Wissenschaftliche Studien Tiefenentspannung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sehr viele Menschen leiden unter ihren körperlichen Anspannungen, die durch einen vollen Zeitplan und Überlastung ausgelöst werden und sich symptomatisch als Schmerzen oder Krankheiten manifestieren. In diesen Fällen muss man nicht unbedingt sofort zur Tablette greifen – auch wenn die Schmerzen schon chronisch geworden sind. Unterschiedliche Entspannungsverfahren können in diesen Fällen auch sehr gut Abhilfe leisten.

Innehalten und ausruhen

Dabei lernt man ein besseres Gefühl für seinen Körper zu entwickeln, zu fühlen, wann ein Muskel angespannt und wann er entspannt ist. Menschen mit chronischen Schmerzen oder Beschwerden haben dieses einfache Gefühl der An- und Entspannung ihrer Muskeln verloren und müssen es wieder lernen oder aber sie müssen es überhaupt erst bewusst erlernen.

Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne haben im Normalfall auch eine Auswirkung auf die menschliche Psyche, so dass die Betroffenen sehr leicht reizbar sind, schwankende Launen haben und ihre gesamte Psyche ebenfalls angespannt ist.

  • 1. Die Progressive Muskelentspannung arbeitet mit der bewussten An- und Entspannung der Muskeln. Ein Muskel wird zunächst mindestens 5 Sekunden lang angespannt und danach wieder entspannt. So kann der Übende den Unterschied leicht erkennen, lernen und merken. Dabei bekommt man auch den Eindruck, wieder mehr Kontrolle über seinen Körper zu gewinnen und eine neue Kompetenz zu erlangen. (Siehe auch Franz Petermann und Dieter Vaitl: „Handbuch der Entspannungsverfahren“)
  • 2. Autogenes Training ist ein anderes Entspannungsverfahren, bei dem man durch Autosuggestion Ruhe in den eigenen Körper bringt.
  • 3. Beim Biofeedback wird den Menschen ein Ohrclip angebracht, mit dem sein Puls gemessen wird. Dieser Ohrclip ist gleichzeitig mit einem Leuchtkörper in Tennisballgröße verbunden. Er leuchtet grün auf, wenn der Mensch entspannt ist und rot, wenn er anspannt. Ein sichtbares Gerät kann einem natürlich sofort eine Rückmeldung zu der eigenen Verfassung geben, aber viel wichtiger ist es, dass jeder Mensch lernt, bewusst mit seinem Körper, seinen Gedanken und Gefühlen umzugehen. Er sollte nach Möglichkeit immer Bescheid wissen, was er gerade denkt oder fühlt, um zu erkennen, ob er gerade verspannt oder entspannt.
Entspannt liegen

Methoden, die auf eine Entspannung des Körpers über Aktivität setzen, sind für Menschen, die mental oder emotional leicht abgelenkt sind, vielleicht eher zu empfehlen. Solche Methoden wären beispielsweise Yoga und Qigong.

Die Methoden der Entspannungsverfahren sind soweit erforscht, dass die Rentenversicherung die Kosten dafür übernimmt. Hier möchten wir einige Studien vorstellen, in denen es um Entspannungsverfahren und Tiefenentspannung geht. Jana Hauschild: Körper und Seele: Entspannen gegen den Schmerz, Spiegel Online, 05/2013

Yoga Nidra hilft bei Schlafstörungen (Wissenschaftliche Studie)

Eine amerikanische Forschergruppe aus Seattle fand in einer neuen Studie mit 249 Teilnehmerinnen heraus, dass man Frauen im Klimakterium, die an Schlafstörungen leiden, mit Yoga helfen kann. Durch ein 90-Minuten Yoga Nidra Programm pro Woche verbesserte sich der Insomnia Serverity Index und kletterte auf einer Skala von 28 um 1,3 Einheiten. Bei Schlafstörungen kann Yoga helfen 9.10.2013

Yoga Nidra hilft Kriegsveteranen (Wissenschaftliche Studie)

In den letzten Jahren praktizierten immer mehr Kriegsveteranen Yoga, um sowohl physische wie auch seelische Kriegsverletzungen zu heilen. Die Lehrer, die nach der von dem Psychologen und selbst Yoga praktizierenden Richard Miller entwickelten Technik "iRest" unterrichten, hoffen, dass diese Technik bald als ergänzende Heilungsmöglichkeit für posttraumatische Stressstörungen, chronische Schmerzen, Schlaflosigkeit und Medikamentenmissbrauch fester Bestandteil des Gesundheitsprogramms für Veteranen sein wird.

Soldaten.JPG

Yoga Nidra ist eine geführte Meditation, die im Liegen praktiziert und auch als "yogischer Schlaf" bezeichnet wird. Bei der iRest-Technik sollen Schmerz und Leid dadurch aufgelöst werden, dass die Aufmerksamkeit auf Absicht, Atem und Achtsamkeit und die Neutralisierung negativer Glaubenssätze und Gefühle gelenkt wird. So können die Teilnehmer Erfahrungen von Frieden und neuem Wohlbefinden machen.

Des Sepulveda VA Hospital in Los Angeles, in dem zwei je achtwöchige Testreihen des iRest-Programms angesetzt waren, bekam bereits Besuch von einem Kongressabgeordneten und die Organisatoren hoffen, mit Unterstützung der Regierung ihr Programm auch außerhalb von Kalifornien anbieten zu können.

Der PR-Mann des Krankenhauses, Nikki T. Baker, sprach von einem großen Heilerfolg und berichtete, dass die Technik bei den Veteranen sehr gut ankomme und sie die Praxis bereits in ihren Alltag eingebaut hätten.

