Drittes Auge öffnen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Das dritte Auge - Auge der Intuition)
 
(5 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Drittes Auge öffnen ''' Was meint man im Yoga, wenn wir sagen, wir wollen das [[dritte Auge]] öffnen? Wie öffnet man das dritte Auge? Drei Augen zu haben erscheint zunächst kontrovers. Wir haben zwei [[Augen]], ein linkes und ein rechtes Auge. Diese entsprechen zwei Polen des Menschseins. Links und rechts, [[Sonne]] und [[Mond]], männlich und weiblich und so weiter. Natürlich können beide Augen das Gleiche sehen. Wenn jemand einäugig ist, kann er*sie sich dennoch gut in der Welt zurechtfinden, obgleich es mit dem dreidimensionalem Sehen etwas schwieriger wird. Trotzdem stehen die zwei Augen symbolisch für ein dualistisches Weltbild, ein dualistisches Sehen. Die zwei Augen verkörpern auch das Sehen dieser äußeren Welt.
 
'''Drittes Auge öffnen ''' Was meint man im Yoga, wenn wir sagen, wir wollen das [[dritte Auge]] öffnen? Wie öffnet man das dritte Auge? Drei Augen zu haben erscheint zunächst kontrovers. Wir haben zwei [[Augen]], ein linkes und ein rechtes Auge. Diese entsprechen zwei Polen des Menschseins. Links und rechts, [[Sonne]] und [[Mond]], männlich und weiblich und so weiter. Natürlich können beide Augen das Gleiche sehen. Wenn jemand einäugig ist, kann er*sie sich dennoch gut in der Welt zurechtfinden, obgleich es mit dem dreidimensionalem Sehen etwas schwieriger wird. Trotzdem stehen die zwei Augen symbolisch für ein dualistisches Weltbild, ein dualistisches Sehen. Die zwei Augen verkörpern auch das Sehen dieser äußeren Welt.
[[Datei:Gesicht Drittes Auge Universum Matrix Multidimensional Licht Funke Blitz Gitter Geometrie.jpg| thumb| ]]
+
[[Datei:Gesicht Drittes Auge Universum Matrix Multidimensional Licht Funke Blitz Gitter Geometrie.jpg| thumb| Im [https://www.yoga-vidya.de/ Yoga] öffnest du das dritte Auge mit fast jeder Übung]]
  
