Damodara

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baby-Krishna mit Blumengirlande.

1. Damodara (Sanskrit: दामोदर dāmodara m.) Ein Name, der Krishna gegeben wurde, da seine Pflegemutter einmal versucht hatte, ihn mit einem Seil (Dama) um seinen Bauch (Udara) herum zu fesseln.

2. Damodara, (Sanskrit दामोदर dāmodara m), ist ein Spiritueller Name und bedeutet Um dessen Bauch (Udara) ein Seil (Daman n.) ist, Bezeichnung Krishnas, den seine Mutter einmal an einem Mörser festband. Damodara kann Aspiranten gegeben werden mit Krishna Mantra.

Damodara

Damodara ist ein Beiname Krishnas. Damodara bedeutet derjenige, der ein Sein (Daman, Dama) um seinen Bauch gewickelt hat. Das bezieht sich darauf, dass Yashoda, die Ziehmutter Krishnas, einmal versucht hat, Krishna festzubinden, indem sie einen Strick um seinen Bauch gewickelt hatte. Natürlich war Krishna nicht festzubinden und ist dann mit dem Seil durch die Gegend gegangen und hat das Seil als Schmuck getragen, weshalb er Damodara genannt wurde. Damodara kann auch heißen, derjenige mit einer Girlande um seinen Rumpf. Daman heißt nämlich auch Girlande. Und Damodara kann heißen, der viele Gaben mit sich trägt. Denn Daman kann auch heißen Gabe. Udara heißt Bauch.

Sukadev über Damodara

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Damodara

Damodara ist ein Beiname von Krishna. Damodara ist so ein Name, der relativ häufig in den Mythen verwendet wird und der auch in verschiedenen Mantras verwendet wird, insbesondere Kirtans, Mantrasingen. Damodara heißt, jemand, der einen Strick, ein Seil um den Bauch hat, oder auch jemand, der eine Girlande um den Bauch hat. Damodara besteht aus zwei Worten, nämlich Daman, Daman heißt Strick, Seil, Girlande, und Udara, Udara heißt Bauch. Vielleicht kennst du auch Uddiyana Bandha, da ist auch Ud, Ud heißt auch etwas mit Bauch, heißt auch etwas mit nach oben. Und Damodara ist also jemand, der einen Strick um den Bauch hat oder ein Seil um den Bauch hat. Und es gibt zwei Ableitungen, warum Krishna Damodara ist.

Babykrishna

Ein Grund bezieht sich aus der Mythologie um die Kindheit von Krishna. Krishna war ein Lausbub, er hat öfters Streiche gespielt, er hat Süßigkeiten genommen und er ist auf die Straße gegangen. Es gab damals keine Autos aber er hat das Haus verlassen, er ist überall hin, und so hat die Yashoda, die Ziehmutter von Krishna, öfters alles Mögliche probiert, um Krishna im Haus zu halten. Und eine List, die sie ersonnen hat – es ist eigentlich keine List, sondern durchaus etwas sehr Brutales – sie hat einen Strick um den Bauch von Krishna gebunden und dann den Krishna im Haus angebunden, dass der nicht raus läuft. Das hat natürlich Krishna nicht abgehalten, er ist dann trotzdem raus gegangen, zusammen mit einem großen Mörser, den er am Strick weitergezogen hat.

Es gibt da so eine Geschichte: Yashoda hat Krishna festgebunden mit einem Strick, Udara, um den Bauch, Daman, und dann, das andere Ende ist an einem riesengroßen Mörser, den mehrere Männer getragen haben, um damit Getreide zu mörsern. Krishna als kleiner Junge ist dann auf allen Vieren gelaufen, hat diesen Mörser hinter sich her geschleift, der hat sich in der Tür verfangen, das Haus ist zusammengebrochen, Krishna ist weitergekrochen, dann hat sich der Mörser zwischen zwei Bäumen verfangen, Krishna ist weitergekrochen, die Bäume sind umgefallen, und dann kamen aus den Bäumen zwei Baumgeister heraus, die dann für alle im Stamm sichtbar wurden, die dankbar waren, die eben gesagt hatten, sie waren in einem früheren Leben Engelswesen gewesen, sie hatte sich aber irgendwo nicht gut benommen und deshalb mussten sie auf die Erde kommen als Geister von Bäumen, die so lange dort warten mussten, bis eine Inkarnation von Vishnu sie befreien würde. So kann es immer geschehen, dass Gott auch durch eigenartige, schwierige und komplexe Situationen Gutes bewirkt. Damodara, also derjenige, der einen Strick um den Bauch trägt, Girlande um den Baum hat.

