Bhakti Marga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bhakti Marga, (Sanskrit भक्तिमार्ग bhaktimārga), ist der Weg der Hingabe. Bhakti heißt Hingabe, Gottesliebe. Marga heißt Weg. Bhakti Marga, auch geschrieben Bhaktimarga, ist also der Weg der Gottesliebe, der Hingabe zu Gott. Eine andere Bezeichnung für Bhakti Marga ist Bhakti Yoga. Gerade im Bhakti Sutra wird öfter von Bhakti Marga gesprochen. Bhakti heißt Liebe, Hingabe, Gottesliebe. Marga heißt Weg, Pfad.

Swami Bhaktisiddhanta Saraswati

Andere Wege, die so thematisiert werden sind Karma Marga und Jnana Marga, die Wege des Handelns und des Wissens, auch Karma Yoga und Jnana Yoga. Narada sagt im Bhakti Sutra: Der Bhakti Marga, der Weg der Hingabe, ist leichter als andere Margas. Liebe ist dem Menschen etwas sehr Natürliches. Und die Gottesliebe ist die tiefste Liebe. Entwickelt der Mensch Gottesliebe, hebt ihn die Gnade Gottes empor.

Sukadev über Bhakti Marga

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Bhakti Marga

Bhakti Marga, der Weg der Hingabe. Bhakti heißt Hingabe, Liebe, Gottesliebe. Marga heißt Weg. Bhakti Marga ist der Weg der Gottesliebe. Weg hat immer einen Beginn und Weg hat ein Ziel. Der Beginn von Bhakti Marga ist da, wo du jetzt bist. Und das Ziel von Bhakti Marga, dem Weg der Hingabe, ist die Gottverwirklichung. Und wie kommst du zur Gottverwirklichung? Indem du Bhakti Marga gehst, das heißt, den Weg der Liebe und der Hingabe. Bhakti Marga heißt, du kommst zum Höchsten, indem du Gottesliebe entwickelst, indem du dich bemühst, Bhakti zu entwickeln und zu kultivieren, indem du die neun Formen von Bhakti übst, die neun Bhakti-Praktiken. Es gibt neun wichtigte Bhakti-Praktiken auf dem Weg von Bhakti Marga. Dazu gehört erstens, Shravana, das heißt, das Hören der Geschichten Gottes und seiner Heiligen. Dann Kirtana, das heißt, der Lobpreis Gottes, insbesondere Mantrasingen. Dann folgt Smarana, das Erinnern an Gott und seiner Heiligen und an die Gegenwart Gottes. Dazu gehört dann auch das Anschauen von Bildern Gottes, dazu gehört das Vergegenwärtigen der Schönheit Gottes in der ganzen Natur, in allen Menschen, Tieren, in allem, wie auch Gebet und Mantra-Rezitation. Als viertes ist Vandana einer der Aspekte von Bhakti Marga, das heißt Verneigungen und Grüßen des Göttlichen. Dann folgt Padasevana, das heißt wörtlich "Dienen zu Füßen Gottes", was insbesondere heißt, einen Altar für Gott errichten. Dann gibt es Archana. Archana heißt rituelle Verehrung Gottes über Pujas, über Homas, über Arati oder verschiedene andere Gottesrituale, Gottesdienstformen. Dann gibt es Dasya, das heißt Dienst für Gott, Sakhya, Gefühl der Freundschaft entwickeln für Gott, und schließlich Atmanivedana, vollkommene Selbsthingabe, dich selbst vollständig Gott darbringen.

So ist Bhakti Marga auch ein Weg, der verschiedene Praktiken hat, ein Weg, der voller Liebe ist. Und es heißt in den Schriften, natürlich insbesondere in den Bhakti Schriften, dass der Bhakti Marga der schönste, angenehmste Weg ist, insbesondere im Kali Yuga, in dem materialistischen Zeitalter, in dem wir uns heute befinden sollen. Es ist nicht immer einfach, den Geist zu kontrollieren, es ist nicht immer einfach, intensive spirituelle Praktiken zu machen, aber es ist einfach, sein Herz für Gott zu öffnen, es ist einfach, Gott um Hilfe zu bitten, es ist einfach, zu beten, Mantras zu singen und die Liebe Gottes überall zu spüren. Bhakti Marga, also der Weg der Hingabe.

Siehe auch

Die neun Bhakti Praktiken:

Literatur

Weblinks

Seminare

Bhakti Yoga

17. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Guru-sharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,
24. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Themenwoche: Theorie und Praxis von Mantras - Erklärungen und Hintergründe
Indische Rezitationen mit Harilalji. Theorie und Praxis von Mantras - Erklärungen und Hintergründe. So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spez…
Harilalji,

Mantras und Musik

16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Mit allen Sinnen sein - Achtsames Er(den)leben
Erforsche dich und die Welt deiner Sinne und Wahrnehmungen mit Achtsamkeit, Yoga und Meditation. Lerne in den Yoga Stunden, in der Meditation und mit Achtsamkeit dein Gedanken-Karussell zu verlangs…
Sven Apenburg,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Schwing dich hoch mit deiner Stimme
Wenn du Freude am Singen hast und deine Stimme mit dem Göttlichen verbinden möchtest, dann ist dieser Kurs genau richtig für dich. Dein Körper wird durch tiefes Bewusstsein und meditative Übun…
Hagit Noam,

Multimedia

Bhakti Yoga ist leichter als andere Pfade - Sukadev im Podcast

Liebe bedarf keines Beweises - Sukadev im Podcast