 
== Das dritte Auge - Auge der Intuition ==
 
== Das dritte Auge - Auge der Intuition ==
Das [[dritte Auge]] wird auch als das innere Auge bezeichnet. Das dritte Auge zu öffnen, bedeutet, das innere Auge und damit auch die [[Intuition]] zu öffnen. Im [[Yoga]] gibt es den Begriff [[Trikuti]]. Trikuti ist das dritte Auge und entspricht dem [[Ajna Chakra]], wörtlich das Befehlschakra, das sechste Chakra, das Chakra des reinen [[Geist]]es. Gerne wird gesagt, dass das Ajna-Chakra der reiner [[Erkenntnis]] und [[Intuition]] entspricht. Dieses [https://www.google.com/url?client=internal-uds-cse&cx=012465447416227071242:xxp63wizl7q&q=https://www.yoga-vidya.de/chakra/ajna-chakra-stirnchakra-drittes-auge/&sa=U&ved=2ahUKEwiu18j0lJHlAhXKLFAKHXN8DHEQFjABegQIBxAB&usg=AOvVaw2VyTUiE12tUz8dfd0lCFeH Ajna-Chakra], welches in der Mitte des Kopfes oder der [[Stirn]] ist, beherrscht das dritte Auge (Trikuti). Du findest zum Beispiel [[Shiva]] als einer der Aspekte des Göttlichen, einer der [[Trimurti]]s, der Verkörperung des Göttlichen, in der [[indische Mythologie| indischen Mythologie]] oft mit einem [[drittes Auge| dritten Auge]] dargestellt. Das dritte Auge geht von oben nach unten. Wenn du diesen Vortrag als Video hörst, dann siehst du im Hintergrund Shiva und dort auf der Mitte der Stirn ein drittes Auge, als [[Auge der Intuition]] angedeutet. Wenn [[Shiva]] sein drittes Auge öffnet, kann das einiges bewirken. Öffnet Shiva sein drittes Auge, dann strahlt aus dem Auge ein Licht heraus, welches dich ganz durchdringen und dir die [[Erleuchtung]] bringen kann. Das dritte Auge kann sich aber auch als Feuer öffnen. Aus dem dritten Auge entspringt dann Feuer, welches Dämonen überwinden kann. Es kann sich aber auch das dritte Auge von Shiva öffnen und dann verschiedene Diener von Shiva herauskommen, die sich manifestieren.
+
Das [[dritte Auge]] wird auch als das innere Auge bezeichnet. Das dritte Auge zu öffnen, bedeutet, das innere Auge und damit auch die [[Intuition]] zu öffnen. Im [[Yoga]] gibt es den Begriff [[Trikuti]]. Trikuti ist das dritte Auge und entspricht dem [[Ajna Chakra]], wörtlich das Befehlschakra, das sechste Chakra, das Chakra des reinen [[Geist]]es. Gerne wird gesagt, dass das Ajna-Chakra der reiner [[Erkenntnis]] und [[Intuition]] entspricht. Dieses [https://www.google.com/url?client=internal-uds-cse&cx=012465447416227071242:xxp63wizl7q&q=https://www.yoga-vidya.de/chakra/ajna-chakra-stirnchakra-drittes-auge/&sa=U&ved=2ahUKEwiu18j0lJHlAhXKLFAKHXN8DHEQFjABegQIBxAB&usg=AOvVaw2VyTUiE12tUz8dfd0lCFeH Ajna-Chakra], welches in der Mitte des Kopfes oder der [[Stirn]] ist, beherrscht das dritte Auge (Trikuti). Du findest zum Beispiel [[Shiva]] als einer der Aspekte des Göttlichen, einer der [[Trimurti]]s, der Verkörperung des Göttlichen, in der [[indische Mythologie| indischen Mythologie]] oft mit einem [[drittes Auge| dritten Auge]] dargestellt. Das dritte Auge geht von oben nach unten. Wenn du diesen Vortrag als Video hörst, dann siehst du im Hintergrund Shiva und dort auf der Mitte der Stirn ein drittes Auge, als Auge der Intuition angedeutet. Wenn [[Shiva]] sein drittes Auge öffnet, kann das einiges bewirken. Öffnet Shiva sein drittes Auge, dann strahlt aus dem Auge ein Licht heraus, welches dich ganz durchdringen und dir die [[Erleuchtung]] bringen kann. Das dritte Auge kann sich aber auch als Feuer öffnen. Aus dem dritten Auge entspringt dann Feuer, welches Dämonen überwinden kann. Es kann sich aber auch das dritte Auge von Shiva öffnen und dann verschiedene Diener von Shiva herauskommen, die sich manifestieren.
  
 
== Wir können sagen, dass es mehrere Aspekte des Öffnens des dritten Auges gibt ==
 
== Wir können sagen, dass es mehrere Aspekte des Öffnens des dritten Auges gibt ==
 
1.
 
1.
Das Öffnen des dritten Auges gibt geistige Klarheit sowie Zugang zu dem, was das Richtige ist. Es hilft uns, unsere inneren Dämonen zu überwinden.  
+
Das Öffnen des dritten Auges gibt geistige [[Klarheit]] sowie Zugang zu dem, was das Richtige ist. Es hilft uns, unsere inneren Dämonen zu überwinden.  
  
2. Das dritte Auge zeigt uns, wenn es geöffnet ist, was unsere Aufgaben in dieser Welt sind. Die Intuition wird klar und das heißt dann, wir werden das tun, was zu tun ist. Das entspricht letztlich dem, dass wir Diener werden. Es wird uns also klar, was zu tun ist und deswegen werden wir es tun.  
+
2. Das [[dritte Auge]] zeigt uns, wenn es geöffnet ist, was unsere Aufgaben in dieser Welt sind. Die [[Intuition]] wird klar und das heißt dann, wir werden das tun, was zu tun ist. Das entspricht letztlich dem, dass wir Diener werden. Es wird uns also klar, was zu tun ist und deswegen werden wir es tun.  
  
3. Das dritte Auge öffnet sich und dann erfahren wir die Erleuchtung und höchste Ebenen des Bewusstseins, um schließlich die Einheit zu erfahren.
+
3. Das dritte Auge öffnet sich und dann erfahren wir die [[Erleuchtung]] und die höchste Ebenen des Bewusstseins, um schließlich die Einheit zu erfahren.
Wie öffnen wir das dritte Auge? Wir können sagen, dass alles, was wir im Yoga tun, dazu dient, das dritte Auge zu öffnen.
 
