Viveki

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Viveki (Sanskrit: विवेकिन् vivekin m.) ein Mensch, der Viveka (Unterscheidungskraft) besitzt. Viveki ist jemand, der Viveka, Unterscheidungskraft hat. Viveka ist die Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen, zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst, zwischen dem Ewigen und dem Vergänglichen, zwischen höchster Freude und leiderzeugendem vergänglichen Vergnügen.

In Meditation stärkt man durch das zur Ruhe bringen des Geistes seine Unterscheidungskraft.

Ein Viveki hat die Unterscheidungskraft in hohem Maße entwickelt bzw. bemüht sich darum, Viveka zu kultivieren. Viveki ist also entweder ein Ehrentitel für jemanden, der sein Leben an wirklich hohen Idealen ausrichtet und ganz natürlich das Richtige tut. Viveki ist auch jemand, der bewusst das Sadhana, die spirituelle Praxis und Unterscheidung, Viveka, übt.

2. Viveki, (Sanskrit विवेकिन् vivekin m.), ist ein spiritueller Name und bedeutet "Mann von Unterscheidungskraft; klug, weise". Viveki kann Aspiranten gegeben werden mit Soham Mantra.

Sukadev über Viveki

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Viveki

Viveki ist jemand, der Viveka hat. Viveka heißt Unterscheidungskraft. Viveki ist jemand, mit Unterscheidungskraft begabt. Viveki ist auch ein Intelligenter, auch das Wort "Intelligenz" kommt ja durchaus von Unterscheiden. Ein Viveki ist jemand, den man nicht so leicht in die Irre führen kann. Ein Viveki ist keiner, der etwas blind glaubt. Ein Viveki lässt sich weder von seinem eigenen Geist noch von dem, was andere sagen, in die Irre führen. Ein Viveki überlegt, er überlegt: "Was ist wirklich, was ist unwirklich?" Er überlegt: "Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich?" Ein Viveki stellt sich die Frage: "Was ist der Sinn des Lebens? Was ist wahres Glück? Wie komme ich dorthin?" Das sind alles Fragen, die einen Viveki ausmachen. Ein Viveki ist jemand, der tiefer denkt, jemand, der sich nicht an der Oberfläche des Lebens aufhält, jemand, der auch nicht so leicht in die Irre geführt wird. Viveki - jemand, der Unterscheidungskraft übt. Viveki – jemand, der von hoher spiritueller Intelligenz begabt ist. Viveki – jemand, der herausfinden will: "Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist Gott? Was ist die höchste Wirklichkeit? Und wie kann ich sie erfahren?"

Wenn du mehr über die Unterscheidungskraft erfahren möchtest, besuche unsere Seite über Viveka.

Der spirituelle Name Viveki

Viveki ist ein Mensch von Unterscheidungskraft, ein kluger und weiser Mensch. Wenn du den Namen Viveki hast, dann heißt das, du hast einen besonderen Bezug zu Vedanta und zum Jnana Yoga. Denn dort spielt Viveka, die Unterscheidungskraft, eine besondere Rolle.

Ein Viveki ist derjenige, der unterscheidet zwischen dem Ewigen und dem Vergänglichen und daher nicht am Vergänglichen haftet. Der Viveki ist einer, der unterscheidet zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst und sich deshalb nicht mit dem Nichtselbst identifiziert. Der Viveki ist derjenige der unterscheidet zwischen dem wahren Glück und dem Vergänglichen, Gier und Verhaftungen und deshalb lernt, sich von Wünschen unabhängig zu machen. Ein Viveki ist derjenige der unterscheidet zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen und sich deshalb nicht zu sehr verhaftet in der unwirklichen Welt. Werde zum Viveki und entwickle diese Unterscheidungskraft.

Ähnliche spirituelle Namen

Siehe auch

Literatur

  • Swami Sivananda, Die Kraft der Gedanken (2012)
  • Swami Sivananda, Götter und Göttinnen im Hinduismus (2008)
  • Swami Sivananda, Jnana Yoga, Hrsg.: Divine Life Society, 2007
  • Swami Sivananda, Inspirierende Geschichten (2005)
  • Swami Sivananda, Japa Yoga (2003)
  • Swami Sivananda, Göttliche Erkenntnis (2001)
  • Swami Sivananda, Autobiographie von Swami Sivananda (1999)
  • Swami Sivananda, Shrimad Bhagavad Gita. Erläuternder Text und Kommentar von Swami Sivananda (1998)
  • Swami Sivananda, Gedanken zur Kontemplation (1996)
  • Swami Sivananda, Hatha-Yoga. Der sichere Weg zu guter Gesundheit, langem Leben und Erweckung der höheren Kräfte (1964)
  • Swami Sivananda, Sadhana – Ein Lehrbuch mit Techniken zur spirituellen Vollkommenheit
  • Swami Sivananda: Feste und Fastentage im Hinduismus, Yoga Vidya Verlag
  • Die Yogaweisheit des Patanjali für Menschen von Heute

Weblinks

Seminare

Bhakti Yoga

07.07.2019 - 12.07.2019 - Mantra Sommer Festival
Verschiedene Mantramusiker, Klangarbeiter und Bhaktiyogis aus dem Umfeld von Yoga Vidya werden vor Ort sein und ein buntes Programm entstehen lassen: Lagerfeuersingen, Outdoor-Konzerte, Mantra-Yoga…
Sundaram,Devadas Mark Janku,Marco Büscher,Gaiatrees,Frauke Richter,Tobias Weber,Kirtaniyas,Prema Hara,Mantra-Tribe,Vaiyasaki Das,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Themenwoche: Die zwei Wege des Bhakti Yogas und der Bhakti Yogi Jesus
War Jesus ein Bhakti Yogi? Welche zwei Bhakti Yoga Wege gibt es? Hinterfrage, diskutiere und profitiere von dem gedanklichen Austausch mit Ram Baba, einem Kenner der vedischen Literatur. Mantras un…
Ram Baba das Riccardo Monti,


Sanskrit und Devanagari

18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,
08.11.2019 - 10.11.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,


Multimedia

Meditation über das unsterbliche Selbst - Sukadev im Podcast

Video zum Thema: Bhakti Yoga in der Interpretation des Viveka Chadumani