Wann Yoga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wann Yoga? Zu welcher Tageszeit Yoga? Zu welcher Jahreszeit Yoga? Und in welchem Alter sollte man mit Yoga beginnen?

Wie und wann du Yoga in dein Leben integrierst, kannst du individuell für dich entscheiden.

Wann Yoga im Hinblick auf das Alter

Man kann Yoga zu jeder Zeit beginnen. Es gibt Kinderyoga, Jugendlichen Yoga, Erwachsenen Yoga, Hormonyoga, Yoga für Frauen in den Wechseljahren. Es gibt Seniorenyoga, Rückenyoga für Menschen mit Rückenbeschwerden und es gibt Yoga für Menschen jeden Alters. Wann immer du mit Yoga beginnen willst, kannst du mit Yoga beginnen. Der Moment, an dem du beginnen willst, ist der richtige. Verschiebe Yoga nicht, sondern überlege nur: Welches Yoga ist in meiner Situation besonders gut? Klassisches Yoga, wie wir es in unseren Stadtzentren und Ashrams anbieten, wie es unsere ausgebildeten Yogalehrer und Yogalehrerinnen anbieten ist erst einmal ein sanftes Yoga, was die Mehrheit der Menschen gut üben kann. Wann Yoga? Am besten jetzt gleich oder nächste Woche, so schnell wie möglich. Du kannst auch z.B. zu Yoga Vidya in einen der Yoga Vidya Ashrams kommen und da kannst du am Wochenende ein Yoga und Meditation Einführungswochenende machen oder an jedem Sonntag beginnt eine Yoga Ferienwoche. Wann Yoga? Dann wenn du das nächste Mal ein freies Wochenende hast oder wann du dir fünf Tage frei nehmen kannst.


Wann am Tag solltest du Yoga üben?

Die Antwort lautet: Übe dann Yoga, wenn es für dich passt! Es gibt einige gute Gründe früh am Morgen zu üben, bevor du anderes machst, denn dann hast du die Power für den Tag. Du hast Energie, Freude und dein Tag verläuft anders, wenn du morgens Yoga übst. Alle, die Yoga morgens üben, kennen das.

Andere sagen, dass sie gern Yoga üben, wenn sie von der Arbeit nach Hause kommen oder nach der Arbeit zur Yogaschule kommen. Dann bin ich etwas flexibler. Ich habe einen anstrengenden oder frustrierenden Job und wenn ich Yoga übe, danach verläuft der Abend anders. Ich kann mich besser auf Partner, Kinder oder Eltern einlassen und so kannst du sagen, dass es gut ist, Yoga vor dem Abendessen zu üben. Dann verlaufen deine zwischenmenschlichen Beziehungen am Abend besser.

Wieder andere sagen, dass sie Yoga am liebsten vor dem Schlafengehen üben. Dann können sie besser schlafen, der Schlaf ist erholsamer und sie wachen am nächsten Morgen besser auf.

Und es gibt Menschen, die sagen, dass sie Yoga in der Mittagspause machen. Wenn ich nach dem Essen gleich arbeite, dann habe ich ein Tief. Es ist eigentlich gut, wenn ich auf das Mittagsessen verzichte und in der Mittagspause einfach Yoga mache. Am Ende des Yoga gibt es dann nur einen kleinen Snack. Mein Essen esse ich lieber morgens und abends und in der Mittagspause übe ich Yoga.

Wann man Yoga übt ist individuell sehr verschieden.

Es gibt wiederum Menschen, für die es gut ist, eine feste Zeit zu finden. Jeden Morgen oder jeden Abend oder Nachmittag. Manche sagen auch, dass es nach dem Frühstück am besten geht (besonders wenn man kleine Kinder hat). Sie essen dann nur ein einfaches Frühstück und die Kinder sind dann in der Kita oder anderswo beschäftigt oder sie krabbeln im Zimmer herum, während ich übe. Manche Menschen machen das regelmäßig und manche haben einen unregelmäßigen Tagesablauf und dann könntest du dir zum Beispiel sagen: Wenn ich die Frühschicht habe, dann mache ich Yoga. Wenn ich die Spätschicht habe, dann mache ich Yoga zu einer anderen Zeit. Oder am Wochenende mache ich es zu der Zeit, unter der Woche hingegen mache ich es zu einer anderen Zeit. Oder du kannst es auch öfters mal abwechseln.

Mein persönlicher Tipp ist, wenn es irgend möglich ist, mache die Yoga Übungen morgens. Morgens kommt weniger dazwischen. Es passiert seltener, dass dein Chef sagt: „Können Sie morgen zwei Stunden früher kommen?“ Oder es passiert auch seltener, dass dein Partner sagt: „Können wir heute mal einen romantischen Frühmorgen verbringen?“ Es ist seltener. Die Ablenkungen morgens sind seltener und die Menschen, die morgens üben, sind regelmäßiger in ihrer Praxis.

Du könntest auch sagen, dass du deine Yogastunde einmal die Woche machst und ansonsten jeden Morgen 15-30 Minuten Yoga. Aber du solltest dann Yoga machen, wenn es für dich am besten funktioniert und für dich am besten klappt.

Wann Yoga? Du könntest auch deine Yoga Übungen aufteilen. Es gibt Menschen, die gern morgens Pranayama machen. Dann kommen sie in Gang. Ich praktiziere morgens Meditation, weil der Geist noch ruhiger ist. Abends praktiziere ich dann meine Asanas und meine Tiefenentspannung, da bin ich etwas flexibler und die Tiefenentspannung hilft mir, dass ich ruhiger und gelassener bin mit meiner Familie am Abend oder ich besser schlafen kann.

Video: Wann Yoga?

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema "Wann Yoga?"

Kurzvortrag vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev zum Thema Yoga lernen, interessant für alle mit Interesse an Yoga.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Yoga

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Yoga:

Wann Yoga? Weitere Infos zum Thema Yoga lernen und Yoga

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Yoga lernen und Yoga und einiges, was in Verbindung steht mit Wann Yoga?