Wenn wir die Yogastellungen (Asanas) üben, tragen die Asanas zur Öffnung des dritten Auges bei: Sie aktivieren die Lebensenergie (Prana), öffnen die Energiezentren (Chakren) und beseitigen Blockaden aus den Energiekanälen (Nadis). Dann fließt die Energie durch die unteren fünf Chakren hoch. Daraufhin öffnet sich das dritte Auge und dann wird Klarheit, Intuition sowie höchste Erkenntnis offensichtlich. Wenn wir Pranayama üben, etwa Kapalabhati oder die Wechselatmung, aktiviert auch das das Prana.
 
Manchmal spürst du beim Pranayama oder der Meditation dieses wunderschöne Gefühl des Pulsierens im dritten Auge. Wenn wir meditieren, dann sind das bei Yoga Vidya oft Chakrameditationen. Manche meditieren gerne im Herzen, aber viele meditieren im dritten Auge und spüren so ein sanftes Pulsieren, ein Leuchten, ein Strahlen oder einfach eine Ruhe.
 
Eine ganz einfache Methode, um das dritte Auge zu öffnen, ist das Trataka, also das Starren auf eine Flamme. Schaue dafür etwa ein bis zwei Minuten lang auf eine Kerzenflamme oder Flamme einer Öllampe, die du etwa einen bis fünf Meter leicht unterhalb der Augenhöhe vor dich stellst. Anschließend schließt du die Augen und dann konzentrierst du dich auf das dritte Auge.
 
Eine weitere Möglichkeit, die du jetzt gleich ausprobieren kannst, ist folgende: Schaue hoch zwischen den Punkt zwischen den Augenbrauen. Dann öffne den Mund leicht und hebe die Augenbrauen leicht nach oben. Dabei konzentriere dich auf dein drittes Auge, auf die Stirn. Spüre dort hin und fühle. Vielleicht spürst du dort ein sanftes Pulsieren in dem dritten Auge. Vielleicht siehst du ein Licht. Jetzt schließe die Augen und entspanne. Manche Menschen spüren das Pulsieren eher in dem Punkt zwischen den Augenbrauen, manche eher in der Mitte der Stirn.  
 
  
 +
== Wie öffnen wir das dritte Auge? ==
 +
Wir können sagen, dass alles, was wir im [[Yoga]] tun, dazu dient, das [[dritte Auge]] zu öffnen.
 +
Wenn wir die Yogastellungen ([[Asanas]]) üben, tragen die Asanas zur Öffnung des dritten Auges bei: Sie aktivieren die Lebensenergie ([[Prana]]), öffnen die [[Energiezentren]] (Chakren) und beseitigen [[Blockaden]] aus den Energiekanälen ([[Nadis]]). Dann fließt die Energie durch die unteren fünf [[Chakren]] hoch. Daraufhin öffnet sich das dritte Auge und dann wird [[Klarheit]], [[Intuition]] sowie höchste [[Erkenntnis]] offensichtlich. Wenn wir [[Pranayama]] üben, etwar [[Kapalabhati]] oder die [[Wechselatmung]], aktiviert auch das das [[Prana]] in uns.
 +
Manchmal spürst du beim [[Pranayama]] oder der [http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Art-Artikel/art_meditation.html Meditation] dieses wunderschöne Gefühl des Pulsierens im dritten Auge. Wenn wir [[meditieren]], dann sind das bei Yoga Vidya oft [[Chakrameditation]]en. Manche meditieren gerne im [[Herz]]en, aber viele meditieren auch im dritten Auge und spüren so ein sanftes Pulsieren, ein [[Leuchten]], ein Strahlen oder einfach eine [[Ruhe]].
  
 +
Eine ganz einfache Methode, um das dritte Auge zu öffnen, ist das [[Trataka]], also das Starren auf eine Flamme. Schaue dafür etwar ein bis zwei Minuten lang auf eine Kerzenflamme oder Flamme einer Öllampe, die du etwar einen bis fünf Meter, leicht unterhalb der Augenhöhe vor dich stellst. Anschließend schließt du die [[Augen]] und dann konzentrierst du dich auf das dritte Auge.
 +
 +
Eine weitere Möglichkeit, die du jetzt gleich ausprobieren kannst, ist folgende: Schaue hoch zwischen den [[Punkt zwischen den Augenbrauen]]. Dann öffne den [[Mund]] leicht und hebe die Augenbrauen leicht nach oben. Dabei konzentriere dich auf dein drittes Auge, auf die Stirn. Spüre dort hin und fühle. Vielleicht spürst du dort ein sanftes Pulsieren in deinem dritten Auge. Vielleicht siehst du ein [[Licht]]. Jetzt schließe die Augen und entspanne. Manche [[Menschen]] spüren das Pulsieren eher in dem Punkt zwischen den Augenbrauen, manche eher in der Mitte der Stirn.
  
