Sieben schöpferische Geister

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sieben schöpferische Geister sind in der Apokalypse des Johannes erwähnt. Jakob Böhme nennt als Sieben schöpferische Geister die sieben Quellgeister. In der Anthroposophie von Rudolf Steiner wird auch von Sieben schöpferischen Geistern gesprochen, dort gibt es die Tätigkeit des dritten Logos und der ist nach der Christlichen Terminologie der Heilige Geist.In der Apokalypse des Johannes werden die sieben Geister Gottes, die schöpferischen Geister immer wieder genannt. Dort wird von den sieben Gemeinden gesprochen. Weiter Bezeichnungen der sieben schöpferischen Geister Gottes, sind die sieben Geister Gottes hat, auch unter dem Symbol der sieben Sterne oder der sieben Fackeln bekannt.

Die sieben schöpferischen Geister - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Die Sieben schöpferischen Geister in der Analogie der Planeten Götter

Die Sieben schöpferischen Geister werden auch in Verbindung mit den sieben Planeten gebracht, wie sie in der klassischen westlichen Astrologie, sowie auch in der klassischen Indischen Astrologie vorkommen. In der Indischen Astrologie spricht man von den Navagrahas, den neun Planetengöttern oder Himmelskörper Göttern.

Die Venus auf Sanskrit Shukra, ist die schöpferische Kraft der Schönheit und der Liebe. Mars und der Mars ist die Schöpferische Kraft des Durchsetzen, des Enthusiasmus, und der Begeisterung. Der Merkur, Budha ist die schöpferische Kraft, der schöpferische Geist der Kommunikation, der Verbindung mit anderen. Die Sonne, Surya ist der schöpferische Geist des Strahlens, des Leuchtens und auch der Verantwortung. Der Mond, Chandra ist der schöpferische Geist des Wiederspiegelns, des Zusammenspiels und des Öffnens und der schöpferische Geist des Weiblichen. Jupiter ist der schöpferische Geist des Lehrens. Wenn man lehrt lernt man eine Menge. Nicht umsonst sind viele Künstler auch selbst Lehrer und über das Lehren lernen sie eine Menge. Schließlich gibt es als siebtens den oft unterschätzten schöpferischen Geist des Saturn. Saturn, Shani steht für die schöpferische Kraft der Disziplin.

Viele Menschen haben kreative Fähigkeiten. Aber nur wer dann die Disziplin aufbringt lange zu üben, lange zu praktizieren auch Durststrecken durch zu stehen, wem es dabei auch gelingt bei Niederlagen weiter zu machen, nur der wird zu einem großen Künstler. So kann man sagen wenn du wirklich schöpferisch sein willst, wenn du wirklich kreativ sein willst, wenn du als Künstler oder sonstiger Kreativer Erfolg haben willst, dann brauchst du diese sieben schöpferischen Geister der Kreativität.

Sieben schöpferische Geister Video

Lausche einem Vortragsvideo über Sieben schöpferische Geister:

Diese Video Abhandlung über Sieben schöpferische Geister steht in der Tradition eine religionsübergreifenden Spiritualität. Sieben schöpferische Geister - erläutert vom Geist einer religionsübergreifender Spiritualität.

Audiovortrag zu Sieben schöpferische Geister

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Sieben schöpferische Geister anhören:

Sieben schöpferische Geister Artikel ausbauen

Willst du mithelfen beim Ausbau dieses Artikel zu Sieben schöpferische Geister ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Siehe auch

Sieben schöpferische Geister gehört zu den Themengebieten Kreativität, Bibel, Christentum, Johannesoffenbarung, Anthroposophie, Mythologie, Volksglaube, Sage, Aberglaube, Archetyp, Anthroposophie, Christentum, Kirchen, christliche Religionsgemeinschaften, Mystik. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Sieben schöpferische Geister:

Spiritualität Seminare

08.04.2020 - 08.04.2020 - Hanuman Chalisa - Jay Hanuman
Zum Geburtstag von Hanuman chanten wir 108 Mal die Hanuman Chalisa, die 40 Strophen zur Verehrung von Hanuman. Es heißt, dass die Wiederholung und auch schon das Zuhören dazu führen, Energien zu…
Vani Devi Beldzik,
12.04.2020 - 17.04.2020 - Die Weisheit der Upanishaden
Faszinierende Analyse der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga. Die Upanishaden enthalten den philosophisch-metaphysischen Teil der Veden, die Grundlage für Vedanta. Eine…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,
12.04.2020 - 21.04.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A2 - Die Weisheit der Upanishaden
Die Weisheit der Upanishaden, Stress-Psychologie, sportmedizinische Trainingslehre, Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates. Jnana Yoga und Vedanta:Eingehende Behandlung der Upanishaden, de…
Atman Shanti Hoche,Swami Tattvarupananda,Ramashakti Sikora,
13.04.2020 - 17.04.2020 - Die Bergpredigt und Yoga
Die Bergpredigt enthält die Essenz der Lehren von Jesus Christus. Themen, wie Seligpreisungen, Feindesliebe, Nächstenliebe auch und gerade zu denen, die uns nicht mögen und bedingungslose Verhaf…
Sukadev Bretz,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Sieben schöpferische Geister zu tun haben:

Durga Kirtan Podcast

Om Mata Kali mit Devaki und Panduranga

Devaki und Panduranga singen in einem Samstagabend Satsang bei Ambe Jagadambe mit Nilakantha

Nilakantha  singt in einem Samstagabend Jaya Mata Kali mit Ananda und einer 3jährigen Yogalehrer*innen-Ausbildungsgruppe

Ananda und eine 3-jährige Yogalehrer*innen-Ausbildungsgruppe singen das Mantra: „Kali Durge Namo Namah gesungen von Mantra Tribe

Mantra Tribe singt das Mantra Abgerufen von „https://wiki.yoga-vidya.de/index.php?title=Sieben_schöpferische_Geister&oldid=748371