Ardha Matsyasana

Aus Yogawiki

Ardha Matsyasana, Sanskrit अर्धमत्स्यासन ardha-matsyāsana n., deutsche Bezeichnung Halbe Fisch-Stellung, ist ein Hatha Yoga Asana, eine Yogaposition. Ardha Matsyasana ist eine Variation von Matsyasana. Wortbedeutung: Ardha - halb, Hälfte; Matsya - Fisch; Asana - Stellung.

Ardha Matsyasana, Halbe Fisch-Stellung

Ardha Matsyasana Video

Hier ein Video mit Anleitung und Erläuterungen zur Hatha Yoga Übung Ardha Matsyasana:

Ardha Matsyasana ist eine halbe Fischstellung. Ardha bedeutet halb. Matsya heißt Fisch. Asana heißt Stellung, Haltung, Pose, Position.

Ardha Matsyasana ist eine Bezeichnung sowohl für den Fisch mit gestreckten Beinen als auch eine Fischstellung, bei der du die Hände nicht unter dem Gesäß hast. Matsyasana gehört zu den zwölf Grundstellungen. In der Grundpose wird Matsyasana aus dem Lotus heraus praktiziert. Im Westen machen die meisten Übenden den Fisch aus dem Langsitz heraus oder mit gestreckten Beinen; dies kann dann als Ardha Matsyasana bezeichnet werden. Bei Yoga Vidya bezeichnen wir den Fisch mit gestreckten Beinen als Fischvariation. Die Ausgangsposition ist die Rückenlage. Aus der Rückenlage heraus schließe deine Beine, gib die Hände unter das Gesäß oder die Oberschenkel, die Handflächen sind am Boden. Nun wölbe den Brustkorb nach oben und gib den Kopf nach hinten in den Nacken. Nun bist du im Fisch mit gestreckten Beinen, auch Ardha Matsyasana genannt.

Manchmal wird als Ardha Matsyasana auch eine Fischstellung bezeichnet, wobei das Gewicht hauptsächlich auf Gesäß und Hinterkopf verteilt sind. Die Ellenbogen unterstützen hierbei weniger stark. Normalerweise ruht die Hälfte des Gewichtes auf den Ellenbogen. Diese Hälfte verteilst du hierbei auf das Gesäß und den Hinterkopf, so erreichst du eine Gewichtsverlagerung. Das kannst du zum einen erreichen indem du die Unterarme unter dem Rücken zusammengibst. Die Unterarme sind dann in 90° angewinkelt. Natürlich verbleibt hierbei trotzdem etwas Gewicht auf den Ellbogen. Gleichzeitig erreichst du jedoch eine andere Dehnung.

In einer echten Ardha, also einer echten halben Fischpose bist du, wenn du die Hände zum Beispiel vor dem Brustkorb zusammen gibst, alternativ die Arme nach oben gibst oder auch nach hinten. Hier ist dann die Hälfte des Gewichtes, die vorher auf den Ellbogen verteilt war auf Gesäß und Scheitel verlagert. Diese Übung solltest du daher nur machen, wenn du starke Nackenmuskeln hast und keine Halsprobleme.

Ardha Matsyasana hilft dir ein stärkeres Gefühl von Weite in Bauch, Brust und Kehle zu entwickeln. Sie stärkt die obere Rückenmuskulatur, öffnet Anahata Chakra und führt zu einem Gefühl von Freude, Weite und Verbundenheit.

Alle Variationen und weitere Informationen von Matsyasana findest du auf unseren Webseiten Yoga Wiki Hauptseite, Yoga Vidya Hauptseite und auch in der Yoga Vidya App für iPhone oder Android.

Klassifikation von Ardha Matsyasana

Quellen

Ardha Matsyasana findet man beschrieben in folgenden Werken/Quellen/Orten:

Alternative Schreibweisen

Ardha Matsyasana kann auch geschrieben werden अर्धमत्स्यासन, ardha-matsyāsana, Ardhamatsyasana, ardha-matsyasana, Ardha Matsyasana, Ardha Matsya Pitha, Ardha Matsyasan.

Siehe auch


Andere Asanas

In der Yoga Wiki Asana Liste von A-Z gibt es über 5000 Asanas. Hier einige Links zu Asanas im Alphabet vor oder nach Ardha Matsyasana:

Ardha Matsyasana ist eine Variation von Matsyasana:

Entspannungstrainer Baustein Seminare

19.05.2024 - 24.05.2024 Autogenes Training Kursleiter Ausbildung
In der Autogenes Training Kursleiter Ausbildung lernst du Kurse in Entspannung zu konzipieren und Teilnehmer im Autogenen Training anzuleiten.

Autogenes Training nach J.H. Schultz ist ein…
Michael Büchel, Roswitha Breitkopf

Ausbildungen