Lebensphilosophie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lebensphilosophie‏‎ ist eine Philosophie, die das Leben betrifft. Im Unterschied zu einer akademischen Philosophie, einer rein theoretischen Philosophie, betrifft die Lebensphilosophie das individuelle Leben.

Lebensphilosophie‏‎ - Video, Audio, Erläuterung

Woher kommt die Lebensphilosophie?

Lebensphilosophie als Begriff entstand im 19. Jahrhundert. Sie wurde in Frankreich begonnen von Henri Bergson und in Deutschland von Wilhelm Dilthey. Lebensphilosophie war der Gegenentwurf zum Positivismus und zum Neukantianismus, denn dort wurde besonders die einseitige Betonung der Rationalität betrachtet bzw. auch die Philosophie der Logik. In der Lebensphilosophie ging es um das Leben selbst. Nicht nur darum, wie das Leben theoretisch ist und wie es intellektuell begreifbar ist, nicht nur vom Wirtschaftsleben her, sondern wie man wirklich gut leben kann. Lebensphilosophie ist auch die Lebenskunst, das was man in der Antike als "ars vivendi" bezeichnet hatte. Lebensphilosophie kann man aber auch anders betrachten. Lebensphilosophie ist die Art der Philosophie, die sich mit dem täglichen Leben beschäftigt. Für den einzelnen betrachtet ist Lebensphilosophie etwas Wichtiges.

Fragen, die die Lebensphilosphie stellt

  • Was ist das Ziel deines Lebens?
  • Was sind die Grundsätze deines Lebens?
  • Was sind die Prinzipien deines Lebens?
  • Wie willst du mit anderen umgehen?
  • Wie willst du mit dir selbst umgehen?
  • Was ist für dich Glück?
  • Wie lebst du, um dieses Glück zu erfahren?
  • Was ist der Sinn des Lebens im Sinne von: was willst du für andere tun?
  • Was willst du für dich erzielen?
  • Welche Beziehung hast du zu Gott?
  • Wie wirkt sich Gott auf dein Leben aus?

Yoga und Lebensphilosophie

Es ist wichtig, die eigene Lebensphilosophie öfters mal zu überdenken und sich bewusst zu machen, wie das eigene Leben ausgerichtet ist. Die eigene persönliche Lebensphilosophie besagt nämlich auch, wie du dein Leben gestaltest. Bist du einfach nur Opfer deiner Umstände? Oder hast du das Gefühl der Selbstverantwortung und der Selbstwirksamkeit?

Lebensphilosophie kann aber auch sein, dass du davon ausgehst, dass Gott alles macht und alles für dich tut. Du wirst nur darauf reagieren. Du vertraust darauf, dass alles gut geht. Lebensphilosophie könnte auch davon ausgehen, dass spontan das geschieht, was geschehen soll, dass du neugierig bist und du lässt es geschehen. Man könnte auch sagen, dass die Yoga Wege verschiedene Formen von Lebensphilosophie sind.

  • Raja Yoga will dich zum Herrscher über dein Leben machen. Raj heißt Herrscher, Gestalter, strukturieren.
  • Bhakti Yoga ist Hingabe. Bhakti Yoga ist die Lebensphilosophie, auf Gott zu vertrauen und alles durch Gott gestalten zu lassen.
  • Karma Yoga ist der Yoga des uneigennützigen Dienens, die Lebensphilosophie, alles zu tun, um anderen Gutes zu tun. Ein anderer Aspekt des Karma Yogas ist auch die Bereitschaft, von allem zu lernen, was kommt. Davon auszugehen, dass alles, was kommt, eine Aufgabe ist, die es zu gestalten gilt. Karma Yoga ist auch die Lebensphilosophie des Nichtanhaftens.
  • Kundalini Yoga ist eine weitere Lebensphilosophie. Kundalini Yoga betont, dass das Leben reichhaltiger gelebt werden will. Kundalini Yoga betont die Intensität von Erfahrungen. Es sagt, dass es auch wichtig ist, ekstatisch zu leben, intensiv zu leben.
  • Jnana Yoga ist die Kunst, gelassen zu leben, sich nicht aufregen zu lassen von dem, was kommt. Gelassenheit zu üben in allen Lebensumständen, denn letztlich ist nur Brahman wirklich.

Obwohl alle Yoga Wege spirituell sind und das gleiche Ziel haben, sind es doch unterschiedliche Formen von Lebensphilosophie, wie man sein Leben leben kann. Ob eigenverantwortlich oder einfach voller Hingabe. Ob intensiv oder gelassen. Ob mehr ausgerichtet auf sich selbst und seine Entwicklung oder ausgerichtet auf den Beitrag für einem anderen. Das ganzheitliche Yoga hat eine eigene Lebensphilosophie, nämlich alles miteinander zu verbinden und sich bewusst zu machen, dass Leben viele Aspekte hat und es wichtig ist, alle Aspekte zu leben.

Lebensphilosophie‏‎ - Video und Audio

Hier ein Vortragsvideo zum Thema Lebensphilosophie‏‎:

Einige Infos zum Thema Lebensphilosophie‏‎ in diesem kurzen Improvisations-Vortrag. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Lebensphilosophie‏‎ aus dem Geist des Humanismus und des ganzheitlichen Yoga.

Lebensphilosophie‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Lebensphilosophie‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Lebensphilosophie‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Lebensphilosophie‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Lama‏‎, Kuhdung‏‎, Konzentrationspunkt‏‎, Lehrer-Schüler-Beziehung‏‎, Madhva Brahma Sampradaya‏‎, Maitri Bhavana Meditation‏‎.

Mantras und Musik Seminare

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
21. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Mantra-Konzert mit Kai und Frauke
Mantra-Konzert mit Kai und Frauke
Kai Treude,Frauke Richter,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,

Lebensphilosophie‏‎ Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Lebensphilosophie‏‎? Danke für deine Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Der Ausdruck Lebensphilosophie‏‎ kann genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Psychologie, Spiritualität, Philosophie.