 
==Video Drittes Auge öffnen ==
 
==Video Drittes Auge öffnen ==

Aktuelle Version vom 10. Oktober 2019, 09:47 Uhr

Drittes Auge öffnen Was meint man im Yoga, wenn wir sagen, wir wollen das dritte Auge öffnen? Wie öffnet man das dritte Auge? Drei Augen zu haben erscheint zunächst kontrovers. Wir haben zwei Augen, ein linkes und ein rechtes Auge. Diese entsprechen zwei Polen des Menschseins. Links und rechts, Sonne und Mond, männlich und weiblich und so weiter. Natürlich können beide Augen das Gleiche sehen. Wenn jemand einäugig ist, kann er*sie sich dennoch gut in der Welt zurechtfinden, obgleich es mit dem dreidimensionalem Sehen etwas schwieriger wird. Trotzdem stehen die zwei Augen symbolisch für ein dualistisches Weltbild, ein dualistisches Sehen. Die zwei Augen verkörpern auch das Sehen dieser äußeren Welt.

Im Yoga öffnest du das dritte Auge mit fast jeder Übung

Das dritte Auge - Auge der Intuition

Das dritte Auge wird auch als das innere Auge bezeichnet. Das dritte Auge zu öffnen, bedeutet, das innere Auge und damit auch die Intuition zu öffnen. Im Yoga gibt es den Begriff Trikuti. Trikuti ist das dritte Auge und entspricht dem Ajna Chakra, wörtlich das Befehlschakra, das sechste Chakra, das Chakra des reinen Geistes. Gerne wird gesagt, dass das Ajna-Chakra der reiner Erkenntnis und Intuition entspricht. Dieses Ajna-Chakra, welches in der Mitte des Kopfes oder der Stirn ist, beherrscht das dritte Auge (Trikuti). Du findest zum Beispiel Shiva als einer der Aspekte des Göttlichen, einer der Trimurtis, der Verkörperung des Göttlichen, in der indischen Mythologie oft mit einem dritten Auge dargestellt. Das dritte Auge geht von oben nach unten. Wenn du diesen Vortrag als Video hörst, dann siehst du im Hintergrund Shiva und dort auf der Mitte der Stirn ein drittes Auge, als Auge der Intuition angedeutet. Wenn Shiva sein drittes Auge öffnet, kann das einiges bewirken. Öffnet Shiva sein drittes Auge, dann strahlt aus dem Auge ein Licht heraus, welches dich ganz durchdringen und dir die Erleuchtung bringen kann. Das dritte Auge kann sich aber auch als Feuer öffnen. Aus dem dritten Auge entspringt dann Feuer, welches Dämonen überwinden kann. Es kann sich aber auch das dritte Auge von Shiva öffnen und dann verschiedene Diener von Shiva herauskommen, die sich manifestieren.

Wir können sagen, dass es mehrere Aspekte des Öffnens des dritten Auges gibt

1. Das Öffnen des dritten Auges gibt geistige Klarheit sowie Zugang zu dem, was das Richtige ist. Es hilft uns, unsere inneren Dämonen zu überwinden.

2. Das dritte Auge zeigt uns, wenn es geöffnet ist, was unsere Aufgaben in dieser Welt sind. Die Intuition wird klar und das heißt dann, wir werden das tun, was zu tun ist. Das entspricht letztlich dem, dass wir Diener werden. Es wird uns also klar, was zu tun ist und deswegen werden wir es tun.

3. Das dritte Auge öffnet sich und dann erfahren wir die Erleuchtung und die höchste Ebenen des Bewusstseins, um schließlich die Einheit zu erfahren.

Wie öffnen wir das dritte Auge?

