Liebesstil

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Liebesstil ist eine Art und Weise, wie Liebe gelebt wird und sich ausdrückt. Es gibt Liebesstile für die Liebesbeziehung, Liebesstile für die Gottesbeziehung, Stile der Elternliebe. Für die Liebesbeziehung zwischen 2 Partnern gibt es z.B. das Konzept des kanadischen Sozialpsychologen John Alan Lee. Lies dazu den ausführlichen Artikel unter dem Hauptstichwort Sechs Liebesstile.

Liebesstile laut John Alan Lee

Der kanadische Aktivist und Universitätsprofessor (Soziologie) hat das Konzept der sechs Liebesstile bekannt gemacht und diese mit griechischen und lateinischen Begriffen benannt. Dieses Konzept der sechs Liebesstile wurde von weiteren Autoren aufgegriffen und zur Grundlage mehrerer standardisierter Fragebögen und darauf aufbauen für empirische Forschung und Partnerberatung genutzt. Zu den sechs Liebesstilen gehören:

Mehr zu den Sechs Liebesstilen unter dem Hauptstichwort Sechs Liebesstile.

Liebesstile laut Sternberg, Berscheid und Walster

Sternberg, Berscheid und Walster haben alle ihre eigenen Theorien zu den Liebesstilen entwickelt. Mehr dazu findest du unter dem Stichwort Liebesstile

Dein eigener Liebesstil

Finde deinen eigenen Liebesstil, der zu dir und deinem Partner, deiner Partnerin passt. Erkenne dich selbst - das hilft auch der Liebe. Es gilt aber auch für deinen Liebesstil: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Wenn du feststellst, dass dein Liebesstil weder für dich noch für deinen Partner hilfreich ist, dann schaue, wie du ihn ändern kannst. Wenn du feststellst, dass dein momentaner Liebesstil vielleicht zu deinem vorigen Partner gepasst hätte, dann kannst etwas daran ändern, damit er auch für den jetzigen Partner passt.

Allzusehr kannst du dich bezüglich deines Liebesstils nicht ändern: Letztlich musst du so lieben, wie es deinem Herzen entspricht. Es kann aber auch sein, dass du in deinem Liebesstil jemand anderen imitierst, und dass das nicht passt - dann fällt es am leichtesten, da etwas zu ändern. Du musst nur eine gewisse Angst vor Veränderung überwinden. Für eine Beziehung kann es hilfreich sein zu erkennen, welchen Liebesstil man selbst und der Partner lebt - und welchen man vielleicht gerne leben würde. Manchmal nimmt man Rücksicht auf den Partner auf eine Weise, die der andere gar nicht will. Daher ist Kommunikation und spielerischer Austausch über Liebesstile ein Mittel, um die Beziehung zu vertiefen.

Liebesstil in der Gottesliebe

Auch die Gottesliebe gibt es verschiedene Liebesstile. Im Bhakti Yoga spricht man von den 5 Bhavas, den fünf Arten der Gottesbeziehung, die man auch als Liebesstile interpretieren kann. Hier also die 5 Liebesstile in der Gottesliebe, also der Liebe zu Gott:

  • Shanta Bhava: Der Shanta Bhava Liebesstil ist ein ruhiger, friedvoller. Gott wird als Kraft hinter dem Universum gespürt, gefühlt, erfahren. Aus Shanta Bhava kommt ein tiefes Vertrauen
  • Dasya Bhava: Der Dasya Bhava Liebesstil ist die Liebe eines Dieners zum Herrn. Der Bhakta, der Gottesverehrer, empfindet sich als Diener Gottes und will Gott voller Liebe dienen
  • Sakhya Bhava: Der Sakhya Bhava Liebesstil ist die Liebe eines Freundes zu einem anderen Freund. Sakhya Bhava ist die freundschaftliche Liebe zu Gott.
  • Vatsalya Bhava: Der Vatsalya Liebesstil ist die Liebe zu Gott wie zu einem Vater, einer Mutter oder eine Kind
  • Madhurya Bhava: Der Madurya Bhava Liebesstil ist die Liebe des Gottesverehrers zu Gott als Geliebten. Madhurya Bhava ist die leidenschaftliche Liebe zu Gott

Siehe auch