Padmaprabha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Padmaprabha war der sechste Jaina Tirthankara des aktuellen Zeitalters, Avsarpini. Er war der Sohn von Shridhar Raja und der Königin Susimadevi in Kaushambi während der Ikshvaku Dynastie. Padmaprabha, auch bekannt als "Padmaprabhu Swami" hielt später Predigten und erreichte Nirvana. Nach der jainistischen Philosophie wurde er ein Siddha, eine erleuchtete Seele, die ihr gesamtes Karma ausgelöscht hatte.

Darstellung von Thirtankara, Copyright

Padmabrabhas Weg zum Siddha

Padmaprabha wurde am 12. Tag des Kartik Krishna Monats des hinduistischen Kalenders geboren. Die Susima Stadt in der Purvavideh Region wurde von Maharaj Aparajit regiert. Dieser stieg aus den göttlichen Dimensionen in die Gebärmutter der Königin Susima herab, der Frau des Kaisers Kaushambi. Eines Tages wünschte die Königin Susima, auf einem Bett aus Lotusblumen zu schlafen. Da es der große Wunsch einer schwangeren Mutter war, machten die Götter alles möglich, um ihr dies zu erfüllen. Die Königin gebar einen Sohn am 12. Tag der dunklen Hälfte des Monats Kartik. Das Neugeborene leuchtete leicht rosa, wie eine Lotusblume. Daher nannte ihn der Kaiser "Padmaprabha".

Allmählich wuchs der Prinz heran und wurde verheiratet. Als sein Vater ging, um sich der spirituellen Praxis zu widmen, wurde Padmaprabha schließlich gekrönt und bestieg den Thron. Er war ein frommer und herzlicher König, der sich um seine Untertanen kümmerte. Nachdem er eine Rede von einem Arhat hörte, hatte er einen Sinneswandel. Später erhielt er eine Diksha von Acharya Pihitashrava. Nach einer langen und erfolgreichen Herrschaft, wusste Padmaprabh durch sein dreifaches Wissen, dass der richtige Moment für ihn gekommen war, um enthaltsam zu werden. Nach sechsmonatiger spiritueller Praxis, erreichte er am Tag des Vollmondes des Monats Chaitra unter einem Banyanbaum Nirvana. Er reiste an viele Orte, um allen den Glauben nahe zu bringen und erreichte zuletzt Sammetshikhar. Allmählich erreichte er sein Lebensende und wurde als Gott in der Graiveyak Dimension wiedergeboren.

Siehe auch

Seminare

Indische Meister

10.07.2020 - 12.07.2020 - Chakra Meditation online
Die Praxis der Chakra Meditation basiert auf den Lehren von Swami Satyananda Saraswati, einem Schüler von Swami Sivananda. Die Symbolik der Chakren für die Chakra Meditation ist die Lotusblüte u…
Swami Saradananda,
10.07.2020 - 19.07.2020 - Tiefe in die Meditation bringen - Online Seminar
Zu jedem Zeitalter, in allen Kulturen dieser Welt, gab und gibt es die Meditation.Das sich versenken und eingehen in den Mühelosen Zustand des Geistes, der nichts benötigt.Dem erkennen und loslas…
Rama Schwab,

Indische Schriften

10.07.2020 - 19.07.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Nilakantha Gieseke,Ramashakti Sikora,
20.07.2020 - 24.07.2020 - Mandukya Upanishad online workshop Mon.-Fri. from 6:00 p.m. to 9:00 p.m.
The Mandukya Upanishad is the shortest of all classical Upanishads with twelve mantras. Nevertheless, it is considered the essence of all Upanishads. The Mandukya Upanishad contains the most profou…
Ira Schepetin,