Worauf muss man bei der Vorwärtsbeuge achten

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Worauf muss man bei der Vorwärtsbeuge achten?

Die Vorwärtsbeuge „Paschimottanasana“ gehört zu den wichtigsten Yogastellungen überhaupt. Sie ist die 5. Grundstellung in der Yoga Vidya Grundreihe. Die 12 Stellungen sind Kopfstand, Schulterstand, Pflug, Fisch, Vorwärtsbeuge, Kobra, Heuschrecke, Bogen, Drehsitz, Pfau, stehende Vorwärtsbeuge und Dreieck. Die Vorwärtsbeuge ist eine mittlere Asana. Sie ist vielleicht die meditativste von allen.

Vorwärtsbeuge

Worauf musst du achten? Jeder Rücken ist anders

Sorge dafür, dass sich die Übung gut anfühlt. Dann ist die Vorwärtsbeuge eine Asana, in der du längere Zeit verweilen und in der du eine sehr tiefe meditative Erfahrung machen kannst.

Der Übungsansatz ist von Yogastil zu Yogastil verschieden: beim Yin Yoga zum Beispiel würdest du die Vorwärtsbeuge so machen, dass du ganz entspannst. Der Rücken kann ruhig rund sein und der Kopf kann locker herunterhängen. Beim Iyengar Yoga würdest du stattdessen probieren, die Wirbelsäule und den Kopf ganz gerade zu halten und dich ausschließlich aus den Hüftgelenken nach vorne zu beugen.

Bei Yoga Vidya sind wir der Meinung, dass die Vorwärtsbeuge für jeden etwas anders durchzuführen ist.

Der/Die Anfänger/in* übt sie anders, als der Fortgeschrittene - jeder Rücken ist anders. Wenn es dir hilft, dass du leicht nach vorne gebeugt bist, ist das gut. Wenn es für dich besser ist, den Rücken ganz gerade zu halten, ist das ebenso richtig. Wichtig ist, dass sich die Stellung in der Kreuzgegend, in der Lendengegend und im Nackenbereich angenehm anfühlt und keine Schmerzen entstehen.

Wer gesundheitlich vorbelastet ist, für den gibt es Variationen. Wenn du zum Beispiel einen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule gehabt hast, ist es wichtig, diese in der Übung komplett aufzurichten. Bei einem Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule solltest du den Kopf unbedingt gerade halten.

Entspannung, ruhige Atmung und Konzentration

Achte darauf, dass du die Übung bewegungslos halten kannst. Wenn du dich nach deinen persönlichen Bedürfnissen eingerichtet hast, kannst du ganz in die Stellung hineingehen und entspannen. Diese Kombination aus Entspannung und Konzentration ist bei jeder Asana wichtig. Die Dehnung sollte an der Rückseite der Beine spürbar sein.

Wie du dann genau die Vorwärtsbeuge hältst, hängt von dir, deinem Körpergefühl und deiner Tagesform ab. Manchmal ist es gut, die Vorderseite der Oberschenkel (Quadrizeps) anzuspannen. Das hilft dabei, die Rückseite der Beine stärker zu dehnen. Manchmal ist es gut, die tiefen Bauchmuskeln anzuspannen, sodass du dich mehr aus der Hüfte nach vorne beugen kannst. Manchmal ist es hilfreich, bestimmte Rückenmuskeln sanft anzuspannen, um den Rücken gerade zu halten. Andere wiederum sagen, es ist gut, alles so weit entspannt zu halten, wie möglich und nur soweit Muskeln zu verwenden, wie es sich für den unteren Rücken und im Nacken angenehm anfühlt.

Laut Hatha Yoga Pradhibika hilft die Vorwärtsbeuge dabei, Agni - das Bauchfeuer, bzw. die Verdauungskraft - anzuregen und somit die Sonnenenergie zu stärken. Achte daher darauf, dass du tief in den Bauch ein- und ausatmest. Die Asana heißt „Paschimottanasana“.

Gemäß der Hatha Yoga Pradhibika öffnet die Übung den Energiekanal entlang der Wirbelsäule auch genannt „Paschimottana“. Das kommt von Paschima („hinten“, oder „Westen“). Paschimottana ist ein anderer Name für Sushumna , den feinstofflichen Energiekanal in der Wirbelsäule.

