Richtig lernen

Aus Yogawiki

Richtig lernen Wie kann man richtig lernen? Das ist eine Frage, die Menschen immer wieder haben. Wir sind in einer Welt wo lernen so wichtig ist, lebenslanges Lernen ist wichtig. Immer wieder neue Herausforderung, immer wieder Faszinierendes zu lernen und auch immer wieder beruflich Neues zu lernen.

Richtig lernen - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Richtig lernen

Wie man richtig lernt da gibt es einige empirische Studien dazu. Und sie zeigen die Lernstile von Menschen sind unterschiedlich. Aber vielleicht ein paar Dinge zum richtigen Lernen, die übergeifend sind.

  • Erstens wenn du richtig lenen willst sei motiviert. Wolle es lernen. Menschen lernen besonders dann gut gerne lernen, wenn sie mit Emotion lernen, mit Energie lernen. Mache dir also bewusst warum es richtig ist das zu lernen. Dann gibt es natürlich Gründe. Du kannst dir ausmalen wie toll es ist den neuen Job zu haben und deshalb ist es wichtig das zu lernen. Du kannst dir sogar sagen es ist immer wieder wichtig die Hirnfunktion an zu stoßen und deshalb ist es wichtig auch Dinge zu lernen, die scheinbar sinnlos sind. Du kannst dir sagen ich will meine Intelligenz entwickeln und dazu lerne ich komplizierte Sachverhalte. Meistens hilft es natürlich wenn du dir bewusst machst, dass das was du lernst auch nachher hilfreich sein wird.
  • Zweitens, finde deinen Lernstil heraus und folge diesem. Unterschiedliche Menschen lernen unterschiedlich. Es gibt zum Beispiel manche Menschen, die brauchen einen gewissen Stresslevel zum Lernen. Die werden erst dann anfangen richtig zu lernen kurz vor der Prüfung. Und es ist sinnlos sich vorher ständig unter Druck zu setzen. Dann gilt es einfach zu sagen: Okay ich bin halt jemand, der sich erst vollständig motivieren kann zum Lernen direkt vor der Prüfung. Also sorge ich dafür, dass ich zwei Tage vorher nichts anderes zu tun habe, mir nichts anderes vornehme.

Richtig lernen aus Ayurveda Sicht

Wiederum gibt es andere, im Ayurveda würden wir sagen:

Richtig lernen kann aus Ayurveda Sicht unterstützt werden.
  • Die Kapha Typen, die müssen etwas regelmäßig wiederholen, denen fällt das auch nicht so schwer. Und die sagen besser ist es ich lerne jede Woche etwas. Dann kann ich es in einem viertel Jahr um so besser.

Des Weiteren es gibt unterschiedliche Lerntypen im Sinne von Vata, Pitta, Kapha. Die Vata Typen, die luftigen Typen wollen gerne eine große Bandbreite lernen. Sie wollen sich nicht zu sehr beschränken. Sie wollen gerne eine Weite haben und Kontexte herstellen, eine Offenheit.

  • Dann gibt es die Pitta Typen. Die wollen das Wichtigste lernen und sie wollen besser sein als Andere, erfolgsorientiert. Und sie lernen mit einem gewissen Enthusiasmus und sie lernen auch um besser sein zu wollen als Andere. Und sie schauen vielleicht was haben Andere vorher gemacht und worauf haben sie sich konzentriert und konzentrieren sich darauf.
  • Die Kapha Typen sind auch welche, die eher das Wesentliche lernen wollen. Denen kommt es auch nicht darauf an die Besseren zu sein. Sie überlegen was ist das Wichtigste? Und dann lernen die eben das Wichtigste und den Rest vergessen sie. Und das Wichtige lernen sie immer wieder.

Tiefenentspannung

Dann vielleicht noch Etwas: richtig lernen braucht Entspannung. Vielleicht hast du schon mal gehört vom Konzept des Superlearning. Und Superlearning geht von der Erfahrung aus und letztlich auch von Forschungen aus. Mensch lernt am besten wenn er entspannt ist. Also übe Tiefenentspannungstechniken. Wenn du also etwas Neues lernst du kannst vorher Tiefenentspannung machen. Nach 45 Minuten lernen mach wieder eine Tiefenentspannung von fünf bis sieben Minuten. Lerne dann wieder. Dann wieder fünf bis sieben Minuten Tiefenentspannung. Wenn du die Lerneinheiten unterbrichst mit Tiefenentspannung, gut spazieren kann auch mal hilfreich sein und Wasser zu trinken kann hilfreich sein, dann ist das auch gut.