Wir können sagen, dass alles, was wir im Yoga tun, dazu dient, das dritte Auge zu öffnen. Wenn wir die Yogastellungen (Asanas) üben, tragen die Asanas zur Öffnung des dritten Auges bei: Sie aktivieren die Lebensenergie (Prana), öffnen die Energiezentren (Chakren) und beseitigen Blockaden aus den Energiekanälen (Nadis). Dann fließt die Energie durch die unteren fünf Chakren hoch. Daraufhin öffnet sich das dritte Auge und dann wird Klarheit, Intuition sowie höchste Erkenntnis offensichtlich. Wenn wir Pranayama üben, etwar Kapalabhati oder die Wechselatmung, aktiviert auch das das Prana in uns. Manchmal spürst du beim Pranayama oder der Meditation dieses wunderschöne Gefühl des Pulsierens im dritten Auge. Wenn wir meditieren, dann sind das bei Yoga Vidya oft Chakrameditationen. Manche meditieren gerne im Herzen, aber viele meditieren auch im dritten Auge und spüren so ein sanftes Pulsieren, ein Leuchten, ein Strahlen oder einfach eine Ruhe.

Eine ganz einfache Methode, um das dritte Auge zu öffnen, ist das Trataka, also das Starren auf eine Flamme. Schaue dafür etwar ein bis zwei Minuten lang auf eine Kerzenflamme oder Flamme einer Öllampe, die du etwar einen bis fünf Meter, leicht unterhalb der Augenhöhe vor dich stellst. Anschließend schließt du die Augen und dann konzentrierst du dich auf das dritte Auge.

Eine weitere Möglichkeit, die du jetzt gleich ausprobieren kannst, ist folgende: Schaue hoch zwischen den Punkt zwischen den Augenbrauen. Dann öffne den Mund leicht und hebe die Augenbrauen leicht nach oben. Dabei konzentriere dich auf dein drittes Auge, auf die Stirn. Spüre dort hin und fühle. Vielleicht spürst du dort ein sanftes Pulsieren in deinem dritten Auge. Vielleicht siehst du ein Licht. Jetzt schließe die Augen und entspanne. Manche Menschen spüren das Pulsieren eher in dem Punkt zwischen den Augenbrauen, manche eher in der Mitte der Stirn.

Video Drittes Auge öffnen

Hier findest du einen Videovortrag über Drittes Auge öffnen :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Drittes Auge öffnen Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Drittes Auge öffnen :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Drittes Auge öffnen, sind vielleicht für dich auch Vorträge und Artikel interessant zu den Themen Dreist, Doktor, Dimension, Dschingis Khan, Dualist, Dynamische Meditation.

Energiearbeit Seminare

04.10.2020 - 09.10.2020 - Heiler Ausbildung Teil 1
Du möchtest mit deiner natürlichen Heilkraft dich selbst und deinen Lieben helfen? Die Heiler Ausbildung bei Yoga Vidya ist für dich geeignet, wenn du deine Heilkräfte entwickeln willst. Eine i…
Bhajan Noam,
04.10.2020 - 09.10.2020 - Vinyasa meets Kundalini für Anfänger
Ein tiefgehendes Seminar zur Erweckung deiner Shakti Energie, welche dynamische Vinyasa Flow Sequenzen mit meditativen Elementen aus dem Kundalini Yoga kombiniert.Entfalte dein inneres Potential un…
Ajai Preet,
09.10.2020 - 11.10.2020 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Bhakti Skarupke,
09.10.2020 - 11.10.2020 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Anahata und Vishuddha
Lerne alles über das vierte und fünfte Chakra: Anahata- und Vishuddha-Chakra und ihr gemeinsames Element. Sie stehen in Verbindung mit: Herzlichkeit, Liebe, Freiheit, Atmung und Atemwege, Raum, P…
Arjuna Wingen,
09.10.2020 - 11.10.2020 - Präventive Energie- und Atemarbeit - Yogalehrer Weiterbildung
Du praktizierst verschiedene Atemtechniken und Meditationen und findest Zugang zu deinem energetischen Potenzial und zu deinen Energiezentren (Chakras). Es geht darum, den Atem zu spüren, wie er g…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
09.10.2020 - 11.10.2020 - Schamanischer Weg zu deiner Kundalini
Du möchtest mehr mit deiner Kundalini in Kontakt treten und sie erfahren? In diesem Seminar nutzen wir die Kräfte in der Natur und eine schamanische Reise, um einen Weg zu deiner schlummernden Ur…
Satyadevi Bretz,