Du möchtest wissen, ob du die Vorwärtsbeuge richtig machst? Das kannst du erkennen, wenn du spürst, dass deine Energie durch die Wirbelsäule nach oben steigt. Du kannst dir zum Beispiel vorstellen, dass du zur untersten Wirbelsäule einatmest und über die Wirbelsäule nach oben zum Ajna - oder zum Sahasrara Chakra ausatmest.

Der/Die Yogalehrer/in* hilft gern bei der individuellen Anpassung

Wie deine optimale Vorwärtsbeuge aussieht, das probierst du am besten zusammen mit deinem/deiner Yogalehrer/in* aus. Wenn du bei Yoga Vidya einen Yogakurs mitmachst, bitte deinen Yogalehrer oder die –Lehrerin*, dir zu sagen worauf du mit deinem Körper in der Stellung besonders achten solltest. Auch wenn du zu einer [Yogaferienwoche] in einem Yoga Vidya Seminarhaus sein solltest, kannst du den/die Yogalehrer/in* vor der Stunde darum bitten, darauf zu achten, dass du die Vorwärtsbeuge richtig machst.

In den Yoga Vidya Seminarhäusern nehmen sich der/die Yogalehrer/in* auch gern nach der Yogastunde einen Moment Zeit für ihre Schüler/innen*. Sie helfen dir bestimmt, optimal in die Stellung zu kommen.

Soweit einige Informationen darüber, wobei man bei der Vorwärtsbeuge achten muss. Das war jetzt sehr allgemein. Wenn du möchtest, kannst du noch mehr Informationen in unseren Übungsvideos finden. Außerdem werden dort auch Variationen angeboten und demonstriert. Geh einfach auf: www.yoga-vidya.de und gib dort im Suchfeld „Vorwärtsbeuge“ oder „Vorwärtsbeuge Videos“ ein.




Video: Worauf muss man bei der Vorwärtsbeuge achten?

Videovortrag über "Worauf muss man bei der Vorwärtsbeuge achten?"

Ein Vortragsvideo von Sukadev über Vorwärtsbeuge, aus der Gruppe von Vorträgen rund um Asanas.

Seminare

Asanas als besonderer Schwerpunkt

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Asana Intensiv - Musikalisch-Meditativ
Yoga und Musik ergänzen sich ideal. Jede Asana wird von Musik, Mantra Gesang und anderen Klängen auf deiner Reise nach innen begleitet! Die Yoga Stellungen werden lange gehalten, der Geist wird d…
Radhika Siegenbruk,
08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Korrekturen und Hilfestellungen - Yogalehrer Weiterbildung
Für alle Yogalehrer, die lernen wollen, mit den Schwierigkeiten ihrer Schüler besser umzugehen. Neueste Erkenntnisse über Anatomie und Physiologie fließen mit ein. Schärfe deinen „diagnostis…
Savitri Retat,

Ernährung

22. Feb 2019 - 01. Mär 2019 - Vegane Ernährungsberater/in Ausbildung
Immer mehr Menschen streben einen sattwigen, also einen reinen und ethisch verträglichen Lebensstil an und wenden sich folgerichtig der veganen Lebensweise zu. Auch aus gesundheitlichen Gründen f…
Julia Lang,
08. Mär 2019 - 10. Mär 2019 - Spiritualisiere dein Essverhalten
Spiritualität ist in aller Munde, doch nur wenige lassen sie sich wirklich im Mund zergehen. Gott hat all seine Liebe und Weisheit in die Nahrung gelegt, alle Elemente der Erde vereinen sich in ih…

Yogastunden als mp3

Kurze Yogastunde mit Schwerpunkt Vorwärtsbeuge

Fortgeschrittene Yogastunde mit Schwerpunkt Vorwärtsbeugen

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Asanas

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Asanas:

Worauf muss man bei der Vorwärtsbeuge achten? Weitere Infos zum Thema Vorwärtsbeuge und Asanas

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Vorwärtsbeuge und Asanas und einiges, was in Verbindung steht mit Worauf muss man bei der Vorwärtsbeuge achten?