sich selbst erfüllenden und selbstleuchtenden [[Brahman]], der der stille Zeuge ist, ist wie das Bild in einem Spiegel. Brahman ist die Grundlage dieses [[Universum]]s. Es gibt keine [[Beziehung]] zwischen [[Ursache]] und [[Wirkung]]. Meditiere auf den ewigen, reinen, allesdurchdringenden, sich selbst erfüllenden Brahman. Allmählich hören alle Schwankungen des Geistes auf. Du wird eins mit dem Höchsten [[Selbst]].
 +
 +
==Warum Gott existiert==
 +
Stellst du dir folgende Fragen: "Existiert überhaupt Gott? Warum existert Gott? Können wir Gott beweisen? Warum existiert die Welt? Warum existierst du? Wenn du fragst warum existiert [[Gott]], dann könntest du auch fragen: Warum existiere ich?
 +
 +
Es gibt verschiedene Arten von [[Gottesbeweis]]en. [[Kant]] hat irgendwann einmal gezeigt, dass alle Gottesbeweise letztlich nicht schlüssig sind. Letztlich ist Gott eine Frage der [[Erfahrung]]. Wenn du in die tiefe [https://www.yoga-vidya.de/meditation/ Meditation] gehst, dann spürst du das zugrundeliegende [[Prinzip]] hinter allem und dann weißt du was Gott ist.
 +
 +
Wenn du ins tiefe [[Gebet]] gehst und dich ganz an Gott richtest und dann, in der [[Tiefe]] deines Wesens dich auf Gott ausrichtest, spürst du eine Antwort im Gebet, und dann ist dir klar, dass Gott existiert. Für einen [[Mensch]]en der tiefe Gotteserfahrung hat stellt sich nicht die Frage warum Gott existiert, sondern Gott existiert. Er stellt sich eher die Frage – warum bin ich scheinbar getrennt von Gott?
 +
 +
Warum sehen die meisten [[Mensch]]en die [[Welt]] getrennt von Gott? Das sind wichtigere Fragen. Warum existiert Gott? Gott existiert. Er ist das was ursprünglich existiert hat, ist das was immer weiter existiert, egal was passiert. Darum – warum existiert Gott? Er existiert. Warum existierst du als [[Individuum]]? Letztlich als [[Schöpfung]] der [[Welt]], als Schöpfung Gottes. Warum existiert die [[Welt]]? Weil Gott sie geschaffen hat. Gott allein IST.
 +
 +
Mehr zum Thema Gott findest du auf unseren Internetseiten: [https://www.yoga-vidya.de/ www.yoga-vidya.de]
 +
 +
== Existenz  - Video und Audio ==
 +
 +
Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Existenz:
 +
{{#ev:youtube| 2T9is4-2dLs }}
 +
 +
Erfahre einiges über Existenz in dieser kurzen Abhandlung. [[Sukadev Volker Bretz|Sukadev]] interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Existenz vom Standpunkt der [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Philosophie aus.
 +
 +
=== Existenz Audio Vortrag===
 +
 +
Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Existenz:
 +
 +
<html5media>https://yoga-inspirationen.podspot.de/files/Existenz.mp3</html5media>
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
Zeile 13: Zeile 50:
 
*[[Befreiung]]
 
*[[Befreiung]]
 
*[[Erkenntnis]]
 
*[[Erkenntnis]]
*[[Existenz]]
 
 
*[[Mumukshu]]
 
*[[Mumukshu]]
  
Zeile 21: Zeile 57:
 
==Seminare==
 
==Seminare==
 
*[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/jnana-yoga-philosophie/ Seminare zum Thema "Jnana Yoga"]
 
*[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/jnana-yoga-philosophie/ Seminare zum Thema "Jnana Yoga"]
<rss max=3>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/jnana-yoga-philosophie/?type=2365</rss>
+
<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/jnana-yoga-philosophie/?type=2365</rss>
 
 
 
{{strf}}
 
{{strf}}
 
{{dnf}}
 
{{dnf}}
Zeile 31: Zeile 66:
 
[[Kategorie:Jnana Yoga]]
 
[[Kategorie:Jnana Yoga]]
 
[[Kategorie:Vedanta]]
 
[[Kategorie:Vedanta]]
 +
[[Kategorie:Philosophie]]
 +
[[Kategorie:Bewusst Leben Lexikon]]

Aktuelle Version vom 21. September 2018, 12:07 Uhr

Existenz: Existenz bedeutet "das Dasein", "das Vorhanden sein".

Existenz - interpretiert vom Yoga Standpunkt.

Existenz

Existenz kommt eigentlich vom Lateinischen: existere, heraustreten; vorhanden sein. Genau genommen bedeutet existere, dass etwas ist, lateinisch: esse, und aus diesem Seinszustand heraustritt. Existenz bedeutet also, dass etwas existiert und sich bemerkbar macht.

