Daiva

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krishna und Radha.

1. Daiva (Sanskrit: दैव daiva adj., m. u. n.) göttlich, himmlisch, von den Göttern (Deva) kommend; königlich; vom Schicksal kommend, schicksalshaft; eine Form der Hochzeit (Vivaha); Gottheit; eine den Göttern geltende heilige Handlung; göttliche Fügung, Schicksal, Verhängnis; glückliche Fügung.

Daiva bedeutet göttlich, leuchtend, strahlend. Daiva ist das Adjektiv von Deva. Deva heißt "der Leuchtende", "der Strahlende". Man kann auch "Lichtwesen" sagen. Devi, das ist "die Leuchtende", "die Strahlende", "diejenige, die ein Lichtwesen ist". Und Daiva heißt leuchten und strahlend.

2. Daiva, (Sanskrit दैवा daivā f), ist ein Spiritueller Name und bedeutet Die Göttliche, die Himmlische, die Strahlende. Daiva kann Aspirantinnen gegeben werden mit Soham Mantra.

Sukadev über Daiva

Deva wird oft auch übersetzt als Engel oder auch als Gott, und Devi als Göttin. Beide sind Daiva, nämlich göttlich, strahlend und leuchtend. Krishna spricht auch in der Bhagavad Gita von den Daivi Sampatti, also den göttlichen Eigenschaften, den leuchtenden Eigenschaften, den strahlenden Eigenschaften. Daiva soll auch heißen, sei leuchtend, sei strahlend. Strahle Positivität aus, strahle Licht aus. Nicht nur die Engelswesen sind strahlend, sondern auch du kannst strahlend sein. Und du kannst dich auch darum bemühen, du kannst, wenn du morgens aufstehst, gleich dich verbinden mit dem göttlichen Licht, du kannst dir vorstellen, Licht strömt in dich hinein, erfüllt dich von Kopf bis Fuß.

Und dann kannst du beim Ausatmen dir vorstellen, dass du vom Herzen her Licht in alle Richtungen schickst. Einatmen, Licht strömt von oben in dich hinein. Spüre dich ganz angefüllt von Licht. Beim Ausatmen, lasse dieses Licht in alle Richtungen strömen. Beim Einatmen, nimm das Licht von oben auf. Spüre das Licht in dir. Strahle es wieder aus. Das kannst du morgens beim Aufwachen machen, das kannst du abends vor dem Einschlafen machen. Du kannst es immer machen, wenn du mit Menschen zu tun hast. Stelle dir immer vor, Licht strömt in dich hinein, strahle Licht aus. Werde so zu einem Daiva, jemandem, der strahlt, jemandem, der leuchtet. Strahlt mit Liebe, leuchtet mit Freude, strahlend und liebend mit Wohlwollen. Spüre das, es ist etwas Großartiges, Daiva zu sein, strahlend, leuchtend. Daiva – strahlend, leuchtend.

Der spirituelle Name Daiva weiblich

Daiva mit einem langen A am Ende bedeutet die Göttliche, die Himmlische, die Strahlende. Deva heißt Gott, heißt auch Engelswesen, Himmelswesen, Lichtwesen und Daiva ist diejenige, die zu diesen Göttlichen hingehört. Daiva hat also etwas Lichtvolles, etwas Strahlendes an sich. Deshalb ist Daiva ein Name für Aspirantinnen, mit Soham Mantra, mit Gayatri Mantra oder auch einem anderen Mantra.

Wenn du Daiva heißt, dann weißt du, du gehörst eigentlich zur Göttlichen Welt. Du bist in dieser Welt, dieser physischen Welt, um Lektionen zu lernen. Du bist hier, um Gutes zu bewirken, eine Mission zu erfüllen. Aber du gehörst letztendlich in die Himmlische Welt. Und letztendlich sogar über die Himmlische Welt hinaus zum Unendlichen und zum Ewigen. Und du willst überall das Göttliche sehen und wahrnehmen. Du kannst die Welt als Materie ansehen. Du kannst sie aber auch als Manifestation des Göttlichen ansehen. Du kannst andere Menschen sehen, mit ihren Emotionen und Fehlbarkeiten. Du kannst in ihnen auch die Manifestation des Göttlichen sehen.

Der spirituelle Name Daiva männlich

Daiva ist ein spiritueller Name für Aspiranten mit abstraktem Mantra oder jedem anderen Mantra. Daiva ist das was von Deva kommt. Deva heißt Gott, Deva heißt göttlich, Deva heißt Lichtwesen, himmlisch und so ist Daiva göttlich, himmlisch, von dem Licht von den Göttern kommend. Daiva heißt auch Glück und göttliche Fügung. Wenn du den Namen Daiva hast, dann weißt du, du kommst aus Gott, du strebst nach Gott, du lebst in Gott und du kehrst zu Gott zurück und du willst auch überall Daiva sehen, letztlich eine Manifestation des Göttlichen und du willst göttliches Wissen ausstrahlen, Freude und Liebe ausstrahlen und überall dieses göttliche Strahlen und Wirken erkennen.

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch


Literatur

Weblinks

Seminare

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Meditation für Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg
Lasse Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg sich in deinem Leben einstellen – Eigenschaften, die unsere heutige Welt so dringend benötigt. - Wie? Chitra hilft dir mit ihrer Leichtigkeit…
Chitra Sukhu,