Eine zweite Ableitung von Damodara ist auch, das Krishna gerne dargestellt wird mit einer Blumengirlande. Und die Blumengirlande geht vom Hals bis zum Bauch hinunter. Krishna hat nicht nur eine kleine Girlande, wie manche andere, sondern Krishna hat eine lange Girlande, die bis zum Baum geht. So ist Damodara auch ein Name für Krishna, weil er eine Girlande hat, die bis zum Bauch hinunter geht. Was auch heißen soll, die Schönheit von Krishna ist in allen Ebenen, sie ist das Herz, sie ist im Bauch, damit die materielle Ebene, Natur, Erde, das Herz, die Emotionen, Gefühle, Liebe, und sie fängt noch oberhalb an diese Girlande und so symbolisiert sie auch die spirituelle Liebe und die Liebe zum Höchsten.

Es gibt noch eine weitere Ableitung, nämlich Udara heißt eben auch Bauch, und Krishna hat auch gutes Essen geliebt und Süßigkeiten geliebt, und das soll heißen, das ist auch wie eine Girlande. Es gibt auch Darstellungen, wo das Baby Krishna mit einem dickeren Bauch gemalt wird oder dargestellt wird, und so, der dicke Bauch ist dann auch der Bauch als Girlande. Und das wird dann manchmal gesagt, Damodara wird übersetzt, derjenige, der Süßigkeiten liebt. Man kann auch sagen, Süßigkeiten steht für Sattva. Insbesondere zu Krishnas Zeit gab es ja keinen Zucker, keinen Industriezucken, so war Süßes eher Obst und natürliche süße Dinge. Das war jetzt ein langer Vortrag über ein kurzes Wort, Damodara – derjenige, der ein Seil um den Bauch hat, derjenige, der eine Girlande um den Bauch hat, Name von Krishna.

Der spirituelle Name Damodara

Damodara ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Krishna Mantra

Damodara ist ein spiritueller Name für Aspiranten mit Krishna Mantra. Damodara ist ein Name, der Krishna gegeben wurde. Damodara kann heißen „derjenige, der ein Seil um seinen Bauch hat“. Dama kann Seil sein und „Bauch“ heißt Odara. Das bezieht sich darauf, das Krishna manchmal von seiner Ziehmutter Yashoda mit einem Seil um seinen Bauch gefesselt wurde. Aber es kann auch heißen das Krishna sich befreien kann von allen Stricken. Denn Krishna hat sich natürlich davon nicht festlegen lassen und hat sich auch nicht fest ziehen lassen.

Damodara kann auch einfach heißen „derjenige, der Ungebunden ist; derjenige, der frei ist“, „derjenige, der alle Stricke lösen kann“. Wenn du also Damodara heißt, dann sei dir bewusst Gott befreit dich. Gott ist derjenige, der dich immer wieder lösen kann.

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch

Literatur

Babykrishna liebte Süßes

Weblinks

Seminare

Ernährung

18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Wandern, Wildkräuter und Yoga im Allgäu
Erlebe die Ursprünglichkeit der Natur beim Wandern durchs Allgäu. Entdecke die verschiedenen Wildkräuter an Gewässern, im Wald und auf der Wiese. Praktiziere Yoga.In diesem Yoga Seminar lernst…
Sitaram Kube,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Nahrung für die Seele
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Galit Zairi statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen.Essen ist nicht einfach etwas, wie wir „irgendwie“…
Galit Zairi,

Asanas als besonderer Schwerpunkt

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yin Yoga
Yin Yoga bereichert seit einiger Zeit die Welt des Yoga. Yin Yoga ist ein Yoga Stil, der immer populärer wird. Im Yin Yoga steht mehr das sanfte statische Dehnen in bestimmten Yin Yoga Positionen…
Shanti Wade,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Theorie und Praxis der 84 Hauptasanas
Ziel dieses Seminars ist es, die Hauptasanas genauer zu analysieren. Die einzelnen Asanas werden gemeinsam studiert und besprochen. Ihre Wirkungen auf verschiedenen Ebenen sowie Kontraindikationen,…
Ananta Duda,

Multimedia

Vortrag Video: Sukadev erzählt Anekdoten über Erlebnisse mit Swami Vishnu Devananda