Aber gerade die Tiefenentspannung hilft beim Lernen sehr.

Mantra singen

Singe Mantras. Mantrasingen erhöht das Aufnahmevermögen. Interessanterweise weiß man, dass Menschen, die singen Dinge leichter behalten können. Das gilt jetzt nicht nur, dass man leichter sich etwas merken kann was mit Melodie ist. Zum Beispiel kannst du ein Lied schneller lernen als einen Absatz in einem Buch. Aber noch mehr. Irgendwo singen scheint den menschlichen Geist zu öffnen, dass du besser lernen kannst, besser Dinge verstehen kannst, dir besser merken kannst.

Meditation

Übe Meditation. Das erleichtert auch das Lernen und das Aufnahmevermögen. Es gibt einige Forschungen, die zeigen das Studenten, die täglich meditieren ihren IQ um einige Punkte erhöhen können. Es heißt sowohl das Begreifen wird leichter als auch das Lernen wird leichter. Also Meditation hilft dir auch besser zu lernen, richtig zu lernen.

Yogaübungen

Yogaübungen und Atemübungen können empfohlen. Jetzt bist du beim ganzheitlichen Yoga. Und tatsächlich zeigen unsere Erfahrungen mit allen möglichen Ausbildungen, die wir haben wo man ja viel lernt und in einer kurzen Zeit lernt das alles ganz entspannt geht und das insbesondere auch Menschen, die nicht so viel lernen oder die nicht so gute Noten haben sehr gut Dinge verstehen können, sehr gut behalten können weil sie in unseren intensiv Ausbildungen, egal ob Yoga, Meditation, Entspannung oder Massage oder positives Denken, Coaching, Supervision, Psychologie bei all diesen Ausbildungen ist immer Meditation, Mantrasingen, Yogastunden, Tiefenentspannung dabei. Und Menschen nehmen in kürzester Zeit sehr viel auf, lernen viel, verstehen viel, behalten viel. Und das geht eben wenn man richtig lernen kann, wenn man all das berücksichtigt.

Wenn du mehr wissen willst über die Ausbildungen von Yoga Vidya gehe auf Yoga Vidya Ausbildungen.

Video Richtig lernen

Hier findest du ein Vortragsvideo über Richtig lernen :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Richtig lernen Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Richtig lernen :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Richtig lernen, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Rezitieren, Ressourcen, Religiös, Richtige Ernährung, Rohkost, Rückgrat.

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

10.03.2023 - 12.03.2023 Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Prax…
Mahavira Wittig, Kaivalya Meike Schönknecht, Maximilian Hohl
10.03.2023 - 12.03.2023 Selbstreflexion und psychologische Arbeit mit Hatha Yoga
Während dieser Tage lernst du spezielle Weisen, Hatha Yoga zu üben, um die Sprache des Körpers durch Asanas zu verstehen. Aufmerksamkeitslenkung und spezielle Selbstreflexionstechniken in den Asanas…
Shivakami Bretz
10.03.2023 - 12.03.2023 Entfalte deine innere Weisheit - Schritte zum Selbst
Durch die Arbeit mit den Yoga-Sutras des Patanjali lernst du die Essenz der Yoga-Philosophie kennen und findest wichtige Hinweise, wie du nach Anweisungen des Patanjali Yoga zur Selbsterkenntnis und…
Chandrashekara Schönwetter
17.03.2023 - 19.03.2023 Gedankenkraft & Positives Denken
Lerne deinen Geist und sein schlafendes Potential kennen. Das Denken ist Grundlage für Erfolg oder Misserfolg, Freude oder Leid, Gesundheit oder Krankheit. Es werden wirkungsvolle Techniken aus dem k…
Mangala Stefanie Klein
24.03.2023 - 02.04.2023 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D2 - Raja Yoga
Ausführliche Erläuterung des Yoga-Sutra von Patanjali, mit Schwerpunkt auf dem 3. und 4. Kapitel und praktischen fortgeschrittenen Meditationen. Zusammenfassung und Übersicht der ersten beiden Kapite…
Karuna M Wapke, Gabi Jagadishvari Dörrer
24.03.2023 - 26.03.2023 Wege der Achtsamkeit, Yoga und Meditation
Die Achtsamkeitspraxis ermöglicht dir, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Befreie deinen Geist von dem endlosen Denken über das, was war und was vielleicht kommen wird. Die kleinsten Ereignisse und Gege…
Devani