Kelly Boys, die das Unterrichtsteam des Sepulveda VA Krankenhauses in der neuen Technik unterwies, sagte, die Praktizierenden fänden durch die Technik in einen Zustand tiefer Entspannung, fühlten sich so mehr in Kontakt mit sich selbst und verspürten Gefühle der Liebe und des Friedens, und hier könne die Heilung ihrer Traumen beginnen. Sie bekämen wieder Zugang zu ihrer inneren Quelle und Ganzheit, die sie von ihren Süchten, Ängsten und anderen Störungen heilen könne.

Das Sepulveda VA Krankenhaus plant bereits, mehr iRest-Kurse für Kriegsveteranen anzubieten und möchte auch in anderen Kliniken zur medizinischen Grundversorgung mit frisch aus Kriegsgebieten zurückgekehrten Veteranen arbeiten.

Wissenschaftliche Studie zitiert nach: Veterans Benefit from Yoga Nidra Technique

Meditation und Entspannung machen glücklich

Die Vielfalt der schönen Dinge genießen

In der aktuellen Glücksforschung existieren mittlerweile einige Studien, wie man das eigene Wohlbefinden so stark wie möglich steigern kann. Dabei handelt es sich zwar auch oft um die kleinen Glücksgefühle, die man sich selbst schaffen kann, weniger um große Emotionen, die auch schnell wieder verpuffen. Jedoch gibt es auch ein paar leicht anzuwendende Schritte für den Alltag:

  • Sorge für ausreichend Schlaf: Wer mehr schläft, ist am Folgetag besser gegen schlechte Stimmungen und Erinnerungen gewappnet.
  • Gehe raus an die Luft: Wie eine Studie der University of Sussex zeigt, reichen bereits täglich 20 Minuten frische Luft aus, um die Laune zu verbessern.
  • Deine Wohnsituation sollte möglichst nah am Arbeitsplatz sein: Menschenmassen in Bus und Bahn oder zäher Verkehr stressen unterbewusst mehr, als das die vermeintlichen Vorteile, die der Job mit sich bringt, auszugleichen vermögen.
  • Lächle: Lächeln wirkt sich schon ohne einen konkreten Anlass positiv auf das Gemüt aus und kann sogar schmerzlindernd sein. Mit positiven Gedanken oder Gefühlen verbunden, wirkt es laut einer Studie der Michigan State University noch intensiver.
  • Hilf: Geben macht in vielen Fällen glücklicher als Nehmen. Den Forschern nach reichen bereits zwei Stunden pro Woche, um sich seliger zu fühlen.
  • Sei dankbar: Zum Beispiel dafür, dass du einen Job hast.
  • Freue dich: Plane beispielsweise den nächsten Urlaub und genieße deine Vorfreude darauf.
  • Bewege dich genügend: Bewegung, auch wenn es nur ein paar Minuten sind, steigert das Wohlbefinden und wirkt sogar Depressionen und dem Rückfall in diese entgegen.
  • Verbringe Zeit mit den Menschen, die dir lieb sind: Positive soziale Beziehungen machen das Leben lebenswerter.
  • Entspanne: Eine Studie des Massachusetts General Hospital zeigt, dass schon nach acht Wochen Meditationspraxis, Aktivitäten in den Gehirnarealen abnehmen, die mit Stressverarbeitung zu tun haben.

Fanny Jimenez: Zehn Dinge, die Sie schnell glücklich machen, 24.10.2013

Siehe auch

Seminare

Entspannung, Stress-Management

09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Progressive Muskelentspannung (PMR) nach Jacobson - Kursleiterausbildung
Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson befreit von Anspannung und Stress. Die Wirksamkeit dieses Entspannungsverfahrens ist in mehreren wissenschaftlichen Studien getestet und nachgewiesen…
Werner Leben,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Qi Gong und Yoga
Qi Gong - eine Jahrtausende alte Methode für Jung und Alt. Qi Gong und Yoga helfen Gelassenheit zu üben, Beweglichkeit zu fördern und die Lebenskraft zu stärken. Im Qi Gong werden langsam und b…
Marc Gerson,

Entspannungskursleiter Weiterbildung

25. Aug 2017 - 27. Aug 2017 - Autogenes Training Aufbaukurs - Mittel- und Oberstufe
In diesem Aufbau-Seminar lernst du den Aufbau der AT-Mittelstufe und der Oberstufe kennen.Die Mittel- und Oberstufe bieten den AT-Übenden nach der Beherrschung der Grundstufe die Möglichkeit, tie…
Michael Büchel,
29. Okt 2017 - 03. Nov 2017 - Klangreise und Klangmeditation Ausbildung
Klangreise und Klangmeditation AusbildungIn dieser Ausbildung lernst du, Klangreisen und Klangmeditationen professionell anzuleiten.Klangreisen und Klangmeditationen sind sehr beliebt und können d…
Jeannine Hofmeister,Maik Hofmeister,

Entspannungstherapeuten-Ausbildung Baustein

09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Progressive Muskelentspannung (PMR) nach Jacobson - Kursleiterausbildung
Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson befreit von Anspannung und Stress. Die Wirksamkeit dieses Entspannungsverfahrens ist in mehreren wissenschaftlichen Studien getestet und nachgewiesen…
Werner Leben,
23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Entspannungskursleiter Ausbildung
Schluss mit Stress! ?! Jaaa, bitte! Aber wie? Mit einer Entspannungskursleiter Ausbildung. Die Ausbildung, Yoga und Kurse in Entspannung helfen Stress abzubauen und durch Stress bedingten Krankheit…
Kati Tripura Voß,