Existenz ist in der Philosophie die Bezeichnung des Vorhandenseins eines Dinges oder auch überhaupt das vorhanden sein von überhaupt etwas.

Kann man die Existenz Gottes beweisen? Die Existenz Gottes ist nicht beweisbar. Die Existenz Gottes ist auch nicht falsifizierbar. Aber die Existenz Gottes ist zu erfahren. Indem du meditierst, indem du Yoga übst, indem du dein Herz öffnest, spürst du eine höhere Wirklichkeit. Und das was du in tiefer Meditation erfährst, diese Gewissheit, kannst du für dich als Zeichen für die Existenz Gottes sehen.

Im höchsten Bewusstseinszustand schließlich erfährst du deine vollständige Einheit mit Allem. Dort stellt sich die Frage der Existenz Gottes nicht mehr. Du wirst eins mit diesem Göttlichen, mit der kosmischen Existenz.

Über die Existenz

Artikel aus Stories from Yoga Vasishtha von Swami Sivananda. The Divine Life Society Publication, 9. Auflage, Uttarakhand, 2009, S. 41.

Vasishtha sprach zu Rama: „Oh tapferer Rama! Der Geist ist alles. Er ist der Erfüllungsgehilfe aller Handlungen. Die Verneinung der äußeren Welt und die Unterdrückung der Gedanken dienen dazu, den Dämon Geist zu zügeln. Die Welt weilt im Geist genauso wie die Sonnenstrahlen in der Sonne. Der Geist ist der Speicher dieser Welten. Der Geist ist dasselbe wie die Welt und die Welt ist identisch mit dem Geist. Der Geist und die Welt sind aufs Engste und untrennbar miteinander verbunden. Das Spiel des Geistes begründet die Welt. Die Welt erstrahlt nur durch das Bewusstsein.

Das Bild des Universums wird ohne das Zutun eines Malers, einer Leinwand, eines Pinsels oder sonstigen Materials auf die makellose Chidakasha gemalt. Das Bild erscheint von alleine. Es sieht sich selbst. Diese Welt ist wie ein langer Traum im Aufwachstadium. Das Spiegelbild der Welt im allesdurchdringenden, unteilbaren, einheitlichen, sich selbst erfüllenden und selbstleuchtenden Brahman, der der stille Zeuge ist, ist wie das Bild in einem Spiegel. Brahman ist die Grundlage dieses Universums. Es gibt keine Beziehung zwischen Ursache und Wirkung. Meditiere auf den ewigen, reinen, allesdurchdringenden, sich selbst erfüllenden Brahman. Allmählich hören alle Schwankungen des Geistes auf. Du wird eins mit dem Höchsten Selbst.

Warum Gott existiert

Stellst du dir folgende Fragen: "Existiert überhaupt Gott? Warum existert Gott? Können wir Gott beweisen? Warum existiert die Welt? Warum existierst du? Wenn du fragst warum existiert Gott, dann könntest du auch fragen: Warum existiere ich?

Es gibt verschiedene Arten von Gottesbeweisen. Kant hat irgendwann einmal gezeigt, dass alle Gottesbeweise letztlich nicht schlüssig sind. Letztlich ist Gott eine Frage der Erfahrung. Wenn du in die tiefe Meditation gehst, dann spürst du das zugrundeliegende Prinzip hinter allem und dann weißt du was Gott ist.

Wenn du ins tiefe Gebet gehst und dich ganz an Gott richtest und dann, in der Tiefe deines Wesens dich auf Gott ausrichtest, spürst du eine Antwort im Gebet, und dann ist dir klar, dass Gott existiert. Für einen Menschen der tiefe Gotteserfahrung hat stellt sich nicht die Frage warum Gott existiert, sondern Gott existiert. Er stellt sich eher die Frage – warum bin ich scheinbar getrennt von Gott?

Warum sehen die meisten Menschen die Welt getrennt von Gott? Das sind wichtigere Fragen. Warum existiert Gott? Gott existiert. Er ist das was ursprünglich existiert hat, ist das was immer weiter existiert, egal was passiert. Darum – warum existiert Gott? Er existiert. Warum existierst du als Individuum? Letztlich als Schöpfung der Welt, als Schöpfung Gottes. Warum existiert die Welt? Weil Gott sie geschaffen hat. Gott allein IST.

Mehr zum Thema Gott findest du auf unseren Internetseiten: www.yoga-vidya.de

Existenz - Video und Audio

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Existenz:

Erfahre einiges über Existenz in dieser kurzen Abhandlung. Sukadev interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Existenz vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Existenz Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Existenz:

Siehe auch

Literatur

Seminare

15.11.2019 - 17.11.2019 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.12.2019 - 08.12.2019 - Den Tod annehmen
Tod und Geburt sind Erfahrungen der Seele auf ihrer Reise zur Befreiung (moksha). Man braucht den Tod nicht fürchten oder verdrängen, sondern verstehen und annehmen. Anhand alter Texte wie der Ka…
Sukadev Bretz,